Relativ häufig Durchfall, kann es eine psychische Ursache haben?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

so wie du es beschreibst, klingt es nach einer psychosomatischen Störung, oder einer Lactoseintoleranz. Ist diese auszuschließen, hast du womöglich tatsächlich stressbedingt Durchfall. Bekommst du auch Magenkrämpfe, sobald du gestresst und/oder mit einer Problematik konfrontiert wirst? Wenn ja, ist es nicht mehr auszuschließen. Du solltest dringend einen Arzt aufsuchen, bevor der Durchfall chronisch wird. Dann würdest du unter dem Reizdarm-Syndrom leiden. Ich weiß wovon ich rede, keine schöne Sache.

Versuch es erstmal etwas durch reichlich Wasser und Tee trinken und einige Bananen essen zu normalisieren. Vielleicht ist es auch "nur" eine Magendarmgrippe oder ein Infekt, der sich recht einfach mit entsprechender Medizin behandeln lässt.

Gute Besserung, und viel Erfolg. MfG

Vielleicht hast du auch Laktoseintoleranz,test kannst du beim Hausarzt machen lassen,da verträgt man keine Milchprodukte

Ja, das geht mir selbst auch oft so.

Ich habe vor einiger Zeit von einer Freundin den Tipp bekommen, eine Säurenausgleichskur mit Basenpulver gemacht. Das hat dem Verdauungssystem extrem gut getan.

Jo. Wir sind nun mal keine Maschinen. Deshalb hängen unser nichtstoffliches Sein und unser stoffliches zusammen.

japp schätzelein leider. schau mal bei deinem doc. vorbei und berichte ihm davon. nicht nur allein wegen dem durchfall sondern auch wegen deiner psy.-verfassung. er wird dir auch einiges dazu sagen können.

Was möchtest Du wissen?