Religion. muslim

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es ist so gut , dass du ehrlich bist . Der wahre Gott , der Himmel und Erde und uns Menschen gemacht hat ist ein Gott der Liebe , vor dem man keine angst zu haben braucht . Diesen wahren Gott findest du in der Bibel . Gott hat gewusst , dass wir von uns aus unmöglich so gut sein können , dass wir zu ihm , dem reinen heiligen Gott in den Himmel kommen können . Darum sandte er Jesus Christus auf die Erde . Das kannst du alles im Neuen Testament lesen . Wir können Gottes Kinder werden , die an seinen Namen glauben und wer die Reinigung durch das Opfer Jesu annimmt im Glauben , dessen Schuld ist vergeben . Wir werden aus Gnade angenommen , egal , wie schwach wir sind , wieviel mal uns Dinge passieren , die nicht schön sind . Das heisst : es gibt Gewissheit , ohne Angst , dass wir von Gott geliebt sind und die ganze Ewigkeit bei ihm sein duerfen . Da wird das Leben ganz anders frei .

Ja , stimmt , es gibt eine Hölle , aber da kommen die hin , die die Vergebung und das neue Leben , was ein Geschenk von Gott ist , nicht angenommen haben . Es geht also bei der Frage wegen der Hölle nicht darum , ob ich nicht gut genug war , sondern nur , ob ich Gottes Liebe im Glauben fuer mich angenommen habe oder nicht .

Am Besten ist , du wirst von der Angst frei , schon wenn du das Neue Testament liest . Das behandelt das Thema , was heute das Wichtigste ist . Danach kann man immernoch das Alte Testament lesen und wird das dann auch besser verstehen .

Wenn man das Christentum und den Islam kennen lernen und verstehen will, ist es sinnvoll, sich mit den Heiligen Schriften (Bibel und Koran) und den Religionsbegründern (Jesus und Mohammed) zu beschäftigen. Ein interessanter Vergleich von Bibel und Koran findet sich hier: http://www.islamseite.de

Zur Bibel ist noch zu sagen: Von allen Büchern ist sie am meisten geschrieben, gedruckt, verteilt, verkauft, übersetzt (Teile davon in über 2600 Sprachen) usw. worden. Sie ist also in vieler Hinsicht ein Buch der Rekorde. Ein besonderer Rekord beeindruckt mich am meisten, dass die Bibel wohl ein einzigstes Buch überhaupt eine große Menge erfüllter Prophetie enthält. Dieser Artikel erklärt das sehr gut:

"Seit Jahrhunderten haben Theologen und Philosophen versucht, die Existenz Gottes zu beweisen. Das Ergebnis erschien meist nur für Menschen überzeugend, die bereits an die Existenz Gottes glaubten. Nun hat der deutsche Informatiker Prof. Werner Gitt (Braunschweig) versucht, einen mathematisch orientierten Gottesbeweis vorzulegen, den das Schweizer Monatsmagazin „Factum” (Berneck/Schweiz) veröffentlicht hat. Gitt leitete bis zum Eintritt in den Ruhestand 2002 als Direktor und Professor bei der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt den Fachbereich Informationstechnologie.

Nach seinen Angaben sind bereits 3.268 Prophetien der Bibel erfüllt. Ein markantes Beispiel ist die im 5. Buch Mose (28,64-65) angekündigte Zerstreuung des Volkes Israel unter alle Völker und die Verheißung seiner Rückführung (Jeremia 16,14-15), die sich 1948 mit der Gründung des Staates Israel erfüllt hat. Daneben gebe es im Alten Testament Hinweise auf Jesus Christus, etwa seine Geburt in Bethlehem oder seinen Tod am Kreuz. Alles dies sei Wirklichkeit geworden. Um mathematisch auf der sicheren Seite zu liegen, geht Gitt für jede Prophetie von der hohen Wahrscheinlichkeit von 50 Prozent aus, dass sie sich erfüllt. Danach nun würde die Wahrscheinlichkeit, dass 3.268 Prophezeiungen zufällig eintreffen, bei 1,7 mal 10 hoch -984 liegen. Nach dem Komma folgen also fast 1.000 Nullen, ehe die Zahl 17 auftaucht. Obwohl dies eine unvorstellbar kleine Zahl sei, hätten sich – wie Altes und Neues Testament zeigten – mehr als 3.000 Vorhersagen erfüllt, so Gitt. Wenn man nicht von 3.268 Zufällen ausgehen wolle, bleibe nur „die Annahme eines allmächtigen und allwissenden Gottes, der die Prophetien im Voraus nennen konnte und später aufgrund seiner Allmacht auch in die Realität umgesetzt hat“, schreibt Gitt. Er folgert daraus, „dass die ganze Bibel wahr sein muss“.

Das Ameisenmodell:

Wer dennoch von Zufällen bei der Erfüllung von 3.268 Prophetien ausgehe, müsse dann auch annehmen, dass man mit verbundenen Augen in einem riesigen Haufen schwarzer Ameisen die einzige darin befindliche rote auf Anhieb findet. Im Detail: Die Zahl für die Unwahrscheinlichkeit, dass sich mehr als 3.000 Prophezeiungen durch Zufall erfüllen könnten (1,7 mal 10 hoch -984), illustriert Gitt mit einem Ameisenhaufen, in dem sich ein einziges rotes Tierchen befindet. Dazu stellt er die Frage: Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Mensch mit verbundenen Augen gerade diese rote Ameise findet, wenn er in den Haufen hineingreift? Würde man 36 Millionen Tiere – so viele passen in eine Badewanne – nehmen, wäre die Wahrscheinlichkeit, ausgerechnet die rote Ameise zu greifen, 2,8 mal 10 hoch -8 (also 7 Nullen nach dem Komma). Das wäre ein passendes Modell für den Fall, dass die Bibel nur 25 erfüllte Prophetien hätte. Dementsprechend bräuchte man wesentlich mehr Ameisen, um auf jene geringe Wahrscheinlichkeit zu kommen,die dem Eintreffen aller biblischen Prophezeiungen entspricht. Laut Gitt kann dieser Wert selbst dann nicht erzielt werden, wenn man das ganze Universum mit Ameisen füllen würde. Die genaue Rechnung ergibt sogar die immense Zahl von 5 mal 10 hoch 896 Universen. Quelle: Thomas Schneider, Zeitschrift idea"

Die Bibel sagt, dass der der an Jesus Christus glaubt, das ewige Leben erhalten wird (z.B. in Johannes 3,16 steht das und an vielen anderen Stellen der Bibel). Das Tolle ist, dass man nichts dafür zu tun braucht, außer an Jesus Christus zu glauben und dass er für unsere Sünden (für alles, was wir falsch gemacht, gedacht, gesagt usw. haben) gestorben ist. Deshalb brauchen gläubige Christen keine Angst vor der Hölle zu haben und können sich sicher sein, dass die Gott auch die Aussagen der Bibel erfüllen wird, dass die, die an Jesus Christus glauben und um Vergebung ihrer Sünden bitten, das ewige Leben erhalten und nach ihrem irdischen Tod bei Gott im Himmel sein werden.

Wenn das alles dir nicht richtig zusagt, kannst du auch einfach einen eigenen Glauben entwickeln. Religion hat Menschen sowieso immer nur auseinander getrieben !

Ich glaube: Die wahre Kirche ist die Liebe und wohnt in den Herzen der Menschen!

Es gibt nur einen Gott in der Unendlichkeit, den Vater im Himmel, und der besuchte in Jesus unsere Erde! Dadurch entstand das Christentum.

Die christlichen Kirchen haben aber mit der Zeit die echte Jesus-Lehre verfälscht. Hier nur zwei Beispiele:

Als man einst Jesus zu Ehren ein Haus bauen wollte, da sagte er: Wenn ihr schon bauen wollt, dann baut Häuser für die Armen und Kranken und Schulhäuser für die Kinder. In denen könnt ihr auch zusammen kommen! Und nun sehe, was die Kirchen daraus gemacht haben! Es gibt große, größere, prachtvolle Kirchengebäude…

Jesus sagte, ich allein bin der Herr, ihr aber seid Brüder und Schwestern. Was haben die Kirchen daraus gemacht? Es gibt eine Hierarchie mit vielen Ämtern wie Papst, Kardinäle, Bischöfe und Priester

Jesus will seine von den Kirchen verdorbene Lehre reinigen und hat uns zu diesem Zweck sein Ewiges Evangelium geschenkt:

Offb 14,6 Und ich sah einen Engel fliegen mitten durch den Himmel, der hatte ein ewiges Evangelium zu verkündigen denen, die auf Erden wohnen, und allen Heiden und Geschlechtern und Sprachen und Völkern.

Dieses Ewige Evangelium hat der Prophet Jakob Lorber durch göttliche Offenbarung empfangen.

Es ist das richtig, was du selbst am Besten findest. Wo du zu 100% denkst: Das ist es, so denke ich auch! Du musst damit zufrieden sein und dich damit wohlfühlen und stolz auf das sein, an das du glaubst.

In jeder Religion ist die Rede von der Hölle.

Hölle= Abwesenheit des Gottes

Wenn du dich von Gott abwendest, bekommst du auch seine Nähe nicht zu spüren. Logisch oder?

Alles andere mit Feuer nimmst du symbolisch auf und ...

gut ist.

Hey afterlife. kannst du mir das bitte genauer erklären? ausführlicher vlt? :) danke.

0
@JoseArmando

Naja, es heißt doch im Koran,(und genauso wie in allen Büchern), dass die, die nicht an Gott glauben, in die Hölle kommen.

Wenn ein Mensch sich ständig drückt, aufrichtig zu leben und dementsprechend nach dem Sinn zu suchen und nicht glaubt, der Gott bewusst ablehnt, bei dem wird Gott auch nicht sein.

Deshalb heißt es im Koran, dass Leute selbst schuld sind. Du bekommst alles was du dir wünschst und erhoffst. Alles. Früher oder Später.

Und wenn du dir Gott wünschst, wenn du dich nach ihm sehnst, dann wird er dich auch nie verlassen und das ist dann das Paradies.

Wenn du dich aber von ihm abwendest, wenn du selber nicht zu ihm gehst, dann darfst du auch nicht jammern wo er bleibt.

Die Schmerzen, die bei seiner Abwesenheit entstehen, gleichen dann den Schmerzen des Feuers. Eben so, kannst du das dir verbildlichen.

Daher auch; Gott gibt dir alles was du möchtest. Es hängt einzig und allein davon ab, was DU willst. Willst du glücklich sein? -Streb danach und du bekommst Glücklichkeit. Willst du Erfolg? Streb danach und du bekommst Erfolg. Willst du Freunde? Streb danach, bemühe dich und du schließt Freundschaften. Willst du Gott? So kommt er zu dir.

Es hängt alles davon ab, was wir Menschen wollen.

Das ist eine Interpretation, die viele Muslime teilen. Nicht alle, aber das weißt du ja.

0

Versuch einfach selber rauszufinden welche religion und welcher glaube am besten für dich ist. Keiner kann dir schließlich vorschreiben, welche religion du bevorzugst.

les mal den Koran auf Deutsch das wird dir gut tun :)

Was möchtest Du wissen?