Reizdarm... :(

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Versuchs mal ne Woche lang mit Kalmuswurzel (aus der Apotheke). Einen Teelöffel auf ein kleines Glas Wasser, über Nacht stehen lassen (nicht Kochen! Kaltansatz!) dann abseihen, 6 x täglich einen Schluck machen und im Mund aufwärmen, dann erst schlucken. Immer vor und nach den Mahlzeiten. Als Notfall-Sofortmittel jetzt entweder Buscopan (krampflösend) oder wenns noch schlimmer ist Buscopan-Plus ( Achtung da ist ein Schmerzmittel zusätzlich drin)!

Hey Mimmi, vor allem Kräuter wie Kamille, Pfefferminz, Kümmel und Fenchel können dem Bauch helfen, wenn er im Stress ist. Weitere nützliche Tipps findest du hier: http://www.fitforfun.de/gesundheit/gesundheitsratgeber/reizdarm/fit-ratgeber_aid_2605.html Gute und vor allem schnelle Besserung!

ich kann dir nur raten, dich nicht mit einem "Reizdarm" abspeisen zu lassen! Wie der Name schon sagt: Der Darm ist gereizt! Das ist lediglich die Folge einer Krankheit, nicht die Ursache! Erst wenn die Ursache gefunden ist, kann dir auch geholfen werden! Es gibt nur wenige Fälle, in denen der Begriff "Reizdarm" wirklich angebracht ist, aber dann müssen vorher alle anderen Erkrankungen ausgeschlossen worden sein!

Dies beinhaltet eine Kontrolle auf Entzündungen oder Krebs und vor allem die Überprüfung auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Hierbei vor allem auf eine Lactose-, Fructose- und Glutenunverträglichkeit (Zöliakie). Zöliakie ist hierbei am häufigsten, da es eine Unverträglichkeit "gegen Getreide" ist (Gluten kommt in allen Getreidesorten vor: Roggen, Weizen, Hafer, Gerste). Schau doch mal auf www.glutencheck.com, da bekommst du alle Infos über die Glutenunverträglichkeit. Da werden auch die Symptome und Folgen einer Nicht- Behandlung (bspw. durch die Abspeisung mit dem "Reizdarm") gut beschrieben!

Ich wünsch dir viel Erfolg bei der Suche nach der Ursache und natürlich eine gute Besserung

Lg, Resa

Was möchtest Du wissen?