Reiten lernen mit Anfang 13?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Reiten zu lernen, mir dem Wunsch, damit kariere zu machen, ist nie eine gute Idee. Egal im welchem Alter.

Das wäre so, als würdest du sagen, hey, ich geh jetzt mal kicken und will in die Nationalmannschaft.

Nur mit dem Unterscjied, dass dann nicht nur Du unter dem Mißerfolg leidest, sondern die Pferde Deinen krankhaften Ergeiz bitter zu spüren bekommen.

Reiten aus Freude an den Tieren - klar.

Springreiten, meinetwegen auch auf Turnieren - warum nicht...?

Aber wenn dir der Weg" nach ganz oben" offen stünde, würdest Du hier nicht fragen - dann hättest du nämlich schon viel zu viel zu tun, deine Förderer zufrieden zu stellen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Urlewas 30.10.2016, 16:05

Greut mich immer, wenn ich behilflich sein mann. Danke für den Stern 💫

0
Eileen734 07.01.2017, 17:23

Gerngeschehen :) 

Hab mittlerweile mit dem Reiten angefangen und bin übertrieben glücklich ! Durch meine neuen Erfahrungen die ich gesammelt habe , habe ich festgestellt das ich an sich zu große Vorstellungen hatte ... Ich denke ich werde später an einigen Distanzritten und kleinen Springturnieren teilnehmen , aber ansonsten die Zeit einfach genießen!

1

reiten lernen mit 13 und spät... ich krieg das grinsen... ;-))

als "leistungssport" und "prestigesportart" ist reiten aber eher nicht geeignet. du hast es mit einem lebewesen zu tun, nicht mit einem sportgerät.

und wenn deine eltern das nötige kleingeld in der hinterhand bereit liegen zu haben, um dir immer das passende pferd zu kaufen, wenn das vorherige nicht mehr gut genug ist und wegmuss, dann steht bei einigermassen talent und viel selbstdisziplin dem erfolg nicht viel im weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe mit zwölf angefangen zu reiten und nächsten Sommer beginne  Ich mit der Ausbildung zur Pferdefachfrau Fachrichtung Gangpferde. Ich hatte zuerst Angst, dass 4 Jahre reiten nicht ausreicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jetzt lernst du mal reiten, und dann ergibt sich eine Karriere oder eben auch nicht.

Zu spät um reiten zu lernen ist es mit absoluter Sicherheit nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also mit 13 ist das doch okay! :)
Um Mit der Sportart durchzustarten solltest du am Anfäng erst mal auf Freizeit Reiten , da du immoment noch kein Gefühl fürs Reiten hast , das entwickelt sich noch in den  Jahren .
jeder hat mal Klein angefangen und man kann nicht von heute auf morgen perf' reiten .
Ich kenne auch einpaar Berühmte Reiter die auch nicht mit 6 oder 5 anfangen haben .
Aber wenn du umbediengt "berühmte Springreiterin " sein willst , dann solltest du erstmal Gute Dressur Reiterin machen und wenn du das mitjedem Pferd oder mit deinem Pferd gut kannst , kannst du mit dem Springen anfangen und es ist auch keinproblem wenn du das erst mit 15/16 machst 😚
Hoffe das ist auch ok für dich wenn du das erst später machst , dennnoch ist es deine Entscheidung aber ich Rate dir übertreib nicht am Anfang :*

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich ist es möglich, noch was zu erreichen. wenn dir die nötigen ''Mittel'' zur Verfügung stehen, sprich ein sehr guter Reitlehrer, ein gutes Pferd, genügend Zeit. 

Ich würde behaupten Talent gehört auch dazu, wenigstens ein bisschen. 

Also: es gibt Menschen die bereits mit 5 anfangen zu reiten und trotzdem nie wirklich gut werden. 

Beispiele kann ich nicht nennen, da ich aus der Westernszene komme und allgemein nicht sehr turnierorientiert bin.

Versuch es einfach. und selbst wenn: wäre es so schlimm, diesen wunderbaren Sport nur in deiner Freizeit zu betreiben?

xoxo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Eileen734 30.03.2016, 22:20

Erstmal danke für deine Antwort;) Ich denke das dies nicht das Problem wäre da ich es auch schön fände einfach mal so auszureiten , aber trotzdem fände ich es cool  wenigstens an kleinen Tunieren teilzunehmen ...

0
Knuutschkuugeel 30.03.2016, 22:22
@Eileen734

klar, verstehe ich auch und ist ja vollkommen in Ordnung (achte nur darauf, das Pferd auch immer als Pferd und Partner wahrzunehmen und nicht als Mittel zum Zweck, das passiert manchmal schneller als man denkt :) ) 

0
Urlewas 31.03.2016, 17:05
@Eileen734

Alles klar - da spricht ja dann auch absolut nichts gegen.

Aber schau mal, dein Text zur Frage klingt schon eher so, als wolltest Du reiten lernen mit dem Ziel, mindestens den Mercedes in der Schleyerhalle gewinnen zu wollen. 

Mal eben im Rahmen eines  Hobbys bei einem kleinen Springturnier mitmachen  , ist völlig in Ordnung, und absolut möglichen, fast in jedem Alter.

1

Ich bin mit 6 ein Jahr geritten und mit 14 wieder angefangen ich wusste garnichts mehr nivht mal wie man ein Pferd treibt...
Und was jetzt? Ich bin 16 habe ein Pflegepferd und gehe regelmäßig springwettbewerbe ...nur Wettbewerbe vom Hof aus weil ich nicht auf Turniere gehe ich krieg da Panik vor so vielen Leuten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
verityfabi 30.03.2016, 23:42

ich weiß garnicht was die alle haben, ob du mit 6 oder 13 anfängst ist im Prinzip egal wenn du es lernst... ob du mit 6 ein Turnier geht oder mit 13 auch egal ...man kann mit 13 genauso erfolgreich wie mit 6 werden... wärst du mit 6 angefangen und hättest nach ca.3 dein erstes Turnier wärst du da 9 mit dreizehn angefangen und mit 16 dein erstes Turnier ja und? kommt doch nicht aufs Alter an ey ...dann kann ich auch erst mit 20 arbeiten gehen,weil ich mit 16 nicht so gut bin wie mit 20 ...Leute ernsthaft:/

2
Urlewas 31.03.2016, 16:32
@verityfabi

Natürlich kann man in jedem Alter auch noch Turniere anfangen -- aber hier ist die Rede von SEHR ERFOLGREICH  und BERÜHMT.

Ausdrücklich NICHT NUR ALS HOBBY und von einer normalen Ausbildung zum Pferdewirt ist auch keine Rede...

Verstehst du den Unterschied? 😄

1
verityfabi 31.03.2016, 20:44

ich kann auch mit 13 berühmt werden ob das mit 6 oder 13 Geschieht ist doch egal oder ? man kann doch egal wann erfolgreich werden...

0
Urlewas 16.01.2017, 08:06
@verityfabi

Nun, damit, dass du mal auf einem Turnierchen dabei sein kannst, bist Du so weit vom Profisport entfernt wie ein Dosenöffner vom Fernsehkoch...

0

Naja es gibt immer Leute , die fangen spät an und werden Profis , aber das ist eher selten. Kleine Turniere sind schon drin , aber eine profikarriere wird sicher schwer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein paar kleine Turniere wirst du wohl noch gehen können, aber so einer von den besten der besten zu werden - wohl kaum. Sowas kann man auch nur werden, wenn man von jedem richtig gut unterstützt wird und auch der Unterricht total gut ist. Aber es hängt auch damit zusammen, wie du dich anstellst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja, schwierig, schwierig. Mit 13 bist du ja schon ein Methusalem. Hast du dich schon um einen Platz im Altersheim gekümmert und einen Rollator beantragt. Den zahlt, glaube ich, die Kasse.

Aber reiten lernen mit 13? Schwierig. Ich meine, wenn man so alt ist, brechen ja die Knochen viel leichter. Und man ist körperlich steifer...

Ich weiß nicht. Ich glaub, mit 13 bist du schon zu alt. Noch 5 Jahre, dann sinkst du weißhaarig ins Grab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Urlewas 31.03.2016, 07:50

:-D

0

lern ertsmal das reiten und wenn dir die nötigen Mittel und Geld zu verfügung stehen, dann besteht schon die Chance, dass aus dir noch was wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar!
Es ist doch total egal wann man mit einem Sport anfängt Hauptsache es macht Spaß :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich hab mit 12 angefangen und jetzt mit fast 14 springe ich auch schon also denk ich mal da kann man noch was erreichen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, natürlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?