Religion - Schöpfungsgeschichten

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Nicht so eindeutig.Es gibt sicher die 7 Tages Geschichte (Am ersten Tag schuf Gott...)Und dann gibt es Adam und Eva. Manche interpretieren, dass ist nur quasi das erste Menschliche Pärchen "herausgeriffen", aber andere sagen es ist eine andere Schöpfungsgeschichte. (Lt. meinem ehemaligen Religionslehrer wahrscheinlich 2 verschiedene Erzählungen aus verschiedenen Gebieten, die dann zusammen getan wurden, nicht als extra gegliedert, aber ein paar Unterschiede sind glaube ich geblieben)

Wichtigster Unterschiede ist wohl, in der Schöpfungsgeschichte mit den 7 Tagen die Welt mit allem drum und dran VOR den Menschen erschaffen wurde, erst am Schluss die Menschen. In der Paradisgeschichte wird es so dargestellt, als sei noch nichts da gewesen. Also die Reihenfolge ist vermutlich anders. [Zitat Beginn Paradis: "Es war zu der Zeit, da Gott der HERR Erde und Himmel machte. 5 Und alle die Sträucher auf dem Felde waren noch nicht auf Erden..." irgendwo dann "Und Gott der HERR machte aus Erde alle die Tiere auf dem Felde und alle die Vögel unter dem Himmel und brachte sie zu dem Menschen"- also für mich klingt das, als hätte es bis dahin keine Tiere gegeben, Adam gabs aber schon- Eva übrigens nicht]

Ansonsten sind es glaube ich eher Unterschiede im Fokus. In der 7 Tages Version wird beschrieben was er wann "im Groben" macht, also erst Wasser, dann Pflanzen,... (ziemlich richtig pbrigens), in der Paradisgeschichte ist der Fokus auf Adam und Eva, aber lustigerweise auch von benannte Flüssen.

Am besten du liest den Anfang von Genesis durch- in der Bibel oder in einer online Bibel, gibt ganz viele davon einfach in Googel eingeben.

Der wichtigste Unterschied ist, daß in der ersten Geschichte Adam und Eva GLEICHZEITIG "erschaffen" wurden und in der zweiten nicht.

Welche der beiden Geschichten wird den unschuldigen, hilflosen Grundschülern im "Religionsunterricht" und in der Kirche heutzutage erzählt?

Als ich in der Schule war habe ich gar nichts über die erste Variante erfahren, das kam dann mehr als 10 Jahre nach dem Abitur.

0

Gruß, fisch12. Schöpfungsgeschichten - Mythen gibt es wie Sand am Meer, mindestens aber so viele wie es Völker gibt. Alle großen Religionen haben eine, wenn auch welche von anderen `abschrieben', und dann gibt es ja noch die ganzen Religionen der Naturvölker rund um die Erde sowie Mythen aus grauer Vorzeit, die glücklicherweise nicht verloren gingen. Unterschiede gibt es da ganz viele: bei den einen brachte eine Schildkröte das Land hervor, trennte also Himmel und Erde, während es woanders ein Fisch war usw., etc. lG.

Es wird seit dem 19. Jhd. behauptet, dass wir es in der Genesis mit zwei Schöpfungsgeschichten (nicht Schöpfungsberichte) zu tun haben.

Stimmt das wirklich oder wird hier nur etwas konstruiert?

Was uns beide Geschichten liefern ist im Grunde genommen nichts anderes, was wir auch praktizieren.

Z.B. geben wir zuerst einen allgemeinen Überblick über ein Thema und anschließend gehen wir dann ins Detail.

Genau das geschieht bei beiden Geschichten:

Zuerst wird ein allgemeiner Überblick über die gesamte Schöpfung gegeben und anschließend wird der Mensch, der eine Sonderstellung in dieser Schöpfung einnimt in besonderer Weise hervorgehoben.

Nochmals wird auf seine Erschaffung eingegangen und welche Aufgabe und Verantwortung er von Gott übertragen bekommen hat.

Schließlich wird auch nur ihm aufgetragen die Erde zu bebauen und zu bewahren und gleichzeitig wird ihm auch seine Grenze aufgezeigt, die er nicht überschreiten darf, um vor großen Schaden bewahrt zu werden.

Darum geht es hier nicht um zwei völlig konträre Geschichten, sondern einerseits um einen allgemeinen Überblick über die Erschaffung aller Dinge und andereseits um die Sonderstellung des Menschen, die er von Gott bekommen hat und seine einmalige Verantwortung, die damit in Verbindung steht.

Damit wird dem Menschen bewusst gemacht, dass er weder der Eigtentümer dieser Welt ist, noch dass er die letzte Instanz in dieser Welt wäre, der keiner höheren Instanz verpflichtet wäre.

Genau dieses Bewusstsein wird aber heute dem Menschen durch den Naturalismus und Atheismus weggenommen, die sich keiner höheren Instanz oder Ordnung verpflichtet fühlen.

Hallo, die 1. Geschichte ist die jüngere und handelt von der Erschaffung der Erde in sieben Tagen und ist klar gegiedert. Da waren die Menschen schon bildungsmäßig schon weiter. Die 2. handelt von einem Paradies und ist einfach gestrickt, da waren die Menschen noch nicht so gebildet. Gruß

Es gibt in der Bibel zwei, Genesis 1,1ff und dann Genesis 2,4ff.

Dann gibt es noch den Psalm 8, den Schöpfungspalm.

Die Unterschiede zwischen den einzelnen kannst du selbst entdecken, wenn du sie nebeneinander stellst. Du kannst auch mit Fragen an die beiden Berichte herangehen: Z.B. welche Rolle spielt das Wasser (im 1. ist es bedrohend, im 2. ist es Leben spendend).

Besonders interessant finde ich die Schöpfungsmythologie der Hawaiianer, denn die fängt mit einer Zeitenumkehr an (Martin Bojowald lässt grüßen). Auch finde ich beachtenswert, dass z.B. in der jüdischen Schöpfungsmythologie (die vermutlich sumerischen Ursprungs ist) die Menschen aus Lehm gemacht werden, einem anorganischen Material, aber in der germanischen Schöpfungsmythologie werden sie aus Holz gemacht, immerhin einem organischen Material.

Schöpfungsmythen gibt es seit es Menschen gibt. Das dürften hunderte sein, nicht nur zwei.

Mir gefällt am besten die Theorie der Menschen auf Borneo, bei dem eine Spinne Dunkelheit an ihren Beinen sammelt und die Erde an zwei Enden der Ewigkeit mit einem Silberfaden aufhängt.

Der christliche Mythos steht dem natürlich in nichts nach.

In den Heiligen Schrifften steht es geschrieben, die wichtigsten Sachen stimmen überein in allen überein.

Der Koran hat die meisten Details. Islam spricht über 4 grose Bücher. Also es gibt eigendlich nur eine Schöpfungsgeschichte.

Psalman, Thora, Bibel und Koran. Alle stammen aus der gleichen Quelle. Jeder hat seine Zeit, an dem er gültig war/ist. Auch alle Propheten sind im Koran aufgezählt. Koran ist die Zusammenfassung, ist auf dem neuesten Stand. Es wäre jetzt zu lang hier alles zu schrieben, einfach mal selber lesen.

jede religion hat eig ihre eigene, "verwandte" religionen (judentum/christentum/islam, nordischer/germanischer glaube,...) haben oft ähnliche/gleiche...

Was möchtest Du wissen?