Reitweste?wo?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

in welcher umgebung denn?

purzel hat eine ziemlich identische frage gerade gestern gestellt.

ich verlinke dir mal die frage und kopiere meine antwort noch mal hier in den kasten - dann brauche ich nämlich nicht alles noch mal zu schreiben.

bitte sehr: (der link steht dann ganz unten).

-------------------------------------

ich würde sowas nach wie vor im zubehörladen für motorradfahrer kaufen. erstens - die westen für reiter sind im prinzip dieselben wie die für motorradfahrer. allerdings sind die für motorradfahrer für höhere aufprallgeschwindigkeit gedacht, man kann sich besser drin bewegen, das anlegen ist einfacher.

es gibt sie nur als rückenprotektor oder auch als rundumschutz mit brustpanzer und schulterprotektor. und trotz dieser "panzerung" kann man sich in den dingern sehr gut bewegen - meist besser als in den reitwesten. für das, was du im reiterladen für den preis, den du veranschlagt hast, bezahlst, liegst du bei motorradwesten schon fast im luxusbereich. ich würde die weste im sommer tragen und im herbst und winter, die gute alte winter-protektorenjacke fürs motorrad. da sind entsprechende "taschen" eingenäht, in die der wunschprotektor einfach eingeschoben wird. 

im prinzip bräuchte ich, um vom motorrad aufs pferd umzusteigen, nur grad den helm und die handschuhe zu tauschen. fullchaps auf dem motorrad sind praktisch - und die protektorenjacke kann auf dem pferd sinn machen.

wenn du im laden nach der entsprechenden ausrüstung für endurosport fragst - da sind die rückenprotektoren ein echter luxus, weil sie beweglich sind (funktioniert, wie ein "aussenskelett" beim insekt). sollte der protektor fürs reiten am steissbein zu lang sein, kann man ihn kürzen. der protektor oder die weste muss GENAU passen. manche kann man etwas einstellen. die weste darf auch bei plötzlichen bewegungen oder rutschen über den boden nicht verrutschen.

https://www.louis.de/produktkategorie/protektoren/120

der zweite grosse händler, der ebenso wie louis eine filiale in erreichbarer umgebung haben dürfte, ist polo.

die haben jeweils verschiedene modelle in unterschiedlichen grössen (auch kinder- oder kleine damengrössen) da oder bestellen dir das gewünschte. falls es dann doch nicht passt, musst du es nicht kaufen.

an deiner stelle würde ich mal in wenigstens einem der beiden läden schauen und nachfragen. sag ruhig dazu, dass du die weste fürs reiten haben möchtest. es ist gar nicht so selten, dass reiter ihre schutzausrüstung im motorradladen kaufen. von daher - geniesse das "shoppingerlebnis". 

https://www.gutefrage.net/frage/reitschutzweste-empfehlungen?foundIn=tag_overview

------------------

wo es von polo und louis fillialen in deiner gegend gibt, kannst du ganz einfach googlen.

Das kommt ganz auf dein Budget an. Ich kenne viele Reiter, die die Tipperary RideRite besitzen und damit sehr zufrieden sind, ich selber hatte die mal und mochte sie recht gern. Mit Stufe 2 reicht sie zum "normalen" Reiten in der Halle bzw. auf dem Platz definitiv aus, wenn du höher springst oder sogar Geländesprünge springst und du auch bereit bist etwas mehr dafür auszugeben, würde ich dir eine mit der Sicherheitsstufe 3 empfehlen, beispielsweise von airoWear.

Die findest du meines Wissens nach beide bei Krämer.

Littelchen 14.04.2016, 07:53

Beide Westen kann ich auch sehr empfehlen!!

1

Was denn für ein Lager..? Bei manchen Kursen kann man  die Westen ausleihen. Frag doch mal nach, bevor du extra eine kaufst.

Krämer und Loesdau. Habe mir eine von Loesdau bestellt sind sehr gut.

Was möchtest Du wissen?