Reizdarmsyndrom, Hilfe, dauernd Krank

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Reizdarmsyndrom hat vielfältige Ursachen, in der Hauptsache Stress. Oder ein übersäuerter Magen, das löst heftigen Gallenfluss aus, beides bringt alles durcheinander. Oder eine Lebensmittelallergie meistens Lactose oder Gluten. Um deine Beschwerden zu lindern empfehle ich dir Flohsamen aus der Apotheke. Vor dem Frühstück einen Teelöffel in ein 1/4 Glas Wasser einrühren und austrinken, noch mal ein 1/2 Glas Wasser nachtrinken, das füllt den Darm angenehm und stoppt Durchfall oder Verstopfung. (funktioniert in beide Richtungen). Dann kannst du mal versuchen, für 10 Tage alle Milch und Mehlprodukte wegzulassen. Das ist nicht ganz einfach und muss ein bisschen vorbereitet werden, weil man Alternativen braucht. Lactose ist leicht, es gibt genug Lactose freie Produkte, mit Gluten ist es schwieriger, am besten alles was Mehl enthält weglassen und auf Obst und Gemüse umsteigen. Das erfordert ein bisschen Kreativität. Wenn das funktioniert, hilft nur noch beibehalten. Laktose und Fruktose kann man testen lassen, das macht der Gastroenterologe. (Man muss das Zeug zu sich nehmen und in gewissen Abständen in ein Röhrchen pusten. Ist nicht schlimm)

die reise fängt bei dir selbst an - du weißt sicher schon, auf welche lebensmittel du mehr oder weniger reagierst

allgemein galt schon immer, daß gekochtes, gebratenes, gesottenes die wenigsten probleme macht - der engländer sagt "cook it, peel it or leave it" (koch es, schäl' es oder laß es weg)

vielleicht helfen dir auch die üblichen verdauungshilfen, z.b. trinkjoghurt oder schokolade

es gibt aber noch einen punkt, den ich aber nur ins blaue hinein vermute: "ärger schlägt auf den magen, sorgen schlagen auf den darm" - gibt es möglicherweise eine psychosomatische komponente? gibt es vielleicht ein problem, das du lösen solltest?

jedenfalls, gute besserung

Bist du denn nicht in ärztlicher Behandlung? Man sollte dich fachärztlich therapieren und dir auch einen Ernährungsplan empfehlen

Natürlich bin ich in ärztlicher Behandlung, ich esse sowieso vegetarisch und seit einem halben Jahr vegan, wäre es dadurch besser geworden, hätte ich die Frage nicht gestellt.

0
@LilyHunter

Aber vielleicht liegt ja hier schon das Problem, manche vertragen Rohkost nicht so gut, weil sie nicht so leicht verdaulich ist. Versuch die Flohsamen.

1

Was möchtest Du wissen?