Relativitätstheorie, Elektronen im Beschleunigungtunnel?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

E=ymc²

wobei mc²=0,511MeV die Ruheenergie eines Elektrons und E=7,5GeV. Der Gamma-Faktor ist also

y = E/mc² = 75000MeV/0,511MeV ~15000

Damit ist

l' = l/y ~ 314m/15000 ~ 21mm

Dein Fehler war wahrscheinlich, dass du die Wurzel in der Definition von y vergessen hast:

y=(1-v²/c²)^-0.5

Aber du siehst, man muss gar nicht über v rechnen, man kann y einfach stehen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WalLuchs
15.02.2016, 19:30

Darf man einfach so eine Variable in die Gleichung einbauen (E = m*c²)

Hat die 15.000 auch eine Einheit? 

Wie kommst du auf den Ansatz 314m/15000? 

0

Es ist nun nicht so, dass ich das im Kopf oder auf die Schnelle mit einem Taschenrechner ausrechnen könnte.

Aber es geht doch nur darum, die Lorentz-Transformation korrekt anzuwenden. NIx mit E=mc² oder ähnlichem.
Also nimm sie - nachschlagen musst du sie wohl nicht - und setze die Werte ein.

Und nach meinem Verständnis sind das nur 2 Werte:

  1. Die Strecke für einen "Ruhenden"
  2. Das Verhältnis v/c

Das Verhältnis von Ruhemasse und Relativistischer Masse ist völlig überflüssig, bzw. lasst sich ebenfalls aus v/c errechnen.

Ich bin zwar nur Autodidakt, aber wenn meine Antwort falsch ist, werde ich zukünftig zurückhaltender sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?