Religion Frage Help :-)

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo xsamanthax00

Vier Arten:

  • Kath. Kirche: Bußsakrament mit persönlicher Beichte bei einem Priester und Absolution (Lossprechung) durch den Priester.

  • Evangelische Kirche: persönliche Beichte, auch bei einem Mitglied der Gemeinde, mit Absolution - kein Sakrament. - Aber einige evangelische Bekenntnisse zählen sie zu den Sakramenten (vgl. Confessio augustana).

  • In der Urkirche gab es auch das öffentliche Sündenbekenntnis vor der ganzen Gemeinde, wenn schwere Fälle vorlagen, bei denen ein Christ durch sein Verhalten die ganze Gemeinde unglaubwürdig gemacht hatte. Das wurde dann später erleichtert durch die persönliche Beichte vor einem Priester.

  • Generalabsolution: (Zitat aus dem Bistum Mainz) Neben der Beichte als Ort der Versöhnung des einzelnen und der Feier der Versöhnung in Gemeinschaft (für die Lossprechung von so genannten „lässlichen“ Sünden) kennt die Kirche in Notfällen auch die Feier der Versöhnung mit allgemeinem Bekenntnis und der Generalabsolution. Das Einzelbekenntnis wird hier durch eine allgemeines Bekenntnis ersetzt. Die im Rahmen dieser Feier vergebene schwere Schuld muss aber innerhalb eines Jahres einzeln gebeichtet werden. (Zitat Ende)

Genaueres unter:

http://www.bistummainz.de/bistum/menschen/glaube_theologie/glaube/glaube_erwachsene.html?f_action=article&f_article_id=26&f_edition_id=9

dankeschön hat mir sehr geholfen

0

Was möchtest Du wissen?