Reitstiefelkauf in der Türkei/Side?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da sehe ich zwei Dinge, weshalb ich das nicht machen würde:

1. So viel preisgünstiger sind die Lederwaren dort nicht. Was zumindest ich in der Ecke Side gesehen habe, war Ramschware, die hier auch billig ist. Und wirklich gutes hatte auch dort seinen Preis. Viel mehr ist diese Verkaufssache eine Marketingstrategie, die deshalb aufgeht, weil man im Urlaub oft freigiebiger ist, keine Vergleichsmöglichkeiten hat oder keine so guten und, und, und.

2. Reitstiefel müssen passen. Also wirklich passen, nicht ungefähr, sonst kauft man sich lieber einen knöchelhohen x-beliebigen Schuh mit Absatz. Und selbst wenn die in der Türkei günstiger zu bekommen sind, brauchen sie ihre Fertigungszeit. Die Reitstiefelfertigung ist eine sogenannte on-demand-Fertigung. Kein Laden, auch der best sortierte deutsche, kann es sich leisten, alle Schuhgrößen in allen Kombinationen mit allen Schaftweiten und -höhen etc. immer auf Lager zu haben, also wird gefertigt, wenn vom Kunden abgerufen. Wie macht man das? Dort ausmessen, bestellen und nach Deutschland schicken lassen? Mit Porto ist man dann beim gleichen Preis wie beim Kauf hier vor Ort. Hier messen, die Maße vorab in die Türkei schicken und dort abholen? Wird schwierig, denn erst brauchst einen Laden, der dort sowas vertreibt, dann musst dem klar machen, was er bestellen soll, musst ihm vorab überweisen, denn das Risiko wird der dortige Händler nicht auf sich nehmen, dass er was bestellt und der deutsche Tourist taucht dann nie auf. So lange Urlaub machen die meisten auch nicht (meine Stiefel hatten jeweils 10 Wochen Lieferzeit). Wenn Du natürlich vor hast, dort mehr Zeit zu verbringen, z.B. weil Dich Dein Arbeitgeber für länger oder auch öfter mal dorthin schickt, ist das was anderes als wenn man dort zwei Wochen Urlaub macht.

Die Läden dort sind in der Regel auf den durchschnittlichen Touristen ausgelegt. Für Reitstiefel müsstest du sicherlich ein Fachgeschäft ausfindig machen bzw. einen spezialisierten Schuhmacher, der sich tatsächlich auch auf Reitstiefel versteht. Das ist ja doch was anderes als Laufschuhwerk..

Ich mir überlegt wo der türkische Turnierreiter seinen Sattel kauft. Ich glaube ich weiß wo, in Italien oder in Deutschland. Bei dieser Gelegenheit, wird er sich auch gleich die Stiefel so beschaffen, ich geh sogar noch weiter, der türkische Turnierriter kauft nur High End-Artikel. Ich kann mir jetzt vorstellen wo der türkische Freizeitreiter seine Klamotten her hat, das sind die Ausgedienten Sättel der Turnierreiter, etwas Import über Drittländer und den Plagiatemarkt.

Jetzt frage ich mich, was mich bewegen sollte in der Türkei danach zu suchen?

Auch in der Türkei wird gern und viel geritten :-)

Ob mit oder ohne Stiefel, ist eine Frage besonderer Vorlieben. Ich denke mal, meist ohne.

Was möchtest Du wissen?