Religion früher und heute

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  • In der römisch katholischen Kirche sind wir modern geworden und glauben nur noch was uns gefällt, und wir fordern Demokratie ein in der Kirche.

  • Anstatt zu beten pflegen wir zu streiten ,und anstatt umzukehren fordern wir die andern auf umzukehren .

  • Gott jedoch ist und war und bleibt immer der selbe und auch die Tatsache das wir Geschöpfe sind und Gott Schöpfer ist, wird sich Gott sei dank nie ändern .

  • Früher war Europa Christlich heute gibt es nur noch wenige Christen ,die meisten die sich Christen nennen sind reine Kulturchristen . Dazu kommen neue Religionen die sich ausbreiten in Europa ,Hinduismus und vor allem der Islam bedingt durch die Demographische Entwicklung .

  • Man könnte auch sagen, heute schustern sich die Menschen einen selbsterfundenen Glauben .wir nehmen von allem was uns gerade gefällt .

  • Es gibt keine Wahrheit mehr ,sondern es herrscht der Irrtum vor, es gebe viele Wahrheiten** (Relativismus )

Was meinst du mit früher? Im 30 jährigen Krieg haben sich zwei christliche Glaubensrichtungen 30 Jahre lang bekämpft, weil jede für sich in Anspruch genommen hat, den richtigen Weg zum Glauben zu haben. Das hat sich noch lange Zeit ausgewirkt. Ich kam 1931 in eine evangelische Volksschule. Da waren Jungen und Mädchen in einer Klasse, durch einen Mittelgang getrennt. In der 2. Hälfte war eine katholische Knabenschule. Die katholischen Mädchen gingen in eine andere Schule. Mit Einführung der Gemeinschaftsschule wurde diese Trennung aufgehoben.

Dazu gibt eine sehr aufschlußreiche Arbeit von Ludwig Feuebach " Das Wesen der Religion ", in ihr wird sehr kenntnisreich die Gründe für das Entstehen von Religionen und deren Entwicklung dargestellt.

Welche Rolle spielte die Religion früher in Deutschland (ab1945) und welche Rolle spielt sie heute?

...zur Frage

Religionzugehörigkeit was soll ich da jetzt schreiben?

Man hat meine Bewerbung in die engere Auswahl genommen und jetzt muss ich eine Personalbogen ausfüllen und da steht auch nocht in "Klammern" bitte unbedingt Angaben zu Religionszugehörigkeit machen . Ich habe aber nie eine Religion so wirklich zugehört und jetzt gibts da glaube ich so eine interessante Religon irgendwas mit "frei glaube oder irgendetwas habe es vergessen :S:S hoffe koennt mir helfen :/

...zur Frage

Welche Religion/Weltanschauung passt am besten?

Ich habe mich schon seit einiger Zeit mit Religion und Glauben beschäftigt. Mittlerweile bin ich für mich zu dem Schluss gekommen, dass ich wohl am meisten der Natur verbunden bin, auch wenn wir nicht in der Lage sind die Natur als ganzen jemals verstehen zu können. Ein (oder mehrere) personifizierte Götter kommen nach meinem Verständnis nicht in Frage. Irgendwie entspricht meine Vorstellung einer Mischung aus dem Pantheismus, dem Agnostizismus und anderen Naturreligionen. was den Tod angeht: Ich glaube, dass die Seele weiterlebt, aber nicht an etwas wie den "ultimativ positiven Himmel" und die Hölle als Gegenteil oder Reinkarnation.

Leider hab ich noch nichts gefunden, was dem entsprechen würde... könnt ihr mir da helfen?

Lg Flo

...zur Frage

Religion?Islam?.....

Hi. Ich bin Türkin,aber glaube nicht an meine religion. Natürlich früher ,aber heute sehe ich vieles anders. Jeder hat seine Religion, doch welche ist die "richtige"? Warum leben wir?wofür? Beten,koran.... Alles was ich machen möchte ist haram oder dürfen Moslems nicht... Mich verwirrt das alles -.-

Hilfe:) Lg

...zur Frage

Religion sinnvoll?

Hallo, Ich hab mir mal Gedanken über Religionen gemacht.Religiös sind heutzutage immernoch sehr viele.Eine Religion ist eine Glaubensrichtung, was bedeutet, dass man, wenn man einer Religion angehört an etwas glaubt. Bei den meisten Religionen sind viele verschiedene Gesichtspunkte inbegriffen und jede ist für sich besonders.Nun ist da aber die Frage, wieso man heute noch sich zum Anhänger einer aus veralteten Theorien und Idealen bestehenden Religion anschließt, obwohl es doch nicht mehr auf heute so wirklich übertragbar ist? Ich glaube persönlich nicht, dass die Leute einer Religion angehören, weil sie glauben, sondern einfach so, z.B reingeboren oder so... Wie seht ihr das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?