Reiterferien, wie kalkulieren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mit Preise bei anderen abgucken wirst Du nicht weiterkommen. Da mußt Du wirklich kalkulieren. Das heißt wirklich mal rechnen, wie Deine Kosten aussehen und wieviel Du verdienen mußt.

Ich mache soetwas spezialisiert auf den Großformatdruck. Bei Reiterferien ist es wahrscheinlich sogar einfacher. Erst wenn Du alle Deine Kosten + Dein gewünschtes Einkommen + Deine Jahreskapazität kennst, kannst Du einen Preis berechnen. Und dann, wrklich erst dann, solltest Du Dich mit den Wettbewerbern vergleichen. Sind Deine Preise marktgerecht? Bekommst Du bei den Preisen genug Gäste? Wenn nicht, geht es zurück an die Kosten. Einsparen heißt dann die Devise. Oder nochmal mam Konzept un der Qualität feilenum einen Gegenwert zu bieten.

Ein gutes Werkzeug für die Kalkulation ist Excel. Wenn Du das nicht beherrscht, wäre eine Schulung eine zwingend notwendige Investition.

Dann beginne Dir alle Abläufe vorzustellen.

Wo betreibst Du das Ganze? Was sind Deine festen Kosten? Miete? Pacht? Abtrag für Finanzierung? Laufende Belastungen? Gebäudeversicherug? Energiekosten? Um wieviel steigen die Energiekosten, Wasserkosten etc, wenn eine Horde Kinder rumrennt?

Generell alle Versicherungen. Betriebs-Haftpflicht etc.

Werbung? Wer macht was? Wie? Was kostet der Spaß?

Vertragsabschlüsse? Wer baut die Verträge? Was kostet das?

Es kommen die ersten Gäste. Wie müssen die Zimmer aussehen? Welche Vorschriften gibt es= Bandschutz, Hygiene etc. Was kostet die Einrichtung? Wer putzt? Wer wäscht? Wieviele Std. am Tag dafür? Welche Kosten?

Die Kinder wollen essen. Wie sieht der Speiseplan aus? Was kostet es? In welcher Küche bereitest Du das Essen zu? Welche behördlichen Auflagen gibt es bezüglich der Küche? Was kostet es die Küche entsprechend einzurichten?

Wer betreut die Kinder? Zeitaufwand? Kosten?

Die Kinder sollen reiten. Wo? auf welchen Pferden? Wer erteilt Unterricht? Wer korrigiert die geschundenen Pferde? Wieviel Zeit hierfür? Was kostet das?

Du merkst schon, es ist eine lange Liste von Fragen. Und das war nur ein kleiner beispielhafter Anfang. Aber nur so kommst Du weiter und bist ggf. ggü. einer Bank glaubwürdig.

Im Internet findest du viele Reiterhöfe, die Kinder- bzw. Ponyferien anbieten. Studier davon doch mal einige gucke, was die so an Preisen nehmen. Mit diesen Zahlen kannst du dann ja auch kalkulieren.

Oder rufe einige an und erkundige dich nach den Bedingungen. Musst ja nicht einen nehmen, der bei dir ganz in der Nähe ist - von wegen der Konkurrenz!

Die Kostenkalkulation hängt davon ab, was du selber schon hast und wie deine Schulpferde oder -ponys untergebracht sind.

Zähle alle Kosten zusammen, die dein eigener Hof verursacht - inklusive Versicherungen, evtl. Pacht, Strom, Wasser usw. Rechne Tierarzt und Schmied hinzu und den "Lohn" für eine Hilfskraft (könnte ja ein älteres Ponymädchen sein). Dann weißt du, wieviel Geld du im Monat verdienen musst, um alle Kosten zu decken.

So kannst du auch errechnen, wie viele Kinder du aufnehmen musst, damit es sich für dich finanziell lohnt.

Ich habe mir für meine Stallkalkulation eine Exeltabelle gebaut. Ich weiß, wieviel fixe Kosten ich habe und die teile ich durch die Anzahl der Pferde.

Will ich jetzt ein bisschen "herumspielen", erhöhe ich in der Tabelle die Anzahl der eingestellten Pferde und sehe (da in Exel alles mit Formeln errechnet wird) auf anhieb, wieviel Geld im Monat mehr übrig bleibt.

Für einen Businessplan ist es hilfreich auch irgendwelche Statistiken zu Rate zu ziehen, die belegen, wie groß der Bedarf an Reiterferien in deiner Gegend ist. Bank, Arbeitsamt usw. sehen es gerne, wenn du etwas "ganz besonderes", etwas einzigartiges anbietest.

In deinem Fall z.B. Mutter-Kind-Ferien oder Horsemanship für Kinder oder: "Bei uns lernt ihr Kind alles über Pferdepflege, Unterbringung, Futter usw.".

Was deine Kinderferien kosten müssen, hängt auch davon ab, was du alles bieten willst, mit wieviel Aufwand das verbunden ist. Planst du z.B. Ausflüge mit den Kids? Holst du dir vielleicht zusätzliche Trainer für einen Tag hinzu (Horsemanship z.B.)?

Machst du Lagerfeuer abends oder "Schatzsuchen" oder einen Tagesritt mit Picknick, Nachtritte?

Du siehst, es gibt unendlich viele Möglichkeiten, einen spannenden Urlaub für Kinder anzubieten. Und je mehr du bietest, desto mehr kannst du auch verlangen.

Im Sommer ist z.B. die Unterbringung in einem echten Tipi (kosten ca. 800-1000 Euro neu) DER Hit!

also. pro Tag. hab da was gefunden, ungefähre Preise

  1. Übernachtung, hier für ein extra gebäude(Heizung des GEbäudes, Putzfrau, Wasser, Strom, verschleiß der möbel) -9€

  2. Ausritte/Reitstunden/Volti etc. (pferde,futter,ställe,weiden,pferdepfleger,reitlehrer,schmied,tierarzt,versicherung) -19€

  3. früchstück -2,5-3€

  4. mittagessen -4€

5.kuchen/gebäck -1€

  1. abendessen -3,5o€

7.Betreuung rund um die Uhr -7,50€

  1. abend und generelles Programm -3,5€

9.auch du musst umsatz machen -??€

man kommt also auf rund 51 euro. kommt halt auf die kinderzahl an... außerdem musst du über weihnachten oder in der zeit zwischen den ferien überleben können.

meld dich mal wenn du fertig bist. vllt schau ich mal vorbei =)

Was möchtest Du wissen?