Reithelm ja oder nein?!?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Da ich wirklich von einem Vorfall weiß, wo die Reiterin jetzt querschnittsgelähmt ist, bin ich eindeutig für Helm. Auch wenn trotzdem was passieren kann, schaden tut er ja nicht. auch ist er ganz praktisch, wenn man beim leichtreiten auf einmal an einem Ast ansteht :)

Eine Querschnittlähmung hat nichts mit einem Helm zu tun da könnte höchstens ein Rückenprotektor wie es ihn beim Ski fahren gibt schützen

0

Also ich kann ehrlich gesagt nicht verstehn wo das Problem ist MIT Helm zu reiten... Natürlich sieht es "hübscher" aus wenn die Haare ein bisschen im Wind flattern, aber ist das tatsächlich wichtiger als das eigene Leben? Ich trage meinen Helm immer beim Reiten und er stört mich auch NULL. Gerade im Gelände oder beim Springen würde ich mich ohne denke ich auch etwas seltsam fühlen...

Ich wüsste aber auch gerne mal was die Leute dazu bewegt keinen Helm anzuziehen?!

jeder sollte selbst wissen, ob er seinen kopf schützen will oder nicht. ich bin aber immer dafür, MIT helm zu reiten. egal ob in der Dressur, beim springen, ohne sattel, im gelände, beim ausreiten usw. auch das liebste Pferd kann sich mal erschrecken, zur seite springen und wenn man darauf gerade nicht gefasst war, liegst man ganz schnell unten. dann kommt man vielleicht noch blöd auch oder das Pferd trifft einen.....tja.... ich finde es auch gut, wenn es (wie bei uns) im RV eine helmpflicht gibt, zumindest für unter 18 jährige und beim springen. viele denken immer: "Jaja, ich fliege schon nicht runter"... aber man weiß ja nie! also wie gesagt, sollte jeder selber entscheiden und es ist jedem selbst überlassen, wie/ob er seinen kopf schützt. aber besser ist auf jeden fall MIT!!

Bei uns am Stall ist es so, dass alle Personen unter 18 Jahren einen Helm tragen müssen. Erwachsene sollten einen Helm tragen. Aber da sie selbst für Ihr eigenes Pferd bzw. als RB. dem "geliehenen" Pferd verantwortlich sind, wären die Pferdebesitzer alleine bei einem Unfall haftungspflichtig.

Es ist ja auch so, wenn ein Auto, dass in einer Tiefgarage parkt, auch nicht den Gearagenbesitzer in die Pflicht nehmen, wenn man draußen einen Unfall hat, Genauso wenig in der Garage.

Beispiel: Meine Frau und ich reiten OHNE Helm, weil wir entsprechend den Pferden vertrauen. Und ich bin z.B: nie vom Pferd gefallen und meine Frau zwar schon, reitet aber dennoch weiter. Und den Dachschaden habe ich so oder so (sogar schriftlich ;-)

Sicherlich wäre ein Helm sinnvoll, aber ich habe keine Angst und kann im Notfall auch die Füße fast unter dem Pferd verknoten. Selbst als ich das erste Mal mit dem Pferd von Schritt sehr schnell auf Gestrecktem Galopp ging, fiel ich nicht runter. Meine Frau hatte auf dem anderen Pferd bei dem Ausritt mehr Probleme. Das einzige, was ich hatte, war einen Tag später ein leichter Muskelkater.

Auch wenn ich da nicht mitmache, ist es eigentlich Pflicht, einen Helm zu tragen. Das ist bei vielen Turnieren z.B: auch vorgeschrieben.

Ich muss gestehen dass ich im Alltag auch ohne Helm reite nur wenn ich springe trage ich ihn aber da springen eh nicht so meins ist tut das nichs zur Sache

Und naja warum ich keinen trage ist relativ einfach klar könnte ich mir jetzt irgendwelche schönen Erklärungen zurecht legen aber fakt ist ich denke ich bin umsichtig genug dass nichts passiert aber vor allem bin ich zu eitel

Tja, ich finde es ist eine Streitfrage und ehrlich gesagt bin ich mir in diesem Punkt nicht sicher.

Helme Schützen vor den kleinen Verletzungen, wie Platzwunden und Gehirnerschütterungen- bei den schweren Unfällen bringt dir der Helm auch nichts und er kann teilweise (war bei mir der Fall) sogar noch schaden anrichten.

Ich finde das muss jeder für sich selber entscheiden. Kinder die bei uns am Stall Reiten- also unter 18 haben Helmpflicht ! ab 18 dürfen sie selber entscheiden. Wobei "meine" RB, also die Mädels die meine Pferde Reiten, alle Helme tragen müssen- aus Versicherungs gründen.

Ich trage nur einen Helm beim Spring-/Fahrtraining und natürlich auf den Turnieren. Manche werden jetzt denken wie Verantwortungslos...Doch wie oben schon gesagt, ich bin mir im Thema Helm nicht so sicher.

Dennoch würde ich jetzt auch nicht raten "Ohne Helm Reiten ist besser"...Ich halte mich bei so fragen eigentlich lieber zurück, denn das muss jeder für sich entscheiden.

Hey,

bis zum 18. Lebensjahr muss man einen Helm tragen, danach kann das jeder selbst entscheiden, jedoch finde ich, dass jeder einen tragen sollte, da es immer mal passieren kann das sich ein Pferd erschreckt, Buckelt,...etc. und wenn man dann ungünstig landet, kann das oftmals fatale Folgen haben.

Ich hoffe ich hoffe ich konnte dir helfen

Lg Trakehenrgirl

Reithelm ist ein Muss - ist wie beim Skifahren oder Motorradfahren. Da kommt (hoffentlich) auch keiner auf Idee ohne Helm zu fahren.

schützt der überhaupt?

ich dachte, das wären so blöde kappen?

wenn du mit 300 irgendwo vorfährst, bist du bestimmt dankbar um deinen motorradhelm

1

Jeder muss es selber wissen, aber ich finde es unverantwortlich. Ich bin zwar auch mal für ein Foto ohne Helm geritten, aber sonst trage ich ihn immer und bin auch schon sehr froh drum gewesen.

reite mit :) ist auf jedenfall sicherer und ich meine dass ist ja auch keine schönheitswahl oderso :'D alle die mit helm reiten leben immer noch ;)

Was möchtest Du wissen?