Religion 19

... komplette Frage anzeigen

23 Antworten

Was für dich richtig und verkehrt ist kann dir kein anderer Mensch beantworten, sondern nur dein Herz. Wenn du dir nicht sicher bist, im Islam richtig zu sein, dann sieh dir andere Religionen an (in vielen gibt es ebenso Gott, in manchen auch mehrere oder gar keinen) und deren Vorstellungen von einem "Gottesfernen Ort", wie man die Hölle auch nennen kann. Der Glauben des Islam oder besser einiger Richtungen des Islam ist sehr auf das Paradies nach dem Tode ausgerichtet und hier (im Leben) befindet man sich quasi tatsächlich laufend in Angst vor der Hölle, was meines Erachtens irgendwie hinderlich ist, das Leben im Hier und Jetzt geniessen zu können. Jemand in dauernder Angst wird unsicher und das kann nicht gut sein.

Vielleicht hilft dir dieser Link weiter, es gibt aber auch jede Menge anderer Stellen (auch islamische oder solche, für interreligiösen Dialog) bei denen du dich informieren kannst.

http://www.domradio.de/aktuell/65903/rueckkehr-zur-demokratie.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du solltest,um dir wirklich über deine religion im klaren sein,bevor du sie auch lebst.informier dich evtl. über einige,die dich ansprechen.zum beispiel der islam:du könntst in einen kurs in die moschee gehen.in fast jeder moschee gibts unterricht für jedes alter!ausserdem wird im christentum auch von der hölle gesprochen,sprich am besten einen religiösen gelehrten an(ob nun in der moschee,kirche oder sonst wo) und lass dich nicht durch pseudo-gläubige oder medien verwirren,die einem meistens wiedersprüchliche aussagen von sich geben.viel glück auf deinem weg!:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

aber ich weiß nicht welches religion richtig ost!

Fang mal an, in der Bibel zu lesen und zu vergleichen :

http://www.bibleserver.com/text/NG%C3%9C/Matth%C3%A4us

Ich nehme an, du brauchst keinen Link zu einem Qor'an-Text...

Und bitte Gott, dass er dir die Wahrheit zeigt.

Wir Christen glauben, dass Gott dich liebt und nicht will, dass du in die Hölle kommst. Angst hat die Aufgabe, dich auf Gefahren hinzuweisen, aber wenn sie dich lähmt und daran hindert, zu leben, dann ist das nicht gut. Jeder Mensch versagt, weil der Mensch unter der Herrschaft der Sünde steht. Die Bibel erzählt davon, wie Gott die Menschen daraus rettet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Man" spricht von Hölle im Islam? Wer ist "man"? "Man" ist auf jeden Fall nicht Gott, oder? Spricht Gott immer von der Hölle? Oder spricht Gott auch was anderes? Ich kenne den Islam sicher nicht genug, um theologische Aussagen machen zu können. Aber ich kann mir nicht denken, daß Gott immer nur mit der Hölle winkt, wenn er doch gleichzeitig in den Suren des Koran der "Allbarmherzige", "Allverzeihende", "Allgütige" und so weiter genannt wird. Wenn Du denkst, daß Du im Islam richtig bist, dann schau doch einmal nach, ob das, was Dir von anderen Muslimen gesagt wird, richtig ist, und ob Deine eigenen Gedanken über den Islam richtig sind. Vielleicht mußt Du den Standpunkt oder die Perspektive wechseln, damit Du auch die Güte und Barmherzigkeit Gottes sehen kannst. Schau doch mal, ob Du jemanden oder etwas findest, das Dir genau davon erzählen kann. Alles Gute, q.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich brauchst du nur nach deinem Herzen gehen, dann kannst du nicht viel falsch machen. Dein Gewissen wird dir zusätzlich noch helfen, auf dem richtigen Weg zu bleiben. Generell hat jeder Mensch einen göttlichen Funken ( Geist ) in seinem Herzen. Stell dir das vielleicht so vor, dass die göttliche Schwingung nicht verleugbar ist. Sie ist durch die Schaffung deiner Seele in deinem Herzen und wird von deiner Seele umhüllt. Und deine Seele wird von deinem Fleisch umhüllt. Dieses göttliche im Herzen sollte der Mensch erkennen. Jesus hat dem Menschen noch das Liebesgebot mitgegeben, das da heisst - liebe Gott über alles und deinen Nächsten wie dich selbst. Man kann dieses Liebesgebot auch noch mit anderen Worten formulieren -

Alles was ich nicht möchte, das man mir tut, das tue ich auch niemandem. Und alles was ich gern möchte, das man mir tut, das tue ich jedem anderen, soweit ich es vermag.

Du kannst dieses Liebesgebot hin und her drehen wie du willst, du wirst erkennen, dass du bei Einhaltung dieses Gebots niemanden schadest und auch keinem Teil in der Natur schadest. Du kannst bei Einhaltung auch keines der zehn Gebote verletzen. Es ist wahrlich ein göttliches Gebot, das für den Menschen wie eine Leitschiene ist. Sich an dieses Liebesgebot zu halten kostet nichts und tut nicht weh. Aber du machst dir sehr viele Freunde damit.

In jeder Religion gibt es Regeln, Zeremonien, Rituale - das alles braucht doch Gott nicht vom Menschen. Das einzige was Gott gerne hätte - ist einfach LIEBE - LIEBE zu Gott, zu sich und seinem Nächsten. Mit lieben Gedanken , lieben Worten und Werke der Liebe - erhöhst du dein Schwingungen.

Ich denke, dass dies die schönsten Gebete sind, an denen sich Gott am allermeisten erfreuen kann, wenn der Mensch stets versucht in lieben Gedanken zu bleiben, wenn er versucht seine Worte so zu wählen - dass er dabei niemanden verletzt und diese Worte hilfreich für seine Mitmenschen sind, ja und wenn seine Taten Werke der Liebe sind.

Damit erfüllt er das Liebesgebot. Überprüfe dies nach allen Regeln der Kunst, und du wirst erkennen, dass dies wahrlich der einzige Weg ist , Gott dem Vater allen Lebens die Ehre und den Dank zu erweisen , der IHM gebührt. Wünsche dir noch viele liebe Gedanken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man das Christentum und den Islam kennen lernen und verstehen will, ist es sinnvoll, sich mit den Heiligen Schriften (Bibel und Koran) und den Religionsbegründern (Jesus und Mohammed) zu beschäftigen.

Von allen Büchern ist die Bibel am meisten geschrieben, gedruckt, verteilt, verkauft, übersetzt (Teile davon in über 2600 Sprachen) usw. worden. Sie ist also in vieler Hinsicht ein Buch der Rekorde. Ein besonderer Rekord beeindruckt mich am meisten, dass die Bibel wohl ein einzigstes Buch überhaupt eine große Menge erfüllter Prophetie enthält. Dieser Artikel erklärt das sehr gut:

"Seit Jahrhunderten haben Theologen und Philosophen versucht, die Existenz Gottes zu beweisen. Das Ergebnis erschien meist nur für Menschen überzeugend, die bereits an die Existenz Gottes glaubten. Nun hat der deutsche Informatiker Prof. Werner Gitt (Braunschweig) versucht, einen mathematisch orientierten Gottesbeweis vorzulegen, den das Schweizer Monatsmagazin „Factum” (Berneck/Schweiz) veröffentlicht hat. Gitt leitete bis zum Eintritt in den Ruhestand 2002 als Direktor und Professor bei der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt den Fachbereich Informationstechnologie.

Nach seinen Angaben sind bereits 3.268 Prophetien der Bibel erfüllt. Ein markantes Beispiel ist die im 5. Buch Mose (28,64-65) angekündigte Zerstreuung des Volkes Israel unter alle Völker und die Verheißung seiner Rückführung (Jeremia 16,14-15), die sich 1948 mit der Gründung des Staates Israel erfüllt hat. Daneben gebe es im Alten Testament Hinweise auf Jesus Christus, etwa seine Geburt in Bethlehem oder seinen Tod am Kreuz. Alles dies sei Wirklichkeit geworden. Um mathematisch auf der sicheren Seite zu liegen, geht Gitt für jede Prophetie von der hohen Wahrscheinlichkeit von 50 Prozent aus, dass sie sich erfüllt. Danach nun würde die Wahrscheinlichkeit, dass 3.268 Prophezeiungen zufällig eintreffen, bei 1,7 mal 10 hoch -984 liegen. Nach dem Komma folgen also fast 1.000 Nullen, ehe die Zahl 17 auftaucht. Obwohl dies eine unvorstellbar kleine Zahl sei, hätten sich – wie Altes und Neues Testament zeigten – mehr als 3.000 Vorhersagen erfüllt, so Gitt. Wenn man nicht von 3.268 Zufällen ausgehen wolle, bleibe nur „die Annahme eines allmächtigen und allwissenden Gottes, der die Prophetien im Voraus nennen konnte und später aufgrund seiner Allmacht auch in die Realität umgesetzt hat“, schreibt Gitt. Er folgert daraus, „dass die ganze Bibel wahr sein muss“.

Das Ameisenmodell:

Wer dennoch von Zufällen bei der Erfüllung von 3.268 Prophetien ausgehe, müsse dann auch annehmen, dass man mit verbundenen Augen in einem riesigen Haufen schwarzer Ameisen die einzige darin befindliche rote auf Anhieb findet. Im Detail: Die Zahl für die Unwahrscheinlichkeit, dass sich mehr als 3.000 Prophezeiungen durch Zufall erfüllen könnten (1,7 mal 10 hoch -984), illustriert Gitt mit einem Ameisenhaufen, in dem sich ein einziges rotes Tierchen befindet. Dazu stellt er die Frage: Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Mensch mit verbundenen Augen gerade diese rote Ameise findet, wenn er in den Haufen hineingreift? Würde man 36 Millionen Tiere – so viele passen in eine Badewanne – nehmen, wäre die Wahrscheinlichkeit, ausgerechnet die rote Ameise zu greifen, 2,8 mal 10 hoch -8 (also 7 Nullen nach dem Komma). Das wäre ein passendes Modell für den Fall, dass die Bibel nur 25 erfüllte Prophetien hätte. Dementsprechend bräuchte man wesentlich mehr Ameisen, um auf jene geringe Wahrscheinlichkeit zu kommen,die dem Eintreffen aller biblischen Prophezeiungen entspricht. Laut Gitt kann dieser Wert selbst dann nicht erzielt werden, wenn man das ganze Universum mit Ameisen füllen würde. Die genaue Rechnung ergibt sogar die immense Zahl von 5 mal 10 hoch 896 Universen. Quelle: Thomas Schneider, Zeitschrift idea"

Die Bibel sagt, dass der der an Jesus Christus glaubt, das ewige Leben erhalten wird (z.B. in Johannes 3,16 steht das und an vielen anderen Stellen der Bibel). Das Tolle ist, dass man nichts dafür zu tun braucht, außer an Jesus Christus zu glauben und dass er für unsere Sünden (für alles, was wir falsch gemacht, gedacht, gesagt usw. haben) gestorben ist. Deshalb brauchen gläubige Christen keine Angst vor der Hölle zu haben und können sich sicher sein, dass die Gott auch die Aussagen der Bibel erfüllen wird, dass die, die an Jesus Christus glauben und um Vergebung ihrer Sünden bitten, das ewige Leben erhalten und nach ihrem irdischen Tod bei Gott im Himmel sein werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DarkSepia
21.08.2012, 23:03

Apologetische (Un-)Logik: Weil ein paar natürliche Erklärungen unwahrscheinlich sind, muss es ein noch unwahrscheinliches Wunder gegeben haben, und zwar ein ganz bestimmtes, welches zu unserer Religion passt. Nennt sich Sherlock Holmes Fallacy.

Nach seinen Angaben sind bereits 3.268 Prophetien der Bibel erfüllt.

Nach meinen übrigens nicht. Gitt kann nicht einfach irgendeine Zahl von Prophezeiungen nennen und sie nicht beweisen. Viele der angeblichen Prophezeiungen sind gar keine, sondern aus dem Kontext gerissenen Gebete, Lieder und Ähnliches. Die Autoren des neuen Testaments kannten das alte Testament und konnten Jesus so einigen Stellen des alten Testaments anpassen. Aus irgendeinem Grund reichte es aber nicht, um ihn gleich Immanuel zu nennen, so musste ad hoc argumentiert werden, warum ein Typ, der Jesus heißt Immanuel sein sollte... Blöde Sache.

Und: Wer mit richtigen Prophezeiungen argumentiert, sollte auch die falschen Behauptungen zur Kenntnis nehmen. Es gab nachweislich keine weltweite Sintflut, die alle Menschen, bis auf Noahs Familie ausgelöscht hätte. Es gab keine Einnahme Jerichos mittels Posaunen durch Hebräer. Fledermäuse sind auch keine Vögel. Fische verdursten ohne Wasser nicht, sie ersticken. Selbst mit tausenden erfüllten Prophezeiungen wäre die Bibel ein sehr menschliches, fehlerhaftes Buch. Die bessere Erklärung wären zeitreisende Gelehrte. Die brauchen wir aber nicht, weil diese Prophezeiungen nicht existieren oder gefälscht wurden.

0

Wenn dieser Hilferuf echt ist und du nicht weißt, zu welcher Religion du sollst, dann bitte Gott, dass ER dir eine Antwort schenkt. Du brauchst weder auf die einen noch auf die anderen zu hören. Gott gibt dir selber Klarheit, wenn du ihn beständig bittest. Du wirst sehen. Wer sucht, der findet. Ich kenne sehr viele, die so Sicherheit über den Glauben und Freude gefunden haben. Du wirst entdecken, dass Gott ein guter Vater ist und die Liebe ist.. - Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JoseArmando
22.08.2012, 20:10

danke! :)

0

Hallo, es gibt viele Religionen, aber auch Sekten davon. Mein Vorschlag: kauf dir das Buch "Die fünf Weltreligionen", Verfasser H.v.Glasenapp, Verlag Diederichs. Kostet als Taschenbuch 12,95 Euro. Gibt einen sehrguten Überblick. Der Vererfasser ist dabei neutral.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glaube an das was du meinst. Ich glaube an nichts was irgendeine Religion in Sachen Tod sagt.

"Weil ferner die wirkliche Stellung dieser Herren im modernen Staate keineswegs dem Begriff entspricht, den sie von ihrer Stellung haben, weil sie in einer Welt leben, die jenseits der wirklichen liegt, weil also die Einbildungskraft ihr Herz und ihr Kopf ist, so greifen sie, in der Praxis unbefriedigt, notwendig zur Theorie, aber zur Theorie des Jenseits, zur Religion [...]"

Karl Marx

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hey ich weis dass es gott gibt und dass zu 100 prozent

Das ist entweder magisches Wissen, oder eine fehlerhafte Selbsteinschätzung.

wenn das einer diskutieren will dann soll er erst einmal sich umschauen.

Das Argument "Schau dich um" hat schon oft jemand gebracht, aber niemals erklären können, wie irgendetwas beobachtbares auf die Existenz eines Gottes hinweist.

welt was gibt hat einen grund und sinn!

Diese Behauptung ist einerseits viel zu schwammig, weil Sinn und Grund verschieden definiert werden können. Andererseits ist sie auch absurd, denn unter der Prämisse einer übernatürlichen Instanz, die wir nicht erkennen können, können wir nicht beweisen, dass irgendetwas nötig ist, um ein Ziel zu erreichen. Warum zum Beispiel haben Lebewesen Körper, wenn sie auch als Geister leben können?

aber ich weiß nicht welches religion richtig ist!

Das kann dir niemand sagen. Bezogen auf Faktenebene kannst du aber erkennen, welche Religion oder Untergruppierung einer Religion falsch ist. Zum Beispiel jene, die behaupten, unsere Erde sei erst 6000 Jahre alt.

was ist richtig ich hab das gefühl islam.

Was du fühlst ist irrelevant, wenn es darum geht, was wahr ist. Es sei denn, es geht darum, ob es wahr ist, dass du etwas bestimmtes (nicht) fühlst.

aber was genau ist richtig?

Hast du dich schon mal mit Onthologie und Epistemologie beschäftigt? Diese Disziplinen setzen sich damit auseinander, nach welchen Kriterien etwas richtig, falsch oder plausibel ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JoseArmando
21.08.2012, 21:33

Erstmal danke für deine Antwort. Und ich habe jetzt eine frage an dich. Kannst du mir beweisen dass du echt bist ? wenn ja wie genau? Für mich sind solche fragen wie ''hat es einer bisher bewiesen dass gott existiert''? Ich sag dir mal was, dass alles auf der welt ist nicht von alleine enstanden! siehe Universum, Planeten, Menschen, Tiere, Obst, Essen, Wasser, Pflanzen, Bäume, Sonne, Regen, Luft. Und weiß du was ? das alles brauchen wir um zu Leben das sind erstmal nur die kleinigkeiten von ''Beweis'' sag ich mal jetzt ja. Es gibt eig. soviele beweise die du vlt. garnicht weißt. Glaub mir es gibt gott und das zu 100 %. Okay ich glaube zwar an manche theorien wie die erde enstanden ist! aber wer hat das gemacht ? wie ist es passiert ? Es muss ja immer etwas gegeben haben.? oder? denkst du nicht ? :)

PS: Ich werde es mir aufjedenfall mal anschauen.

0

Die Angst vor der Hölle dürfte die geringste sein. Die gibt es z.B. auch im Christentum.

Was heißt das, dass Du irgendwie Moslem bist und Du glaubst an Gott ?. Komisch, denn ein Moslem würde hier schreiben: Allah. Und warum mußt betonen; " Hey freunde, ich bin ehrlich ......". Das setzen wir hier voraus, das muß man nicht noch besonders betonen. Diese Art der Betonung seiner eigenen Ehrlichkeit macht mißtrauisch.

Das was es auf der Welt gibt, hat seinen Grund und Sinn nicht in der Religion.In der Welt geht es um Macht, Einfluß und Geld. Das hat vielleicht etwas mit einer Kirche zu tun, aber nichts mit einer Religion; egal welcher Art auch immer.

Was genau richtig für Dich ist, weiß ich auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann dir keiner sagen, aber du wirst sicher nicht in der Hölle landen, falls es sie gibt. Jeder macht Fehler und ist nicht perfekt, klar gibt es Menschen die extrem viel falsch machen, aber wenn du erfurcht zeigst, wird dir sicher nichts passieren. Ich schreibe so etwas und ich bin nicht mal gläubig o.o

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Afterlife
20.08.2012, 22:38

^^

0

Hallo,

ich stimme dir zu, dass es Gott 100% gibt. Und nun meine Frage an dich: Hast du nicht schon versagt? Ich habe es schon so oft. Gelogen, gestohlen, meine Eltern beleidigt, gegen mein Gewissen gegangen... Ich bin ein Lügner, und vieles andere. Ich glaube aber, dass Gott gerecht ist. Er muss all das, was wir Schlechtes machen, uns zur Last anrechnen. Wie ein guter Richter die Schuldigen z.B. ins Gefängnis stecken muss, so kann Gott all das Schlechte nicht einfach vergeben oder übersehen.

Nun stellt sich die Frage: Wie kann ein perfekter, heiliger, gerechter Gott jemandem wie mir vergeben, oder mich ins Paradies lassen? Es geht nicht. Egal, wie viel Gutes ich tue, meine schlechten Sachen sind immer noch da. Wenn du ein Glas mit Wasser hättest, und einen Tropfen Gift beimischst, würdest du es nicht trinken. Egal, wie viele Tropfen Wasser hinzukommen, das Gift ist immer noch da.

Ich bin auch ehrlich- ich bin Christ. Ich weiß nicht viel über Allah, aber mein Gott ist ein Gott der Liebe. Er liebt alle Menschen, Juden, Christen, Muslime, schwarz, weiß, Engländer, Deutscher oder Türke... er liebt dich! Aber all die schlechten Sachen stehen zwischen dir und Gott. Weil du nichts tun kannst, hat er etwas für dich getan.

Er hat seinen Sohn geschickt, der für dich gestorben ist. Nicht nur das, sondern als er am Kreuz hing, hat er für all deine schlechten Sachen bezahlt. Er war nicht schwach, sondern er wusste, das dies der einzige Weg ist, dass du von all dem Schlechten befreit werden kannst, damit du eine persönliche Beziehung zu Gott haben kannst.

Er will nicht, dass du Gebete wiederholst, die du auswendig gelernt hast. Er will keine gezwungene Anbetung. Er will eine ganz persönliche Beziehung zu dir. Er will dein himmlischer Vater sein, der dich liebt und den du liebst. Ich habe den Schritt getan und ihm vertraut. Ich war nicht immer Christ, aber seitdem ich dieses Geschenk angenommen habe weiß ich, dass Gott existiert und dass er mich liebt. Und er liebt auch dich und fragt dich heute: Möchtest du dort bleiben wo du bist, oder willst du anfangen, ihm zu vertrauen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JoseArmando
21.08.2012, 00:25

natürlich will ich gott vertrauen. einzigste was perfekt ist. unsere vorstellungennoder fantasien reichen nicht für das wort perfekt. und überlege mal wie es ist perfekt zu sein. kannst nicht. geht nicht. aber gott ist es. PERFEKT. es ist einfach zu schön um wahr zu sein. Ich will gott aufjedenfall vertrauen aber zu 100 % . wie mache ich das ? weißt du es?

0
Kommentar von DarkSepia
21.08.2012, 14:51

Wie ein guter Richter die Schuldigen z.B. ins Gefängnis stecken muss, so kann Gott all das Schlechte nicht einfach vergeben oder übersehen.

Warum gibt es Gefängnisstrafe?

a) Um die Bevölkerung vor Kriminelle zu schützen. Dies kann auf eine Strafe im Jenseits nicht zutreffen, da der Tod bereits Schutz genug ist.

b) Um Vergeltung zu üben. Eine unendliche Strafe steht aber niemals in einem gerechten verhältnis zu einem endlichen Vergehen.

c) Um Straftäter zu erziehen/konditionieren. Nachdem die Hölle aber ewig ist hätte man nichts von der Erziehung.

d) Um den Gerechtigkeitssinn des volkes zu befriedigen. Aufgrund von Punkt b) wäre bei der Hölle aber das Gegenteil der Fall, wüssten wir, dass sie existiert. Nachdem wir das aber nicht wissen, tut sie unserem Gerechtigkeitssinn nur hypothetisch etwas an.

e) Um abzuschrecken. Eine unsichtbare Hölle schreckt aber alles andere, als ab.

0
Kommentar von germanidiot
21.08.2012, 19:40

ich stimme dir zu, dass es Gott 100% gibt

Dafür gibt es aber keine Beweise.

Ich glaube aber, dass Gott gerecht ist

Dann haben Aidskranke ihr Leid verdient?

Er hat seinen Sohn geschickt, der für dich gestorben ist

So wichtig ist er nicht.

Möchtest du dort bleiben wo du bist, oder willst du anfangen, ihm zu vertrauen

Woher weißt du, dass er das gefragt hat?

0
Kommentar von EchteSinte
13.09.2012, 01:36

Und hier Jesusislords Antwort für die leicht beeinflussbaren:

"Hallo,

ich stimme dir zu, dass es mein unbewiesenes, unbeweisbares, unbegründetes, unbegründbares Konstrukt 100% gibt. Und nun meine Frage an dich: Hast du nicht schon versagt? Ich habe es schon so oft. Gelogen, gestohlen, meine Eltern beleidigt, gegen mein Gewissen gegangen... Ich bin ein Lügner, und vieles andere. Ich glaube aber, dass mein unbewiesenes, unbeweisbares, unbegründetes, unbegründbares Konstrukt gerecht ist. Er muss all das, was wir Schlechtes machen, uns zur Last anrechnen. Wie ein guter Richter die Schuldigen z.B. ins Gefängnis stecken muss, so kann mein unbewiesenes, unbeweisbares, unbegründetes, unbegründbares Konstrukt all das Schlechte nicht einfach vergeben oder übersehen.

Nun stellt sich die Frage: Wie kann ein perfektes, heiliges, gerechtes unbewiesenes, unbeweisbares, unbegründetes, unbegründbares Konstrukt X jemandem wie mir vergeben, oder mich ins Paradies lassen? Es geht nicht. Egal, wie viel Gutes ich tue, meine schlechten Sachen sind immer noch da. Wenn du ein Glas mit Wasser hättest, und einen Tropfen Gift beimischst, würdest du es nicht trinken. Egal, wie viele Tropfen Wasser hinzukommen, das Gift ist immer noch da.

(Widerlich, wie du dich gleichzeitig in Selbstmitleid UND in Selbstgerechtigkeit suhlen kannst...)

Ich bin auch ehrlich- ich bin nach meiner Definition von "Christ" "Christ". Ich weiß nicht viel über ein anderes gleich schlecht begründetes Konstrukt Y, aber mein unbewiesenes, unbeweisbares, unbegründetes, unbegründbares Konstrukt X ist ein unbewiesenes, unbeweisbares, unbegründetes, unbegründbares Konstrukt der Liebe. Er liebt alle Menschen, Juden, Christen, Muslime, schwarz, weiß, Engländer, Deutscher oder Türke... er liebt dich... behaupte ich jedenfalls! Aber all die schlechten Sachen stehen zwischen dir und dem unbewiesenes, unbeweisbares, unbegründetes, unbegründbares Konstrukt X. Weil du nichts tun kannst, hat es etwas für dich getan.

Er hat seinen Sohn geschickt, der für dich gestorben ist, sagt jedenfalls meine Indoktrinationsfibel. Nicht nur das, sondern als er am Kreuz hing, hat er für all deine schlechten Sachen bezahlt. Er war nicht schwach, sondern er wusste, das dies der einzige Weg ist, dass du von all dem Schlechten befreit werden kannst, damit du eine persönliche Beziehung zu meinem unbewiesenen, unbeweisbaren, unbegründeten, unbegründbaren Konstrukt X haben kannst.

Denn obwohl mein unbewiesenes, unbeweisbares, unbegründetes, unbegründbares Konstrukt X ALLMÄCHTIG ist, kann er nichzt einfach sagen... "Es sei dir vergeben!" Weil... ähhhh.... es geht halt nicht... Stattdessen muss er in einen Menschlichen Körper fahren, damit er diesen Körper sich selbst opfern kann, damit er ein Schlupfloch in den Regeln ausnutzen kann, die es ja angeblich selbst aufgesetzt hat...

Es will nicht, dass du Gebete wiederholst, die du auswendig gelernt hast. Er will keine gezwungene Anbetung, behaupte ich jetzt einfach mal. Er will eine ganz persönliche Beziehung zu dir. Er will dein himmlischer Skydaddy sein, der dich liebt und den du liebst, aber gleichzeitig auch über alles fürchten musst. Ich habe den Schritt getan und ihm vertraut. Ich war nicht immer Christ, aber seitdem ich dieses Geschenk angenommen habe glaube ich, dass mein unbewiesenes, unbeweisbares, unbegründetes, unbegründbares Konstrukt X existiert und dass es mich liebt. Und es liebt auch dich und fragt dich heute: Möchtest du dort bleiben wo du bist, oder willst du anfangen, ihm zu vertrauen?

Denn ich weiß nämlich, was er dir sagen will. Ich höre seine Stimme in meinem Kopf. Die Ärzte haben zwar gesagt, das würde vorübergehen, aber mein Konstrukt X lässt sich einfach nicht aussperren huhuhihihahahehe

0

glaubt nicht an die bibel guckt euch doch nur mal an was da drin steht 1. mose kapitel 19 vers 30 wird gesagt das lot der neffe abrahams mit seinen 2 töchtern geschlafen haben soll
Astaghfirullah in 1. mose kapitel 35 vers 22 soll der sohn jacobs mit seiner mutter geschlafen haben Astaghfirullah in 1 mose kapitel 21 vers 1 soll gott mit der frau abrahams sahra geschlafen haben Astaghfirullah einer verheirateten frau lest den koram den er hatt keine fehler du hast gesagt du hast angst vor der hölle doch ALLAH hat gesagt und wen eure sünden wie die körner des meeres (sand) wären und ihr mich um vergebung bittet ich vergebe euch es ist nie zu spät

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von helmutwk
22.08.2012, 19:05

glaubt nicht an die bibel guckt euch doch nur mal an was da drin steht

Da steht, dass alle Menschen Sünder ist, und dass, wer einen Menschen für sündlos erklärt, Gott zum Lügner macht. Du zeigst Stellen, die das an Beispielen deutlich machen, dass jeder Mensch Sünder ist.

Diese Stellen widersprechen der teuflischen Lüge, dass jemand so perfekt sein kann,. dass er keine Sünde begeht. Das spricht nicht gegen die Bibel, sondern nur gegen diese Lüge.

lest den koram den er hatt keine fehler

Aus jüdischer und christlicher Sicht schon. beispielsweise heißt es im sog. Brief an die Hebräer, dass Gott nur bei sich selber schwört, und in der gesamten Bibel hält sich Gott an diese Regel, er schwört bei sich selbst (seinem Namen, seinem Leben etc.), nicht bei Sonne, Mond, einem Schreibrohr und was weiß ich noch sonst was wie im Qor'an.

Denn: jeder schwört bei dem, was größer ist als er selber.

Das war jetzt ein Beispiel, was im Qor'an ein Fehler aus unserer Sicht ist.

0

hey ich weis dass es gott gibt und dass zu 100 prozent

Welche Beweise hast du?

wenn das einer diskutieren will

Will ich.

dann soll er erst einmal sich umschauen

Habe ich schon getan, habe Gott aber nicht gefunden.

alles auf der welt was gibt hat einen grund und sinn

Echt? Welchen Sinn hatte der Holocaust? Und die Inquisition? Und wo ist der Sinn darin, dass es Leiden gibt?

aber ich weiß nicht welches religion richtig ost

Keine ist richtig. Sie sind alle falsch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JoseArmando
21.08.2012, 21:37

Erstmal danke für deine Antwort. Und ich habe jetzt eine frage an dich. Kannst du mir beweisen dass du echt bist ? wenn ja wie genau? Für mich sind solche fragen wie ''hat es einer bisher bewiesen dass gott existiert''? Ich sag dir mal was, dass alles auf der welt ist nicht von alleine enstanden! siehe Universum, Planeten, Menschen, Tiere, Obst, Essen, Wasser, Pflanzen, Bäume, Sonne, Regen, Luft. Und weiß du was ? das alles brauchen wir um zu Leben das sind erstmal nur die kleinigkeiten von ''Beweis'' sag ich mal jetzt ja. Es gibt eig. soviele beweise die du vlt. garnicht weißt. Glaub mir es gibt gott und das zu 100 %. Okay ich glaube zwar an manche theorien wie die erde enstanden ist! aber wer hat das gemacht ? wie ist es passiert ? Es muss ja immer etwas gegeben haben.? oder? denkst du nicht ? :)

0

Ich hatte dir bereits in deinem anderen Thread geantwortet.

Deine jetzige Religion, also der Islam, beinhaltet alle monotheistische Religionen (bitte nicht oberflächlich gesehen verstehen). Das heißt, er lehrt den Glauben an Gott plus an alle Propheten.

Über die Hölle hatte ich dir geschrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele Religionen machen den Menschen Angst, um sie an sich zu binden und Abbitte zu leisten, zu büßen oder auch nur um zu spenden. Die Erlösung liegt in der Befreiung von solchen Abhängigkeiten. Aber das kann nicht jeder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Islam kannst Du nicht zu 100% sicher sein das Du auch nach dem Tod ins ewige Paradies (war doch Paradies wenn ich mich richtig erinnere...) aufgenommen wirst.

Wenn Du aber zu Jesus Christus gehörst (ich meine jetzt nicht ev. oder kath. Kirche) - also wirklich zu Ihm gehörst und nicht halbherzig, dann hast Du ein Versprechen das Du in den Himmel kommst.

Mehr Infos bei den Fachleuten wo es ehemalige Muslime gibt: http://www.orientdienst.de/impressum.shtml

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

richtig ist immer die religion des volkes, in das du hineingeboren bist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin selber Moslem ich bin froh das ich auch einer bin und ich sag zu mir selber das der Islam die wahre Religion ist aber es ist auch falsch zu sagen das alle andere nicht wahr sind. Immerhin nennt man das "Glaube" du musst entscheiden an was du glauben möchtest. Hör am besten einfach auf dein Herz ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aphaiton
20.08.2012, 22:28

Wenn deine Religion wahr ist, müssen die anderen durch Abweichungen innerhalb der Glaubensinhalte und von den Dogmen doch zwangsläufig falsch sein. Und wenn alle Religionen wahr sein sollten, ist es doch vollkommen belanglos an was ich glaube, oder?

0
Kommentar von Rudi1963
21.08.2012, 14:04

Eine Religion, die von sich behauptet, die einzig richtige zu sein, verhält sich schon mal sehr intolerant - alle Religionen wurden von Menschen erfunden - und der Mensch ist nunmal unvollkommen!

0

Was möchtest Du wissen?