Relativistische Auswirkungen auf die Zeit bei Bewegungen nahe der Lichtgeschwindigkeit

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja, gibt es. Die Formel für die Zeitdilatation:

t = 21 / 0,996 * wurzel(1 - 0,996^2) = 1,97 Jahre.

Sehr schön, danke! Das verstehe sogar ich als physiklaie. :)

0

Das Thema hat Einstein in der ersten Relativität Theorie aufgenommen und ganz gut beschrieben. Eine einfach verständliche Formel gibt es da leider nicht. bzw. ist mir nicht bekannt. Was dem wohl am nächsten kommt ist der Artikel bei Wiki http://de.wikipedia.org/wiki/Zeitdilatation#Bewegung_mit_konstanter_Beschleunigung

Aber wie gesagt, für nicht Physiker ist das eine harte Nuss

Ja, deswegen auch meine Frage. So tief will ich mich in die Materie wegen so einer doch recht simplen Information nicht einarbeiten. Trotzdem danke. :)

0

Die Frage wurde falsch beantwortet. Ein "Lichtjahr" ist keine Zeiteinheit, sondern eine Längeneinheit. Ein Lichtjahr ist die Strecke, die Licht im Vakuum in einem Jahr zurücklegt.

Blödsinn, ich habe wohl Tomaten auf den Augen. Ist natürlich alles richtig.

0

Falls du mich meinst, ich hab nicht das Gegenteil behauptet. :) Die Formel für die Berechnung der Zeitdilatation hab ich inzwischen ganz gut erklärt an unerwarteter Stelle im Internet gefunden: http://www.big-bang-forum.de/forum/viewthread.php?thread_id=768 Ist ja gar nicht sooo kompliziert, wenn man nicht gleich Panik vor den Zeichen bekommt...

0

Was möchtest Du wissen?