Reklamation beim Buggy, ist das rechtens?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

90 % aller Buggies sind bis 15kg Belastbar. Solange das Kind also nicht älter als 3½ Jahre ist, dürfte das Kind schonmal nicht zu schwer sein. Hast du allerdings damit Bierkästen oder sonstiges Transportiert wovon ich nicht ausgehe. Siehts schlecht aus. Wenn ein Defekt drei mal an der gleichen Stelle ausgebessert wurde hast du ein Recht aufs Geld.Allerdings dürfen Sie dir die Beutzungszeit abziehen das bedeutet ein 36.tel des Gesamtpreises Pro Monat, ab Kaufdatum.

Ps: ABC Buggys sind eigentlich fast immer schlecht verarbeitet.Schlimm daran Baby One ist eine Gro0e Kette, Haften tut Abc da muss nur mal einer von Baby One stress machen und der Buggy wird zurück genommen. An eine Fehlbedienung glaube ich nicht. Bleib am Ball oder was auch oft hilft ruf bei ABC selber an, droh mit Presse!

Ja so werde ich das machen, Danke für die tolle Antwort !!

0

Wenn er einen Mangel hat kannst du wählen zwischen einem neuen und einer Nachbesserung, hier Reparatur. Wenn sie 2mal fehlgeschlagen ist, müssen sie dir dein Geld zurück geben. Guck mal in §439 BGB und komm denen damit, dann kriegen sie meistens Angst. Ach ja, und für die Reparatur bezahlen musst du schon mla gar nicht.

Die Firma heisst Baby One und der Buggy Hersteller ABC Design, sie hatten bei der letzten REparatur auf Kulanz gesetzt beim Hersteller, habe das Gefühl als wenn Baby one sich raushalten möchte.

0
@shiva09

Raushalten können sie sich aber nicht. Dein Ansprechpartner ist der Händler/Verkäufer und nicht der Hersteller.

0

wenn du das zulässige "beladungsgewicht" wirklich nicht überschritten hast, gebe die sache zu einem anwalt.der klärt das ganz schnell.vg

Was möchtest Du wissen?