Relativismus versus universeller Geltungsanspruch von Moral und Ethik-was hat es damit auf sich?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ein Beispiel für ein Unterschied:

Moralvorstellungen einer bestimmten Gesellschaft sind nur auf selbige anwendbar. Über andere Gesellschaften dürfen sich die anderen auch kein moralischen Urteil erlauben.

Bei universellem Geltungsanspruch gibt es eben Moralurteile, die auf jeden Menschen, jede Gesellschaft anwendbar sind.

Eine Gemeinsamkeit:

Bei beiden gibt es wenigstens moralische Urteile. Also es sind nicht nur subjektive Einstellungen, sondern haben einen Regelcharakter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von riiiiiiike
16.05.2016, 14:33

Beziehst du die Gemeinsamkeit auf Relativismus und den universellen Geltungsanspruch?

0
Kommentar von riiiiiiike
05.06.2016, 20:32

Da du diese Frage für mich echt hilfreich beantwortet hast, wollte ich fragen, ob du mir bei meiner neuen gestellten Frage weiterhelfen könntest?

0

Was möchtest Du wissen?