reizen strahlungen wie wlan bluetooth oder 3g die kopfschmerzen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also gesund sind diese Strahlen bestimmt.

Viele Menschen bemerken nichts. Andere Menschen hingegen leiden schnell darunter. Ich gehöre auch zu dieser Gattung. W-Lan kommt mir deshalb nicht  ins Haus. Auch Bluetooth tut mir nicht gut. Daum meide ich auch dies. Blutooth geht im Vergleich zu W-Lan nicht weit. Ein paar Meter vielleicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jogibaer
23.01.2017, 00:17

Korrektur:

Es sollte heissen: Also gesund sind diese Strahlen bestimmt nicht.

0

Wirklich nachgewiesen ist auf diesem Feld nicht viel. Aber es gibt Menschen die empfindlich drauf reagieren und Menschen die es nicht tun. Je nach dem betrifft es einen auch. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, es ist für Menschen weder möglich niederfrequente EM-Strahlung zu spüren, noch davon Kopfschmerzen zu bekommen. Es gibt dadurch keine Auswirkungen auf den Körper. Ein Mobiltelefon oder Wlan-Router sendet mit max 0,1W von denen ein Mensch in 5m Entfernung max. 0,0003W aufnehmen können. Das entspricht einem 4.000.000stel von dem was man abbekommt, wenn man in der Sommersonne steht. Leider werden einfache Beschwerden, welche durch alles mögliche, wie trockende Luft ausgelößt werden, häufig fälschlicherweise Funkstrahlung zugeschrieben. Werden die Geräte ausgeschaltet wird häufig eine Besserung festgestellt, die jedoch vollständig dem Plazepoeffekt zuzuschreiben ist. Selbst wenn da was dran wäre, würde das nicht helfen, da immernoch Mobilfunkmasten(welche übrigens etwas stärker senden), Wlan/Mobiltelefone der Nachbarn aktiv sind. Fazit: Die Aussage, dass Funkstrahlung jeglicher Art, in der Intensität mit der wir zu tun haben, irgendeinen merkbaren oder messbaren Einfluss auf unseren Körper haben könnte, ist nicht wahr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sascha0707
30.01.2017, 15:58

Geschätzte 15% der Bevölkerung sind mittlerweile "elektrosensibel", das heißt diese Menschen spüren hochfrequente Strahlungen aus Handys,Wlan,bluetooth oder auch Wifi. Bemerkbar macht sich dies durch Unruhe,Gereiztheit,Kopfschmerzen (vorne und hinten am Nacken),permanente Halsmuskelverspannungen oder auch Schlaflosigkeit.Viele Ärzte können diese Sympthome nicht zuordnen.Ich selbst war jahrelang bei ca. 20-30 Ärzten aller Fachrichtungen und gefunden wurde - nichts.Nachdem ich Wlan ausgeschaltet lies, nur sehr kurz mit dem Handy telefoniere und generell nur mit Kabel surfe hat sich vieles gebessert.Ich weiß jetzt, dass ich auf Hochfrequente Stralung (Wlan etc..) reagiere und versuche dies so gut es geht zu meiden.Man kann diese Strahlung auch abschirmen (Y Shield).Sieh Dir mal den Film "Mobilfunk, die verschwiegene Gefahr" an.Dort schildert z.B. ein Bauer seit der Errichtung eines Sendemastes in der Nähe die Totgeburten seiner Kälber!! Sieh Dir den Film bis zum Ende an und urteile dann selbst, ob Du neben Deinem Handy schlafen möchtest.......Die Mobilfunklobby ist so mächtig, dass man Gesundheitsschädigungen niemals zugeben würde....einen Gruß +Alles Gute!

0

Es gubt Menschen die sind sehr empfindlich auf diese Strahlungen.

Teilweise müssen die ihr zuhause strahlensicher machen, um ruhig schlafen zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo ich bin auch einer der spürt ob ich der Strahlung stark ausgesetzt bin oder nicht.
Wenn ich hier so manche Antwort lese, dann frag ich mich , ob das nicht Faeks von Mobilfunkanbietern sind. oder die leute haben von Ihrer eigenen Biochemie keine Ahnung.
Übrigens ,solche körperlichen Beschwerden hat man im Deutsche Reich schon erfasst, und das ist schon ein paar Jahrzehnte her.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?