Religiöse Kindererziehung und Religionsfreiheit und Harmagedon. Warum werden Kinder bei Zeugen Jehovas mit Masturbations-und-Oralsexverbot erzogen?

... komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Servus,

Weil die Zeugen Jehovas schlicht sexualfeindlich sind (so wie andere fundamentalistische christliche Gruppierungen auch)

Die Zeugen Jehovas sind eine christilich-fundamentalistische Gruppierung, die äußerst konservativ sind und daher wirst du dort noch konservativere und extremere Einstellungen finden als bspw. in den Großkirchen...

Um deine Fragen zu beantworten:

Warum wird z.B. ein Mädchen bei Zeugen Jehovas mit Masturbations-und-Oralsex-verbot und Harmagedon-Drohungen erzogen?

Siehe oben: Masturbation und Oralverkehr wird verteufelt, da es ja schließlich von - in Augen der Zeugen Jehovas - "wichtigeren" Tätigkeiten (wie "seinem Schöpfer zu deienen") abhält :D

Die Zeugen Jehovas gehen sogar so weit, das Ganze als "Verführungen" vom Teufel zu sehen - sie nennen nicht umsonst Nicht-Zeugen "WEltmenschen", die die Mitglieder vom Weg abbringen :D

Das Buch „Junge fragen sich“ behauptet, dass Masturbation und Oralsex schädlich ist-oder schädlich sein könnte.

Dann gehört das Buch wegen medizinischem Unfug verboten -
die Behauptung ist nämlich schlichtweg falsch.

Gibt es irgendwelche Belege, dass Masturbation und Oralsex schädlich ist (natürlich bei entsprechender Hygiene und Sauberkeit versteht sich)?

Nö, aber es gibt genügend Studien, die Masturbation eine POSITIVE Wirkung zusprechen.

Es entspannt, ist gut für die Sexualität, verringert bei Männern das Risiko für Prostatitis / Prostatakrebs, ...

Selbstbefriedigung ist daher als gesund einzuschätzen :)

Was passiert mit einem Mädchen wenn es masturbiert, oder wenn ein Teenager Oralsex praktiziert und sich nicht reut bzw. es immer wieder tut? Wird man deswegen in Harmagedon verurteilt?

Sie werden sich auf den Kopf stellen und drohen - und denjenigen möglicherweise ausschließen (was einem kompletten Verlust der Familie und des Freundeskreises da drin gleichkommt)

Harmagedon ist der Weltuntergang - und mit "Sündern" passiert dort nichtmal etwas Schlimmes (da die Zeugen Jehovas ja an keine "Hölle" glauben), sie sterben einfach nur entgültig :D

Laut den Zeugen Jehovas vermutlich also ja :3

Und wie weit darf die Religionsfreiheit ausgeübt werden? Etwa mit solcher Kindererziehung?

Nöp - du darfst einem Kind nicht seine Sexualität verbieten.

Spätestens ab 14 kann der Jugendliche selber wählen, welchem Glauben er angehört - und hat ein Recht auf sexuelle Selbstbestimmung, was ihm niemand wegnehmen kann!

Religionsfreiheit bedeutet nicht "jede Religion darf machen was sie möchte" sondern "jeder darf seine Religion frei ausüben" - wenn aber jemandes Freiheit dadurch eingeschränkt wird, ist die Grenze erreicht.

Kinder von ZJ werden häufig beispielsweise gegen den Willen der Eltern mit OK eines Vormundschaftsgerichts behandelt (Bluttransfusionen) und auch da setzt man sich über die "Religionsfreiheit" hinweg (Was auch immer daran "Religionsfreiheit" sein soll, seine Kinder lieber sterben zu lassen als Ihnen eine Behandlung zu ermöglichen...)

Denn es gibt keine andere Religionsorganisation die sich mit diesen Themen so intensiv befasst, wie die Zeugen Jehovas. Man muss nur die Publikation von ZJ ansehen, dann kommt man auf diese Ansicht.

Das sagt einiges über die Verfasser aus ;)

Kannst ja mal drüber nachdenken, warum die sich so intensiv damit auseinandergesetzt haben xD

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was die Zeugen Jehovas betrifft, erlaube ich mich hier zu enthalten. Ich gebe zu zu wenig von dieser Religion zu wissen um mir hier ein Urteil zu erlauben, aber einige deiner Fragen kann ich beantworten:

•Gibt es irgendwelche Belege, dass Masturbation und Oralsex schädlich
ist (natürlich bei entsprechender Hygiene und Sauberkeit versteht sich)?

Hygiene und Sauberkeit (und damit auch die Abwesenheit von Krankheiten) vorrausgesetzt sind bei zärtlicher Handhabung weder Masturbation noch Oralsex in irgendeiner Weise schädlich.

Im Gegenteil, beides löst unglaubliche Ausschüttungen von Glückshormonen aus, welche Stress abbauen, entgegenwirken, den Körper beruhigen, den Stoffwechsel anregen, die Gehirnaktivität fördern, die Haut "verjüngen" etc.etc. Die kleinen Endorphinchen sind richtige Wundermittel.

Die einzigen Schäden können bei grober Behandlung entstehen, das man sich wundrubbelt oder beim Oralverkehr tatsächlich bläst anstatt zu saugen. Demnach ist eine entsprechende Aufklärung weitaus wichtiger als Verbote.

•Und wie weit darf die Religionsfreiheit ausgeübt werden? Etwa mit solcher Kindererziehung? 

Was das betrifft, sieht die Gesetzeslage so aus dass Eltern ihren Kindern, solange diese minderjährig und/oder noch von den Eltern abhängig sind, aus erzieherischen Gründen Menschenrechte entziehen können.

So ist es den Eltern auch möglich derartige Verbote zu verhängen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anjatrago
26.07.2016, 13:55

Danke. Und welche Verbote kann der Richter verhängen?

0

Warum wird z.B. ein Mädchen bei Zeugen Jehovas mit Masturbations- und Oralsex-verbot und Harmagedon-Drohungen erzogen?

Die Lehre der Zeugen Jehovas hat nichts mit Logik zu tun. Es hat einfach so zu sein und niemand soll mit Tatsachen für Verwirrung sorgen.

Gibt es irgendwelche Belege, dass Masturbation und Oralsex schädlich ist(natürlich bei entsprechender Hygiene und Sauberkeit versteht sich)?

Nein diese Belege fehlen völlig. Siehe Antwort auf die erste Frage.

Was passiert mit einem Mädchen wenn es masturbiert, oder wenn ein
Teenager Oralsex praktiziert und sich nicht reut bzw. es immer wieder
tut? Wird man deswegen in Harmagedon verurteilt?

Dann fliegt er / sie raus bzw. wird in Zukunft gemieden. Lies dazu einmal das Buch 'Das eiskalte Paradies'. Mit Harmagedon hat das nichts zu tun. Dafür ist ein anderer Richter zuständig und nicht die Scheinhheiligen von der Wachturm-Zentrale.

Und wie weit darf die Religionsfreiheit ausgeübt werden? Etwa mit solcher Kindererziehung?

In der Kindererziehung ist viel erlaubt. Die Behörden schreiten erst ein, wenn es zu massiven Problemen kommt. Sie das von mir empfohlene Buch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu deinen Fragen

a) Man droht Kindern mit Harmagedon um sie gefügig zu machen. Nur Menschen die Angst haben kann man kontrollieren. Daher wichtigste Regel: Niemals Drohungen wo Gott vorkommt ernst nehmen. Gott IST LIEBE

b) Ds Buch lügt, Selbstbefriedigung ist nicht schädlich. Oralsex ist nur dann schädlich, wenn du ständig wechselnde Partner hast weil dadurch steigt die Gefahr der übertragung sexueller Krankheiten. Gilt aber auch wenn du die von ZJ bevorzugte Missionarsstellung machst. Ist also keine Frage von Oralsex sondern von deiner Lebensweise

c) Falsche Frage. Was passiert, wenn man Kindern einredet, Selbstbefriedung sei eine Sünde? Sie bekommen Schuldgefühle und entwickeln ein ungesundes Verhältnis zum eigenen Körper. Niemand wird in Harmagedon vernichtet. Weder von Gott noch von sonst jemand. Harmagedon ist eine Schlacht zwischen Soldaten des Himmels und der Hölle und nicht ein Gemetzel von Gott an den Menschen. Wenn du Jesus als deinen Herrn annimmst, erkennst dass Gott Mensch wurde um für uns zu sterben dann übernimmt er alle deine Sünden und du BIST GERETTET. Also Angst ist fehl am Platz.

d) Ab 14 darfst du selbst entscheiden und niemand kann dich zwingen an religiösen Handlungen teilzunehmen. Leider musst du bis 18 damit leben das deine Eltern dich kontrollieren können. Aber sie können ja nicht 24 Stunden am Tag neben dir stehen. Sei nett aber bestimmt zu deinen Eltern. Wenn sie dich ständig kontrollieren mach folgendes. Warte bis es dunkel wird und lausche an der Schlafzimmertür auf Geräusche. Wenn du den Eindruck hast, die treiben es, dann mach die Tür auf und Licht an. Und dann sagst du: So sieht es aus wenn man keine Privatsphäre hat. Steter Tropfen höhlt den Stein.

Ansonsten Kopf hoch, versuche alles zu vergessen was man dir erzählt hat in der Versammlung. Nichts davon stimmt. Alles Lüge. Damit du frei wirst, das richtige zu erkennen. Besorg dir das buch "Gewissenskonflikt" und leg es offen hin, das schockt ZJ immer...... Du schaffst es wenn du an dich glaubst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, es ist eine Schande, was viele religiöse Eltern ihren Kindern antun.
Sie verkaufen ihnen antike Märchen als Wahrheit, und weichen ihren kindlichen Geist auf, statt rationales und logisches Denken zu fördern.
Glauben ohne zu hinterfragen gilt in religiösen Kreisen oft als Tugend, zweifel gelten als schlecht. Werden Kinder so erzogen, sind sie später leicht zu kontrollierende Gläubige, die alles schlucken. 

Unsinnige Verbote gehören zum Konzept vieler Religionen. Sie haben mehrere Effekte.

Der oder die Gläubige lernt, einfach zu gehorchen und keine Fragen zu stellen, denn stellt man eine Frage, bekommt man eh nur eine unbefriedigende Scheinantwort. 

Durch solche Regeln dienen auch der Abschirmung. Man verbietet etwas und alle die es trotzdem tun, sind schlecht, weil sie sündigen.
das führt dazu, dass alle außerhalb der eigenen Gruppe für schlecht gehalten werden. Man lernt, sie zu meiden und am besten nur mit denen zu verkehren, die sich an die gleichen regeln halten, also der selben Religion angehören. Wenn ein Sünder etwas sagt (z.B. Kritik äußert) wird ihm weniger zugehört, denn er ist ja nur ein Sünder.

Ein weiterer Nebeneffekt ist Abhängigkeit. Dadurch dass kein Mensch dieses Regelwerk in Gänze befolgen kann, wird er früher oder später sündigen und wird an Schuldgefühlen leiden. Dann ist er auf die Vergebung der Gottheit, bzw deren irdische Vertreter angewiesen, damit die Schuldgefühle wieder weg gehen. Wie praktisch, dass der ständige Bedarf nach Vergebung den irdischen Vertretern Macht verleiht und die Gläubigen noch gefügiger macht. 

Solche Regeln machen also schon Sinn, sie machen die Gläubigen gefügig und verleihen den Anführern macht, denn sie entscheiden, wem wann wofür vergeben wird, denn sie haben die Deutungshoheit über die Schrift und sagen, was ihr Gott denn will.

Drohungen mit Harmagedon oder anderen göttlichen Strafen dienen nur dazu, Angst zu verbreiten, auch das macht die Gläubigen gefügig.

Das alles ist wichtig für die Indoktrinierung. Wie in dem von dir genannten Buch werden da auch gerne mal Lügen verbreitet, denn Kinder glauben sie leicht.
Es geht am ende nicht um Religionsfreiheit, sondern um Indoktrinierung. 
Bis der/die Gläubige alt genug ist, um selbst darüber nachzudenken und eine glaubensbezogene Entscheidung zu treffen, muss die Indoktrinierung abgeschlossen sein.

Bei erfolgreicher Indoktrinierung werden diese Menschen auch als Erwachsene ihren Glauben nicht hinterfragen, sie sind in diesem bereich auch ungeachtet ihrer Intelligenz leiner logischen Argumentation mehr zugänglich. Sie haben also das Recht, ihre Religion zu wählen, können es aufgrund der jahrelangen Gehirnwäsche aber nicht nutzen.

Das betrifft nicht nur die Zeugen Jehovas sondern alle Religionen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von roschka58
23.10.2016, 01:21

dieser Beitrag beschreibt den Sinn aller Religionen sehr treffend! Danke dafür!

Fast jede neue Religion war zu ihrer Entstehungszeit 'revolutionär'! Weil sie 'althergebrachtes' in Frage stellte und neue Regeln definierte. Die Urreligionen waren polytheistisch, was heißt sie kannten viele Götter, für jede Naturerscheinung eine. Diese Götter waren auch nicht fehlerfrei! Ganz im Gegenteil, sie waren sehr 'menschlich': lüstern, habgierig, verschlagen usw.

Der 'bilderlose Monotheismus' war für die Hirten-Nomaden vor 4/5tausend Jahren eine 'Verbesserung', weil sie einen einzigen und bilderlosen Gott leichter anbeten konnten, als viele Götter mit Standbildern  in festen Tempeln, die nicht 'wandertauglich' waren. -  Jesus Ideen waren insofern 'revolutionär', daß Gott für jedem Menschen da sei, und nicht nur für 'das auserwählte Volk'! Auch sah Jesus GOTT viel friedlicher und liebevoller als die jüdischen Rabbies. Statt Krieg wollte Jesus Frieden. - Als das Christemtum zur Staatsreligion wurde, wurde es auch wieder brutaler, herrschsüchtiger und machtbewußter! Zum Katholizismus. Die katholischen Kirchenfürsten hatten nur ein Interesse: ihren maximalen Machtausbau über die Untergebenen, die gefälligst Gläubige zu sein hatten. Sie waren der Meinung das nur 'Herrschaften' farbenfroh gekleidet sein durften. Das einfache Volk hatte sich 'erdfarben' zu kleiden und zu gehorchen und mit Abgaben den Reichtum der Kirche zu mehren. Der Katholizismus wurde unchristlich. Dagegen hätte Jesus genauso revoltiert wie er es gegen die jüdischen Tempelprister tat! -

Mohamed wollte eigentlich eine menschenfreundlichere Religion schaffen.  Leider sah er sich bald gezwungen, seine 'neue Religion' mit militärischen Mitteln durchzusetzen. Seine Nachfolger wurden wie die Katholiken aber immer radikaler in ihren Macht- und Herrschaftsansprüchen, was Islamisten zu immer härteren uralten, brutalen  JHWH-Regeln und Auslegungen des Koran führte. Fundamentalismus. Jahwe-Regeln im Namen Allahs.-

Die Mormonen oder Zeugen Jehovas sind da nicht viel besser. Sie führen ihren angeblich Christlichen Glauben auch auf die alten, brutalen Jahwistenregeln zurück. Als Gegensatz zur 'verweichlichten evangelischen Glaubensrichtung'. - Und immer gilt: "die Frau sei dem Manne untertan" und habe keine eigenen Ansprüche zu stellen, außer ihrem Manne zu gehorchen und den Haushalt zu machen und ihm willig zu sein. - Wenn eine Frau eigene Gelüste entwickelt, wird das als krank, gesundheitsschädlich, ungesund, unhygienisch und verwerflich bezeichnet!? Fast jede Religion sieht das so! -

-> Doch in der westlichen Welt hat sich die Gleichberechtigung der Frau immer mehr durchgesetzt. Das bedeutet nicht nur, das sie wirtschaftlich selbständig arbeiten darf und den selben Lohn wie ein Mann verlangen kann, sondern auch, das sie sexuell gleichberechtigt ist!  Jede Frau darf ihren sexuellen Wünschen folgen und sich einen Partner selber wählen. Dazu gehört auch das sie masturbieren kann, wann immer sie will, wie jederman auch.

1
Kommentar von juste55
03.01.2017, 16:39

Giustolisi,

kennst du denn überhaupt das Buch, seinen Inhalt?

Die Fragestellerin hat noch nicht einmal den Titel des Buches richtig geschrieben, geschweige denn, konkrete Punkte angegeben!

Du liegst leider absolut falsch mit deiner Einschätzung. sie mag zwar allgemein auf viele Religionen zutreffen, aber nicht konkret zu dieser Frage.

Gerade logisches Denken ist gefragt, wenn es um Glaubensfragen geht. Jesus hat das vorgelebt. Und ein Schöpfer hätte uns nicht die Möglichkeit gegeben, logisch zu denken, wenn er es uns untersagen würde!

"Regeln", wie du es nennst, nenne ich "Grundätze", nach denen Christi Nachfolger leben möchten. Diese Grundsätze lassen sehr viel Spielraum für persönliche Interessen und Sichtweisen. Allerdings setzen sie voraus, daß man sich sehr gut in den Schriften auskennt!

Diese Grundsätze sollten auf keinen Fall blind befolgt werden, sondern sie müssen (!!!) sogar hinterfragt und nachgeprüft werden!

Entgegen aller herkömmlichen allgemeinen und abgeflachten Darstellung ist dies in der Glauibensgemeinschaft der Zeugen Jehovas besonders erwünscht!

Was ist Sünde? - Möchte Gott den Menschen bestrafen, weil er seine Grundsätze/Gebote nicht befolgt? Will er ihn damit quälen, ihm zeigen, wie schwach er ist? - Das würde ja bedeuten, daß er selbst den Menschen unvollständig erschaffen hätte. - Kann also nicht sein.

Da es keine Hölle gibt, kann der Mensch auch in dieser nicht gequält werden für seine "Sünden". Nie kam ein liebevoller Schöpfer auf die Idee einer Hölle!

Biblische Grunsätze dienen dem Menschen richtungsweisend, damit das Leben funktioniert!

Es steht außer Frage, daß jeder Mensch Stärken und Schwächen hat. Auch das ist dem Schöpfer bekannt.

Das Buch, das hier der "Stein des Anstoßes" ist, hat den richtigen Titel: "Fragen junger Leute - praktische Antworten"

Das Buch hat 38 (!!!) Kapitel. In einem (!!!) dieser Kapitel geht es um das Thema Selbstbefriedigung.

Im Großen und Ganzen geht aus dem Kapitel hervor, daß auch ein Jugendlicher schon lernen kann, seine Gefühle zu beherrschen. Dabei geht es nicht darum, Freude zu nehmen!

Sich Gedanken um diese Praktiken zu machen, wird einem jungen Menschen helfen, auch später seine Triebe zu kanalisieren. (man beachte das Wort "kanalisieren", es bedeutet nicht, sexualfeindlich zu leben!!!)

Gerade Frauen sollten hier hellhörig werden und nicht abfällig reden, denn sie sind es besonders, die oft unter den nicht-kanalisierten Gefühlen von dominanten Männern zu leiden haben. Manche ihr ganzes Leben!

Männer können also schon in der Jugend lernen, später respektvoll mit einer Frau umzugehen. Das kann nur geschehen, wenn man sich frühzeitig formen läßt.


0

Es passiert nichts ungewöhnliches oder gefährliches bei Masturbation oder oralem Verkehr.

Der Glauben sieht bzw die jeweiligen Führenden sehen es nicht so gerne, also wird es schlecht dargestellt.

Ist aber auch eben das typische "Sex und Lust nur zur Fortpflanzung".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anjatrago
26.07.2016, 10:37

Ja schon. Aber Glaube ist das eine und religiöse Kindererziehung wohl das andere. 

Muss ein Kind nach der Glaubenansichten -der Eltern -und der Religionsorganisation religiös erzogen werden (Masturbations-Oralsex-Verbot und Harmagedon)?

Wie weit darf die Religionsfreiheit gehen? Dürfen die Eltern mit solchen Glaubensansichten ihren Kinder religiös erziehen? 

0
Kommentar von sepki
26.07.2016, 10:42

Naja, für viele geht das Hand in Hand.

Nein, ein Kind muss nicht nach den religiösen Ansichten erzogen werden. Eltern können das auch "neutral" behandeln und die Kinder später selbst entscheiden lassen, wie sie ihren Glauben Händeln.

Dazu sei gesagt, dass viele unter einer religiösen Erziehung, ein freundliches und gerechtes Kind verstehen. Kommt aber auf die Eltern an, zu was sie ihr Kind formen.

Eltern dürfen ihre Kinder so erziehen, wie sie wollen, solange es dem Kind nicht schadet. Kann so also leider durchgehen.

2

das ist deren sicht der dinge nach exegetischer bibelauslegung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  • Die Sexualfeindlichkeit stammt aus dem Alten Testament, angereichert mit christlicher Lustfeindlichkeit.
  • Masturbation und Oralsex sind nicht schädlich 8sondern sogar gesund), so dass es keine seriösen Negativ-Berichte gibt.
  • Bei der rziehung gilt u.a. das Kindeswohl als oberster Maßstab. Hier gilt: Selbstbefriedigung darf von den ltern nicht verboten werden, Sex mit anderen kann bis 14 verboten werden. Ab 14 ist man sexual- und religionsmündig, und ab da haben die Eltern in diesen Bereichen nichts mehr zu bestimmen.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du Zeugin Jehovas bist, dann musst du es akzeptieren.

Rational nachvollziehbar ist es keineswegs!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anjatrago
26.07.2016, 10:26

Und muss ich eine solche religiöse Kindererziehung, mit Masturbations-und-Oralsexverbot auch akzeptiere, wenn ich in dieser Religionsorganisation reingeboren wurde und mich noch nicht entschieden habe, ob ich überhaupt eine Religion brauche? 

Darf mit der Religionsfreiheit so weit gehen?

1

Danke für die  Beiträge von Einigen hier

Doch was Zeugen Jehovas und meine Eltern anbelangt reichts mir langsam aber sicher. Ich habe jetzt gehört, dass es ein Ältestenbuch gibt. In diesem Buch sollte u.a. auch stehen, dass Eltern die Verantwortung dafür haben, ihren Kindern religiös zu erziehen. Nicht nur mit Masturbation und Oralsexverbot, NEIN! Sondern die Kinder u.a. auch so zu erziehen,dass sie immer in die Versammlung und Kongress kommen-und vorallem PREDIGEN -MÜSSEN!!! Man nennt sich "ungetaufte Verkündiger" bei denen! Soll ich deswegen lachen oder brüllen???? Und ich muss mit den Eltern predigen gehen. Sie bestehen immer wieder darauf,  dass ich auch dass ICH PREDIGEN MUSS!!! Ob es mir es passt oder nicht, muss ich "JA" sagen! Und als ob das alles nicht reichen würde, muss ich mich noch in "Königreichssaal" (so nennen man das Gemeindehaus wo sie sich jeden Mittwoch und Samstag versammeln ) , dass ich glücklich bin, weil ich Jehovas Sklavin bin!!! Sonst gibt es Strafe für mich  und ich muss vllt noch auch aus der Wohnung ausziehen, wenn ich nicht alles tue, was die verlangen. Steht es solche Erziehungs-Methoden auch im Ältestenbuch? Oder wird das alles heimlich besprochen? Bspw. im Ältestenkammer in Königreichssaal,  wo sich die Ältesten hinter verschlossenen Türen versammeln?

Warum wird das Ältestenbuch nicht veröffentlicht??? In der Seite jw.org z.B....  Haben die Zeugen Jehovas was zu verbergen?

So sieht also aus mit der religiöser Freiheit!!!!



Ich werde Zeugen Jehovas und meine Eltern NIE vergessen, NIEEEEE!!!!!!

Versprochen............

.....auch nicht den Staat die solche Sekten erlaubt. 

Es ist mir soooooo was von scheissegal, ob Zeugen Jehovas eine Religionsgemeinschaft, oder Körperschaft des öffentlichen Rechts K.d.ö.R. ist. Scheissegal!!!!

Ich nenne Zeugen Jehovas SEKTE und zwar eine der gefährlichsten.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

resultat von einseitigem bewußtsein der eltern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Jehovas sind eine orthodoxe Sekte, eine biblische Vorgabe ist "wider die fleischliche Lust".

Die die gegen Gruppenmitdlieder vorgehen, die gar sündigen weiß ich nicht, durch Straftaten sind sie nicht auffällig geworden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

anjatro,

ja, du hast Recht und ich fasse es als Kompliment auf, daß es anscheinend keine andere Religionsgemeinschaft gibt als die der Zeugen Jehovas, die sich mit wichtigen Themen so intensiv auseinandersetzt, und hier ebenfalls das von dir angesprochene Thema.

Denn unser Gott weiß, was für uns gut und lebenswert ist.Und er möchte auch das Leben schützen.

Es geht in deiner oben angeführten Frage doch nicht darum, ob es eine Frage der Hygiene ist. Es geht darum, welche Folgen es gesellschaftlich hat seinen Sexualtrieb nicht unter Kontrolle zu haben!

Viele Menschen leiden unter den Folgen von Vergewaltigung, Kindesmißbrauch, Pornographiesucht. Die Tendenz: zunehmend.

Hier mal einige Beispiele, die du ohne großen Aufwand im Netz finden kannst:

Immer mehr wissenschaftliche Befunde sprechen für die Zunahme der HARDCORE-PORNOGRAPHIE. Es wird die Annahme aufgestellt, daß P. diese Männer zunehmend desensibilisiert, also für normalen Sex und normale sexuelle Beziehungen unsempfänglich macht! Aufgrunddessen brauchen die Probanden HÖHERE GRADE der Stimulation, um den gleichen Grad der Erregung zu erreichen!

WeltN24, 7.7.2011

Kindesmißbrauch

Zwischen 1998 u. 2006 hat sich die Zahl der Kinder, die einem Sexualdelikt zum Opfer gefallen sind, in Deutschland von 9,8% auf 17,3% erhöht u. damit für diesen Zeitraum um 76,5% (!!!!!) erhöht!

Offenbar werden die Opfer heutzutage nicht mehr durch ihre Scham daran gehindert, die Vergehen zu melden.

Polizeiberich 2010 Sexualaufklärung und Verhütung

Mißbrauch als Baby oder Kleinkind

Ein Erfahrungsbericht

"Nach dem, was ich selber an Körpererinnerungen aus diesem Alter habe, was ich von anderen Überlebenden gehört habe u. was ich aus Gerichtsakten zu diesem Themengebiet erfahren habe, scheint die HÄUFIGSTE  FORM des sexuellen Mißbrauchs von BABIES (!!!) darin zu bestehen, ihren NATÜRLICHEN  SAUGREFLEX auszunutzen, um das GLIED  EINES MANNES zu stimulieren, eines der infamsten Verbrechen an wehrlosen Individuen"

auszugsweise aus dem Erfahrungsbericht einer Betroffenen, die sich hier unter dem Begriff "Überlebende" darstellt (man lese das und denke darüber nach!)

Lese ich mir diese Berichte durch, dann frage ich mich, wohin das freiheitliche, unbegrenzte AUSLEBEN einer von dir propagierten Sexualität geführt hat und noch führen wird!

Für mich sind diese Berichte ein Zeichen dafür, WIE mit Sexualität in unserer Gesellschaft umgegangen wird!



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CalicoSkies
25.11.2016, 18:43

Masturbation und Oralsex führt also zu vergewaltigen Babies - ist das wirklich das, was du uns damit sagen willst?

juste55 erklärt uns die Welt 😂

1
Kommentar von anjatrago
02.01.2017, 07:59

Juste bist du eigentlich normal? Was hat dein aufgeführte Kommi mit Masturbieren zu tun?

Man.......

0
Kommentar von anjatrago
04.01.2017, 17:42

Juste. Euer Jehova weiss was Gut und lebenswert ist? Ach so er hat euch gesagt, dass Selbstbefriedigung "zum Sklaven seiner Begierden und Vergnügungen sein könnte? Oder Unreinheit ist? Ähm. Glaubst du wirklich an das was du schreibst? Glaubst du eigentlich an Gott? Selbst wenn du daran glaubst, wann hat das alles Gott gesagt, was hier alles die Online-Wachturm-Bibliothek behauptet?

Selbstbefriedigung ist Unreinheit? Dadurch kann man zum Sklaven von mancherlei Begierden und Vergnügungen werden? Also ich habe keine Bibelstelle gefunden wo explizit es so steht. 

Kann es sein, dass die Zeugen Jehovas einen "Knall im Kopf" haben?


1

die ZJ glauben das es so ist. das ist auch kein problem. allerdings verwechseln sie da glauben mit wissen.

das beste was man machen kann ist aus dem verein auszutreten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Frage und die darin ausgedrückte Empörung über die praktizierte "Unterdrückung" von sexuellen Wünschen beweist wieder einmal deutlich, wie weit die "Frühsexualisierung" bereits fortgeschritten ist.

Ich rege mich eher über die riesigen Plakatwände auf, auf denen alle möglichen sexuellen Praktiken deutlich dargestellt sind - und das alles im Namen "gesundheitlicher Aufklärung". Die kann man kaum übersehen, jedes Kind ist ihnen auf dem Weg zur Schule ausgesetzt. Was neben all der anderen "Aufklärung dazu führt, dass Kinder sich immer früher einbilden, Sex sei das allerwichtigste wenn nicht gar das einzig wichtige im Leben und darum könne man gar nicht früh genug damit anfangen.

Da findet mehr "Gehirmwäsche" statt, als in jeder religiösen Gruppierung. 

Wenn ich auch nicht mit dem Absolutheitsanspruch der Zeugen Jehovas übereinstimme, was Sexualität angeht, liegen sie schon ganz richtig. Und wenn du später meinst, alles mögliche "nachholen" zu müssen, dann steht dir das ja frei. Aber wenn du ein wenig intelligenter bist als die manipulierte Masse, dann schau dir einmal, welche Folgen die immer freizügigere Sexualität hat. 

Patchwork-Familie (nach dem Motto "Meine Kinder und deine Kinder hauen unsere Kinder") 

alleinerziehende Mütter, die ihre Kleinkinder und sogar Babies Tageseinrichtungen überlassen oder nicht einmal wissen, wer der Vater ist, 

unglückliche Scheidungs-/Trennungskinder, die beide Elternteile lieben, aber zwischen denen hin-und hergerissen werden, oder den Vater kaum noch zu Gesicht bekommen;

emotionale Unsicherheit wegen ständig wechselnder Beziehungen, Scheidungen/Trennungen, weil man sexuell nicht mehr zufrieden ist (der Partner also zum reinen Sexobjekt degradiert wird, 

gleichgeschlechtliche Partnerschaften, in denen in manchen Ländern sogar schon Kinder adoptiert werden dürfen.... all das sind Ergebnisse der ach so "wichtigen" sexuellen Freiheit. Wie weit soll das noch gehen?

Lies doch einmal "Schöne neue Welt" von Aldous Huxley oder schau dir den Film an, falls du schon genug englisch verstehst: 

Das wird dir eine Idee geben, wohin die derzeitige Entwicklung führen kann. 

Vielleicht haben deine Eltern dich von dieser Realität ferngehalten, weil sie sich in anderen Kreisen bewegen. 

Denke doch einmal nüchtern darüber nach, ob du selbst wirklich solch ein "modernes" Leben führen möchtest.

Und bei den zustimmenden Antworten, die du hier überwiegend bekommen wirst sollte du kritisch hinterfragen, wie alt die Schreiber sein, wieviel Lebenserfahrung zu haben mögen und wie ihr Lebensstil aussehen könnte. Wenn man jung ist, dann gibt man meist nicht so viel auf Lebenserfahrung, darum ist man eine leichte Beute für alle Art von (nichtreligiöser) "Propaganda.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anjatrago
26.07.2016, 13:45

Du machst mir den Eindruck, dass Du nichts dagegen hättest, wenn ich z.B. als Mädchen beschnitten wäre. Denn wenn ich genitalverstümmelt wäre, dann hättest du offensichtlich solche abstrakte Aussage und nicht belegbare Thorien nicht verbreiten müssen. 

Ich denke mit 13 bin ein bisschen erwachsener als Du. Du äusserst Dich nicht ganz konkret was du dabei schlimm findest (Masturbations-und-Oralsex)  und was eigentlich Ungesund ist.

Stattdessen regst Du Dich angeblich über irgendwelche Plakate und sexuelle Praktiken auf; und dabei bist nicht fähig zu sagen was Dich konkret stört, was genau Ungesund ist und ob Du Belege hast, dass Oralsex und Masturbation schädlich/ungesund ist.

Ich erwarte nicht, bis Du zugibst, dass Du zu den Zeugen Jehovas gehörst, aber ich bekomme den Verdacht, dass so einen psychologisches Gelabel, bis jetzt nur noch bei den ZJ kennen. 

PS. Ich brauche das Werbe-Video nicht zu sehen. Hier ist eigentlich gefragt "wie weit die Religionsfreiheit gehen darf" und was für Belege bringst, z.B. ob Masturbation-und-Oralsex ungesund/schädlich ist. 

Aber so wie  ich ausgelesen habe, Belege hast Du gar keine.

Darf ich fragen wie alt Du bist? 12, oder noch jünger? Jedenfalls nicht sonderlich alt, oder?

1
Kommentar von Hamburger02
26.07.2016, 17:11

Und was hat bitteschön Onanie und Blasen mit ledigen Müttern zu tun? Das wären beides Praktiken, die in der Regel nicht zur Schwangerschaft führen.

5
Kommentar von EXInkassoMA
26.07.2016, 17:31

Die sexualisierung in den Medien nervt mich ebenfalls

Bezüglich des postings der fragestellerin interpretierst Du etwas zuviel hinein 

Ausserdem

Die sexuelle Ausbeutung war in unseren Breitengraden in früheren Zeiten wesentlich mehr ausgeprägt als heute. 

Der Film ist allerdings sehenswert 

1

Auch wenn du inaktiv bist falls du mal wieder reinschaust hier ein video

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Frage hätte ich: Wieso zeichnest du eine Antwort als Hilfreich aus, die dir einreden will, dass deine Eltern recht haben und du ein böses Mädchen bist? Das passt nicht zu deinen anderen Antworten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?