Religiös übergreifende Frage

Das Ergebnis basiert auf 8 Abstimmungen

Deine Entscheidung, ich mische mich da nicht ein. 50%
"blank" (will nur das Ergebniss sehen) 25%
Nein 25%
Religion austricksen und nach der Heirat ohne es jemandem zu sagen zurückwechseln 0%
Ja 0%

7 Antworten

Also ich bin selbst Muslima elhamdulilah bin 18 und ich habe gelernt, dass man als Muslima einen Non-Muslim theoretisch heiraten darf, aber das wäre sinnlos, da wir als Muslime verpflichtet sind unsere Kinder muslimisch zu erziehen.

Ich kann mir vorstellen, dass du deine Kinder christlich (weiß nicht ob man das so sagt) erziehen möchtest, dann würde deine zukünftige Frau, so hart wie es klingt etwas falsches machen..

Ich hoffe ich konnte weiter helfen

ich wünsche euch noch viel Glück und hoffe ihr konntet eine Lösung finden

"blank" (will nur das Ergebniss sehen)

hallo, das habe ich ja noch nie gehört,ein stolzer christ! Das waren mal deine vorfahren, die kreuzritter, aber du? Auch diese gläubigen, die sich bomben um den bauch binden sind stolze MÄNNER!

Das mit dem einfach heiraten ist leider nicht so einfach... Es gibt Laender auf der Welt, in denen Reiligion und Staat eins sind (wie zum Beispiel ägypten). Wir koennten uns dann praktisch dort nicht mehr blicken lassen weil man zumindest mich sofort wegsperren wuerde. Und das ist ziemlich bitter, wenn man bedenkt dass die gesamte familie dort lebt.

Was möchtest Du wissen?