Religiöse Sicht in Bezug auf Sterbehilfe?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich kann nur fürs Christentum (kath.) sprechen: Der Sterbehilfe stehen die großen Theologen (im Gegensatz zur Abtreibung) immernoch kritisch gegenüber. Die Begründung dafür ist, dass das Leben ein Geschenk ist und man es sich selbst oder anderen nicht nehmen sollte

genau kann man das nicth sagen weil sie Jesus dazu glaube ich nicht wirklich geäußert hat. Ich bin mir aber sehr sich dass, wenn es einen guten Grund gibt. wie Krankheit, Schmerzen oder so, es von Gott aus gesehen legitim ist sich umzubringen. Des weiteren, du als Seele, hast da auch noch Mitspracherecht. Niemand, selbst Gott, darf dir in solchen Situationen sagen dass du sowas nicht machen darfst. 
Glaub auch nicht alles was dir irgendwelche Religionsverteter versuchen vorzuschreiben. Solange du niemand anderem was tust, kannst du so ziemlich alles machen was du willst.

Soweit ich mal gelernt habe, ist die Kirche gegen Sterbehilfe, da man den Tod nicht Unterstützen sollte und es in deren Sicht als Mord angesehen wird. ("Du sollst nicht töten") 

Ich hoffe das es so eine richtige Sicht ist (:

LG

Hallo
Im Islam ist es definitiv nicht erlaubt das ein Mensch zustimmt das ihm jemand sein Leben vorzeitig beendet .
Dies gleicht Selbstmord .

Das Gebot  Du sollst  nicht töten ist einfach zu verstehen. 

Was möchtest Du wissen?