Reitstall der nicht zuviel kostet?

10 Antworten

Ich hätte auch gerne ein eigenes Pferd – das sagt mein Herz.

Ein Pferd ist aber leider keine reine Herzenangelegenheit sondern man muss auch seinen Verstand benutzten. Von Luft und Liebe lebt ein Pferd halt nicht….

Setzte ich meinen Kopf ein weiß ich, dass mir derzeit das Geld und die Zeit für ein Pferd fehlt. Der Komromiss ist für mich eine RB. Ich habe hier fast alle Freiheit wie bei einem eigenen Pferd – zahle aber deutlich weniger und ich brauche nur 1-2x in der Woche hin fahren.

 

Wenn deine Eltern nicht bereit sind 200 € für den Stall zu zahlen (was schon sehr günstig ist) – dann sind sie auch nicht bereit eine mehrere tausend euro hohe Tierarztrechnung zu bezahlen. Was machst du dann? Das Pferd leiden lassen weil das Geld fehlt? Wenn du wirklich ein Herz für Pferde hast dann würdest du nicht aus egoistischen Gründen dir ein Pferd wünschen, dass du im Krankheitsfall nicht ärztlich versorgen kannst….

 

Hallo Maylopferd12, ein Pferdekauf sollte wohl überlegt sein und man sollte immer evtl. hohe Kosten einkalkulieren und sich entsprechende Rücklagen bilden. Am besten macht man sich von vorneherein eine ungefähre Kostenaufstellung was an Fixkosten auf einen zukommt. (Dann dazu Rücklagen für evtl. Notfälle).

Selbstverständlich gibt es viele verschiedene Möglichkeiten sein Pferd zu halten/ein zu stellen.

Hier solltest du überlegen was du willst (Leistungen, Haltungsart, Komfort, ggf. Eigenleistung). Willst du dein Pferd in Vollpension unterbringen, mit Weidegang, Reithalle, gepflegte Plätze, gute Futterqualität sind 200€ ziemlich knapp berechnet und es wird schwer sein einen passenden Stall zu finden.

Hast du Zeit und Lust dein Pferd in Teilpension unter zu bringen oder könntest du dich mit einem Offenstall arrangieren (Dort ist meist gefordert das man mit anpackt. -z.B. Misten/Abäppeln, Füttern, regelmäßige Reparaturarbeiten, etc.) hast du eine reelle Chance einen Stall für irgendwas um die 200€ zu finden (ggf. musst du hier dann aber wieder Extrakosten für Futter mit einrechnen. Falls Hafer oder Co. gefüttert werden sollen. Das ist oftmals bei solchen Ställen nicht mit drin.)

Bedenke das du den Stall auch irgendwie erreichen können musst. Er muss also in deiner Nähe sein (Den ich denke nicht das deine Eltern dich dort ständig hin fahren und wieder abholen möchten).

Setze dich doch einfach mal mit deinen Eltern zusammen und rechne die Haltungskosten für ein Pferd durch. Dann gucke ob du in deiner Umgebung einen passenden Stall findest.

Schau nach kleinen Offenställen. Die findest du i. d. R. nicht im Internet, sondern indem du per Rad über die Felder fährst und die Leute vor Ort direkt ansprichst. Meist sind das Pferde-Enthusiasten, die alles alleine bewerkstelligen. Kann man auf tolle Leute treffen, mit viel Know-How und bester Pferdehaltung. Oder eben auf das totale Gegenteilt: Von nix ne Ahnung, handwerklich unbegabt und nie einen Cent übrig. Also Augen auf!

Die Miete ist niedrig (meist um die 150,- EUR pro Monat), aber dafür musst du mit anpacken: Täglich misten, füttern, tränken. Nach Bedarf Stallreparaturen, Weidepflege, Mist entsorgen etc. Überleg dir vorher gut, ob du diese "Zusatz-Zeit" täglich hast! Nur mal schnell zum Pferd und reiten, ist meist nicht möglich. Oftmals steht auch kein (Reit-)Platz zur Verfügung.

Dafür kann man viel lernen, sofern man an den richtigen Menschen gerät. Dann ist das eine wahre Win-Win-Situation.

Reitstall Bochum/Herne

Hallo liebe Leute, ich suche einen Reitstall in Bochum/Herne. Bei diesem Stall kann man mit Ponys ausreiten. Meine Mutter war dort früher mal und viele sagen das es diese Ponyranch noch gibt. Der Stall muss in der nähe von dem Reitstall Hubertus sein. Reitstall Hubertus liegt in Herne Holthauserstr 91. Die Familie die diesen Hof damals geleitet hat hieß Berghof. Danke schonmal für Antworten !

...zur Frage

Wie viel kostest ein Pferd insgesamt?

Und zwar habe ich das schon mal ausgerechnet und bin auf rund 200.000 gekommen ,vorab ich meine das gesamte leben von einem Pferd natürlich kann immer mal was dazwischen kommen aber ich habe das dann halt so gemacht dass das Pferd 20 Jahre alt wird ungefähr 7.000 kostet und die Stallmiete 500 Euro (im Monat) . Und wie gesagt ich habe halt das schonmal ausgerechnet und bin bei 200.000 gekommen da meinte aber mein Vater das dass nie so sein wird ...jetzt weiß ich nicht ob ich recht habe oder nicht

Und ja ich weiß auch das es auch noch die Steuern,Tierarzt,Futter,Hufschmied gibt die habe ich auch so ungefähr dazu gerechnet (natürlich kann ich nicht genau wissen ob es sich die sehne reißt oder doch Tumor aber da man ja auch recherchieren kann hab ich das halt so rausgekriegt... )

Vlt hat ja irgendjemand eine Ahnung oder hat gerade LW und möchte mir das ausrechnen :)

Danke schon mal im Vorraus

...zur Frage

Wie viel kostet ein Pferd pro Monat?

Hallo Ich will mir ein Pferd kaufen und wollte euch Fragen ob jemand weiß wie viel ein Pferd pro Monat kostet? Wenn man es in einem fremden Stall stellt? Und ob man dann das Futter, Heu und so wo die Leute dem Pferd geben, ob man das selber zahlen muss oder nicht? Weil die wo sich ja um die Pferde kümmern sind ja dann vom Beruf Pferdewirte.

...zur Frage

20 € für Einzelreitstunde auf gutem Pferd zuviel verlangt?

Hey :) Ich werde mit etwas glück bald in einem Privaten Stall (Pferdezucht und Sportpferde) reiten. Momentan bezahle ich pro mäßig guter Reitstunde auf ziemlich verrittenen Pferden 15 € im Reitstall im Nachbarort (FN geprüft) Meine Mutter findet 20€ zuviel, aber für guten Reitunterricht auf guten Pferden ist das doch okay, oder irre ich mich da? gglg

...zur Frage

Stallmiete Shetty?

Hallo ihr Lieben, was zahlt ihr so im Durchschnitt für euer Shetty Stallmiete? BIn mir da etwas unsicher, die kleine würde zu einer Isi-stute dazu kommen (Paddockbox) das heißt die kosten für die Box sind schon durch die Isi stute gedeckt! Stand ja die letzten jahre alleine in der Box!

Misten tun wir selber - Stroh wird durch die kleine nicht wesentlich mehr benötigt, da die Box ja deswegen nicht größer wird:D Und immer gut engestreut ist . Lediglich Heu würde ich vom Stall benötigen. So und nun will der Stallbesitzer 120€ von mir?

Gerechtfertigt oder nicht?

und kommt mir jetzt bitte nicht mit ja so ein Pferd kostet eben was auch wenns nur ein Shetty ist! Das ist mir durchaus bewusst, will lediglich wissen ob das gerechtfertigt ist oder nicht. Danke ;))

...zur Frage

eigenes Pferd - monatliche Kosten realistisch so?

Sind diese Kostenrechnungen realistisch für ein Pferd in NRW, Großstadt?

Stallmiete (inklusive Vollpension): 340,- / Monat (so viel kostet der Stall bei mir in der Nähe)

Hufschmied: 50,- / alle 6 Wochen (Ausschneiden u. Eisen vorne)

Pferdehaftpflichtversicherung: ca. 100,- jährlich

Impfungen, Entwurmung: ?

Das wären nur die Fixkosten, Tierarzt kann natürlich immer noch dazu kommen, das ist schon klar.

Wieviel kosten Impfungen und Entwurmung ca.? Habe ich sonst noch was vergessen?

Würde mich über hilfreiche Antworten freuen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?