Reiterferien auf dem Reiterhof Tramm?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Reiterhof ist super schön tolle Pferde und Ponys Es gibt Springstunden aber die musst du vorher buchen und sie kosten mehr. Dafür ist der Unterricht richtig gut. Sie haben mehrere Lehrer und jeder Unterrichtet auf seine Weise. Man Reiten meistens in der Abteilung aber an manchen Tagen nicht. Es gibt mehrere Programme die sie machen, es kommt immer auf das Wetter an. Wenn gutes Wetter ist macht ihr ein oder zwei Strandausritte oder geht an den Strand. Ihr geht auch mal in die Stadt oder macht eine Kutschfahrt. Es kommt halt immer darauf an. Ich würd dir raten dein eigenes Putzzeug mitzunehmen, da wenn ihr eure Pflegepferde am Morgen vor der ersten Reitstunde putzt, es immer ganz schön knapp wird und du lange warten musst. Du musst nichts besonderes mitnehmen halt nur deine Reitsachen und was du noch für einen Urlaub brauchst. Die Betreuer sind sehr nett aber die wechseln immer. Ja man hat Pflegepferde man kann sie sich aussuchen aber es ist unwahrscheinlich, dass wenn du groß bist ein kleines kriegst. Mein Lieblings Pony heißt Woody. Es ist sehr temperamentvoll und deswegen nicht für jeden zu empfehlen. Viele kommen mit ihn nicht klar. Wenn du ein haben möchtest was leicht zu reiten ist solltest du Merlin nehmen. Für Ausritte kann ich dir Lusano empfehlen. Er hat einen wunderbaren Galopp und er ist auch schön schnell. Ich kann den Reiterhof nur weiter empfehlen. Viel Spaß deine Anny :)

Was möchtest Du wissen?