Reizdarmsyndrom - welches dieser Probiotika ausprobieren?

1 Antwort

also zunächst einmal fehlt mir auf diener unverträglichkeitsliste noch das histamin. noch nicht getestet?

probiotika wirken meines wissens nach vor allem im dickdarm. das probem liegt aber in der regel im dünndarm. ist also die frage, ob du da die richtige gegend adressierst.

noch etwas, was du machen solltest wäre ein test auf dysbakterie/dünndarmfehlbesiedlung. da helfen keine probiotika, sondern antibiotika. der test fehlt ja offensichtlich auch noch.

bei dem dysbakterie-test könnte übrigens rausgefunden werden, ob deine intoleranztests (laktose und fruktose) überhaupt irgendetwas über das vorhandensein oder nicht-vorhandensein einer unverträglichkeit aussagen. es gibt nämlich menschen, die sind non-responder (bin so eine glückliche person ._.). d.h. die atemtests für die unverträglichkeit liefern falsche ergebnisse. du könntest also eine laktose- oder fruktoseintoleranz haben, obwohl die tests sagen, dass bei dir alles in ordnung ist. das solltest du also abklären, bevor du irgendwelche mittelchen nimmst.

dann sei noch darauf hingewiesen, dass viele ärzte die intoleranz-tests falsch durchführen. da wird dann nur alle 30 minuten gemessen (falsch! es müssen alle 10-15 minuten sein) oder es wird zu kurz gemessen (eine stunde lang. eigentlich müssens aber eher 3-4 stunden sein). ja, selbst die dosierungen der laktose-/fruktosepulver ist oft falsch. man möchte meinen, dies seien banale untersuchungen, bei denen man nichts falsch machen kann, wenn man sich einfach an den lehrbuch text hält..... aber dazu müsste man sich ja erst mal in diesen text halten...

lass dir am besten deine befunde von den ärzten ausdrucken (sie sind dazu verpflichtet sie dir zu geben. kann allerdings sein, dass sie eine kopiergebühr verlangen). schau auf den befunden nach, wie viel pulver verwendet wurde, wie lange gemessen wurde und wie oft. nur so kannst du sicher sein, dass die tests richtig durchgeführt wurden. du kannst vorher natürlich erst mal den non-responder-test machen (alle 10 minuten pusten und das über 3-4 stunden! bestehe darauf, sonst ist der test nicht aussagekräftig).

für alles weitere verweise ich dich auf das in sachen magen-darm-problematik sehr kompetente forum libase.de



Was möchtest Du wissen?