Relaisschaltung Minus und Plus?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ohje, was war denn hier für ein Denker am Werk?

Deine Idee, dein Vorhaben ist ja schon mal gut! Aber was du da gedanklich hin gezeichnet hast ist Murks. Glaube nun nicht, ich will dich runter machen, oder kritisieren.

Nein, ich möchte dich auf deine gedanklichen Fehlkonstruktionen aufmerksam machen. Du zeichnest in deinem Plan einen Akku mit Input- und Output-Leitungen!

Zeige mir mal einen Akku, der 4 Anschlüsse hat. Alle die ich kenne haben nur zwei Anschlüsse. Und diese werden sowohl zum laden, also sinngemäß Eingang wie zum liefern, sinngemäß Ausgänge verwendet.

Dein Plan nützt dir also nichts weil grundlegend falsch.
Im weiteren planst du nur die Hälfte und das kann deswegen gewaltig in die Hose gehen.

Erstens brauchst du zum laden des Akku eine definierte Ladespannung. Oder die Ladespannung muss überwacht werden, darf nicht höher werden.
Ebenso muss ein entladen unter die erlaubte tiefste Akkuspannung mit eingebunden werden, sonst bekommt dein Akku mehrfache Herzinfarkte und stirbt dementsprechend schnell.

Wenn also so was planen und bauen wollen, dann bitte richtig durchdacht.
Dann kann gut gebaut werden, oder gut fertige Kombinationen miteinander verschaltet werden.

Ich hatte bereits mehrere solche Planungen auf meinem Tisch, sollte mal schauen warum das geplante nicht funktioniert. Meistens war der Akku klinisch tot, weil an gewisse Dinge nicht gedacht wurde, bzw Grundwissen fehlte.

Ein 12 V Bleiakku ist erst ab 13,8 V ziemlich voll. Ganz voll ist er bei 14,4 V.
Ab 13,8 V fängt so ein Akku an zu gasen. Je nach Akkutyp soll dies sein bzw nicht sein!

Ab 11,7 Volt ist ein solcher Akku leer! Und unter dieser Spannung bekommt der Akku sinngemäß Herzinfarkte.

Nun müsstest du erkennen können, du hast bei deiner Planung eine Menge vergessen und gehst relativ leichtsinnig mit dem Akku um.

Dementsprechend zuverlässig bzw unzuverlässig wird dein Projekt funktionieren. Also im Sinne von Müllvermeidung und Verschwendung von Ressourcen sollten solcherlei Projekte besser geplant und verwirklicht sein.

Ich hoffe du verstehst nun meine Gedanken etwas besser und in deinem Sinne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von deRRatgebeR4
28.11.2015, 12:28

Also erstmal danke dafür dass du dir soviel Zeit genommen hast und ich verstehe, dass das gut gemeint ist.

Ich habe mich dann wahrscheinlich falsch ausgedrückt. Anstatt eines Akkus möchte ich eine Powerbank nutzen, diese wird über zwei separate Usb Anschlüsse geladen bzw entladen, sodass es dort 4 Anschlüsse gibt.

Über einen Akku hatte ich mir noch gar keine Gedanken gemacht, finde ich aber eine interessante Idee. 

Ich hoffe, ich habe mich jetzt besser ausgedrückt :).

0

Du willst also zwei Verbraucher gleichen Spannungsbedarfs parallel speisen. Dabei soll der Strom von einem Akku kommen und von einem Relais soll der Akku abgeschaltet und der Strom von einer weiteren Stromquelle zugeschaltet werden, wenn diese eingeschaltet wird. Dazu hättest Du gerne eine Reinzeichnung Deines ziemlich wirren Schaltplans. Habe ich das so richtig verstanden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also so:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von deruser1973
28.11.2015, 07:39

nicht ganz,  denn er will ja im Falle,  des Vorhandenseins,  der externen Spannung,  dass der Akku geladen wird... 

Er will sozusagen eine USV nachbauen...  

1

Was möchtest Du wissen?