Religion: Islam

4 Antworten

Unter Sünde versteht man im allgemeinen eine nicht gottesgefällige Handlung. Dazu unterscheidet sich die Sünde in ihrerer schwere bzw. von großer und kleiner Sünde. Sünden sind taten die dem menschlichen Geist und Körper wiedersprechen bzw. ihm Schaden zufügen. Trinkt jemand z. b. Alkohol je nach dem in welcher Menge, birgt es die Gefahr mit sich krank zu werden oder zumindest, nicht bei Sinnen zu sein. Auch Dinge wie außereheliche Beziehungen bergen ihre Gefahren, und so gibt es Gebote zum Heil seiner eigenen Seele, seines Körpers u. Geistes, die man von Gott durch die Propheten sa. ans Herz gelegt bekommen hat um sie einzuhalten. Doch falls nicht, man zwangsläufig früher oder später, Buse tun wird. Um den Schaden den sich jeder mehr oder weniger im laufe seines Lebens selbst einhandelt, möglichst gering zuhalten, halten sich viele an die Gebote Gottes. Gebote Gottes sind eigentlich Aufforderungen an die Menschen ihre natürlichen Veranlagungen zu kontrollieren um sich nicht gehen zu lassen, sonst besteht die Gefahr das alles Leben irgendwann außer Kontrolle gerät. Hier geht es um das maßhalten und die Entwicklung von Ehrfurcht zu Gott seiner Schöpfung, gegenüber des Lebens und des Todes. Das Streben nach dem Paradies im Jenseits, setzt voraus rein zu sein. Denn am Tag, an dem die Waagschale aufgestellt wird sollte man soviel wie möglich auf der Habenseite aufweisen können unter anderem durch das einhalten der Gebote.

Anscheinend stehst Du mit der deutschen Sprache auf Kriegsfuß. Deine Frage ist nicht verständlich.

Was soll das heißen, " ..... von euch eine Erklärung von Sina zeigen oder sagen kann " ?. Was ist das für ein Kauderwelsch !!!. Sina/Sünde kann man nicht zeigen oder sagen, sondern höchstens begehen.

Oder meinst Du den persischen Arzt und Philosophen Avicenna bzw. Ibn Sina ?

Mit Sina meine ich die Sünde

wer sich jetzt ein bisschen mit dem Islam beschäftigt hat,der würde schon langsam darauf kommen,dass er Zina meint.

0

Zina bedeutet außerehelicher Geschlechtsverkehr.

"Nähert euch nicht dem Ehebruch (Zina), das ist etwas Abscheuliches und öffnet den Weg (zum Schlechten)" [17:32]

Unzucht [zina] ist der im islamischen Recht [scharia] verwendete Begriff für außereheliche Sexualität, die grundsätzlich verboten [haram] ist. So sehr der Genuss der ehelichen Sexualität im Islam empfohlen wird, so sehr wird außereheliche Sexualität als eine der schwersten Sünden eingestuft.

Warum ist es gerade bei Zina notwendig, eine Distanz herzustellen? Warum begnügt sich der Qur'an nicht einfach nur damit zu sagen "begeht keine Zina", wie es beispielsweise in den Versen davor und danach in Bezug auf das Töten geschieht? Offenbar ist das, was uns zu Zina führen könnte von einer anderen Qualität, als das, was uns zum Töten bringen könnte. Tatsächlich ist der Sexualtrieb unbestritten der stärkste Trieb des Menschen, der in seiner Intensität alles andere Begehren und Drängen des Menschen übertrifft - das Töten ist etwas, was keinem Trieb zu entspringen scheint, sondern erst als Entscheidung auf eine Begierde folgt. Allah hat den starken Sexualtrieb aus Weisheit in den Menschen gelegt, um das Getrennte zur Einheit zu fügen, um das Paar fest zu verschlingen, so dass nicht nur das Paar, Mann und Frau, sondern auch die an ihm hängenden Kinder und Verwandten in eine Einheit verschlungen werden. Ein wunderbares Beispiel für diesen Gedanken ist der erste Vers der Sure An-Nisa. Dort wird das Paar als aus einer Einheit, einer nafs, geschaffen vorgestellt und im Zuge dieser Einheit wird die Verwandtschaftsbande als das, was mit dem Paar besteht, zu pflegen aufgegeben. Weil es also um die Einheit der Menschen, ja der Menschheit, geht und nicht nur um ein singuläres egoistisches Interesse, scheint das sexuelle Begehren so eindringlich zu sein - aber auch so gefährdend.

Wie kann man sich fernhalten?

Das man weiss, dass es verboten ist

Das man weiss welche Strafen auf einen warten

Man muss sich fragen "wen liebst du" - die Frauen oder Allah?

Duâ (Bittgebet) zu Allah machen, dass er dich rechtleitet und dich fernhält davon

"die Blicke senken" - Männer UND Frauen

vermeiden, dass man mit einer Frau oder Mann (je nach Geschlecht)

alleine ist! Denn Zina ist "schlüpfrig" und wenn ein Mann und eine Frau alleine sind, dann ist der Dritte mit ihnen der Shaitan (Teufel)

Das GEBET (ist deine Medizin für alles Schlechte)

Die Berührung einer fremden vermeiden

schnell Heiraten

Was möchtest Du wissen?