Reiten lernen - welches Alter ist am besten?

17 Antworten

Man kann nie früh genug damit anfangen. Rettungsringe, -klar lohnt sich erst ab einem lernfähigem Alter. Aber mal draufsitzen etc ist so früh wie möglich am besten. Ich habe mit 8 Jahren angefangen an einem älterem gut ausgebildeten Pferd welches an einem privatstall lebt. 

Ich habe zuerst 2 Jahre voltigiert weil es meiner Meinung und die meiner alten Reitlehrerin der beste Einstieg war/ist. Deswegen habe ich jetzt auch viele Vorteile. 

Wenn sie nicht klar kommt, liegt es nicht unbedingt An ihrem Alter. Selbst mein Pony (was auch normal ist) macht mabchmal was es will. Das ist teilw. Normal

Viel Glück und lg

Das Problem ist nicht, dass Pferde Kindern nicht "gehorchen", sondern dass kleinere Kinder oft keine Chance haben, ihre Beine überhaupt ans Pferd zu legen, um damit Hilfen geben zu können - "bauartbedingt" sozusagen. Zumal sich die Schulbetriebe meist keine Kindersättel extra leisten können, sondern die Kinder in Sätteln lernen müssen, in die auch erwachsene Schüler passen. Mein erster Lehrer hat Kinder erst genommen, wenn sie vom Körperbau her einwirken lernen konnten.

Ich selbst habe mit 8 Jahren zu reiten angefangen. Ob sich as Pferd an die Befehle des Reiters hält, hängt nicht vom Alter des Kindes ab sondern von seiner Durchsetzungskraft. Ein richtig ausgebildetes Pferd nimmt auch die Befehle von anfängern an, es kommt wirklich auf das Pferd an und nicht auf den Reiter. Ich bin inzwischen 14 und bereue es nicht, so früh angefangen zu haben. Die Tochter meiner Reitlehrerin ist jetzt vier und konnte schon reiten als sie angefangen hat zu laufen. Sie ist inzwischen schon so selbstständig. dass sie mit !4! Jahren ihr eigenes Pony alleine aus dem Paddock holen kann, ohne dass andere Pferde abhauen, das Pony selbst satteln und trensen und besser reiten kann als ich als ich zwei Jahre geritten bin. Ich rate dazu, jetzt schon mit dem Reiten anzufangen. Es gibt Reitlehrer, die Reitunterricht mit Voltigieren und anderen Grundlagen anbieten. So lernt das Kind den vertrauensvollen und sicheren Umgang mit dem Pferd auserhalb des Reitplatzes und gewisse Grundlagen innerhalb des Platzes. Wenn es dann schon gut genug reiten kann, kann es auch in bessere Gruppen wechseln, wo es mehr beigebracht bekommt. Wenn deine Tochter reiten möchte, sollte sie es auch dürfen. In ein paar Jahren ist ihr vielleicht die Lust verflogen, sie sollte Spaß beim Reiten haben der größer ist wenn sie früher anfängt. Ich hoffe, ihr entscheidet euch für das richtige! LG, Glanna

Hilfe meine Reitlehrerin.

Hallo Leute, ich habe ein großes Problem. Ich habe ein eigenes Pferd und gehe regelmäßig in den Reitunterricht. Das Problem ist jetzt nur das die Reitlehrerin wirklich doof ist. Sie schreit nicht nur, sie geht auch nicht auf meine Probleme ein. Wenn ich ihr eine Frage stelle beantwortet sie sie mir garnicht. Jetzt habe ich zusammen mit meiner Freundin eine neue Reitlehrerin gesucht. Wir beide bleiben noch im Reitunterricht der ''doofe'' Reitlehrerin. Jetzt hat die doofe Reitlehrerin uns gesehen und ich weiß jetzt nicht was wir tun sollen. Sollen wir ihr sagen, dass wir noch bei einer anderen Reitlehrerin unterricht haben oder sollen wir sie anlügen?

Bitte helft.

...zur Frage

Kindern aussitzen (reiten) beibringen?

Hallo, ich gebe in einem kleinen pensionshof Kinder Reitunterricht. Ich bin keine Reitlehrerin und deshalb weiß ich nicht, wie ich den Kindern das aussitzen erklären soll... Sie haben damit so Probleme... Ich kann aussitzen sehr gut, kann mich aber nicht mehr erinnern wie ich es gelernt habe... Kann mir jmd. Helfen??

...zur Frage

Wie gut kann man nach 7 Jahren Reitunterricht reiten?

wenn man jetzt 7 Jahre lang (auch Ferien und so) jede Woch ne Reitstunde nimmt, auf welchem Niveau kann man dann ungefähr reiten? oder kann man das nicht so sagen? was kann man dann?

...zur Frage

Was soll ich tun (reiten)?

Hallo, ich bin ein 15 jähriges Mädchen, ich reite schon sehr lange und hatte auch 2 jahre lang reitunterricht (in diesen 2 jahren bin ich auch auf 3 reiterwettbewerben erfolgreich gewesen). Nun weiß ich nicht was ich tun soll, ich will unbedingt weiter reiten, aber ich bin in der 10. klasse und habe bald prüfungen. Ich könnte wieder bei meiner reitlehrerin anfangen, dort hätte ich auch Pferde. Aber ich will was eigenes haben, das kann ich aber wiederrum nicht versorgen, da ich mir kein Pferd leisten kann . Eine Reitbeteiligung wäre ja auch möglich, aber ich weiß eben nicht, ob ich das machen sollte, ich meine so gut kann ich ja nicht reiten und ich muss ja auch noch sehr viel dazu lernen, wozu ich wieder eine Reitlehrern brauche. Es ist sehr schwierig für mich und ich will keine falsche entscheidung treffen. Ich überlege, ob ich einfach nach meinem Abschluss bei meiner alten reitlehrerin wieder anfange, was meint ihr dazu?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?