Reiten in der Frühschwangerschaft?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Eine bei uns im Stall ist noch bis vor knapp 3 Wochen ihrer Geburt geritten, zum schluss zwar nur noch Schritt aber sie hat es gemacht. Immer erst longiert und dann später schritt geritten. Ansonsten ist sie auch komplett durch geritten. Irgendwann war der Bauch aber beim Traben ein "Probem". Sie hatte also für sich entschieden so weiter zu machen. Sie saß auch zwei Monate nach der Entbindung wieder sporadisch im Sattel.

LG und euch alles Gute

Na ja, so zwei Tage vor der Geburt würde ich nicht mehr reiten, aber ich finde da hat der FA schon recht. Ich denke, wenn du es nicht übertreibst, kannst du definitiv weiter machen! Viel Spaß und alles Gute!

pummellein0 20.08.2012, 12:26

Ich schätze mal spätestens wenn ich den dicken Bauch nicht mehr hoch bekomm, werd ichs lassen ;-) Danke für deine schnelle Antwort :)

0

Hallo in den ersten 3Monaten sollte man generell sportliche Aktivitäten die den Embryo erschüttern können lieber lassen.

Solange man noch keine Kugel vor sich hinschiebt, wird das wohl kein Problem sein. Ich hätte halt nur Angst das dem Baby bei einem Sturz etwas passieren könnte, aber das musst du für dich selbst entscheiden. Meine Cousine ist jedenfalls begeisterte Reiterin und ist auch noch sehr lange während ihrer Schwangerschaft geritten, sie hat ein völlig gesundes Baby zur Welt gebracht und die Schwangerschaft ist Problemlos verlaufen.

Also ich würde an deiner Stelle die ersten drei kritischen Monate abwarten, denn jetzt kann noch alles gut laufen und du fühlst dich super. aber das kann sich ganz schnell ändern, also mit vorsicht walten lassen. Was hat denn dein FA gesagt?

Du wirst in der SS wahrscheinlich sowieso abstriche beim Reiten machen müssen, also würd ich jetzt schon anfangen :)

Alles Gute noch in der restlichen Kugel-Zeit ;D

pummellein0 20.08.2012, 12:32

Also mein FA hat keine Bedenken mit dem Reiten. Da ich wirklich nur Dressurmäßig "am gange bin". Ich will ja jetzt schon mit den Abstrichen anfangen und mich von mindestens 4 Pferden am Tag, auf mein eigenes reduzieren ;o). Die Hebamme von meiner Bekannten , mit der ich mich letztens sehr nett unterhalten habe, meinte, dass ich so lange aufsteigen soll, bis der Bauch es nur noch unwillig zulässt. Danke für deine liebe Antwort, LG :)

0

Also ich glaub solange du dich am Pferd wohlfühlst ist das kein Problem. Ab dem 8. Monat würde ich an deiner Stelle aufhören.

Erkundige dich aber besser bei Studierten ;) Hole dir mehere Meinungen von Fa ein . Viel Glück und Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft :)

Habe mal gehört das alles was gut ist schon drinn bleibt und was nicht gut ist eh rauskommt.

Klingt hart, ist aber was wahres drann. Wenn du also nicht bereits mehrere Fehlgeburten hinter dir hast, spricht doch nichts dagegen.

Bei uns am Stall hatten wir einen regelrechten Babyboom. Gleich 3 schwangere auf einmal.

Alle haben es so gehandhabt das sie weiter geritten sind bis die Reithose zu eng wurde. EIne von Ihnen ist noch im 4. Monat ein L-Spring Turnier gegangen.

Mit dem Springen haben aber die anderen im 4. Monat aufgehört und die Pferde von einem Bereiter weiter Springen lassen. Das Risiko das beim Springen was passiert ist ja doch etwas höher als beim normalen reiten. Nach dem 6. Monat haben dann aber alle drauf verzichtet und sind nicht mehr selbst aufgestiegen. Haben dann beritt gebucht, die Pferde auf das Laufband gestellt oder longiert.

Dadurch das die Pferde ja druchgehend im Trainung waren saßen sie bereits 2 Monate nach der entbindung wieder im Sattel und konnte so viel reiten wie sie selbst konnten. (Oft blieb es beim warmreiten und dann hat der Bereiter wieder übernommen, gerade das Aussitzen war wohl nicht so toll nach der entbindung).

Also wenn du jetz net grad im Galopp über die wiesen fegst denke ich das das ganz in Ordnung ist außerdem sagt dir ja dein Körper wanns nicht mehr geht und dein Bauchgefühl sagt dir auch ob du dann und dann reiten gehen sollst oder eher mal pausierst ;)

Alles Liebe für dich und deinen Krümel :)

Übe Deinen Sport so lange aus, wie Du Dich selber dabei wohlfühlst. Wenn Du ein gesundes Verhältnis zu Deinem Körper hast, sagt der Dir ganz genau, wann es zuviel wird. Ich bin noch im 8. Monat Abfahrtsski gelaufen - habe nur die "schwarzen" Pisten gemieden.

pummellein0 20.08.2012, 12:28

Wow und ich kann mir denken das du ein gesundes Kind zur welt gebracht hast? Ich will ja auch keine Springpacoure gehen, einfach nur meinen Großen reiten müsste mir für die Zeit ja genügen ;-)

0
tachyonbaby 20.08.2012, 12:36
@pummellein0

Yep. Mein Mädchen war propper gesund und eine Stunde nach der Geburt bin ich - zum Entsetzen des Entbindungsarztes - mit meiner Kleinen draußen im Krankenhauspark spazieren gegangen.

Nur bei der zweiten Schwangerschaft, waren 25-Kilo-Säcke Zement beim Hausbau schleppen dann nicht mehr so gesund. Mein zweites Mädchen kam aufgrund der Anstrengungen beim Hausbau definitiv 2 Wochen zu früh.

0
pummellein0 20.08.2012, 12:45
@tachyonbaby

Also bist du sone richtig Taffe Mutti, Super! Ich hoffe ich werd auch so! :)

0

Na, was bin ich froh auch mal solche Antworten wie hier z.B. von tachyonbaby lesen zu können!

Als Hebamme bin ich hier schon sowas von angefeindet worden....alle möglichen User schreien hier sofort immer rum, sofort ins Krankenhaus beim ersten Ziehen...etc.

ich bin auch der Meinung, dass man die Sportarten weiter ausüben kann, die man vorher auch betrieben hat- denn du fängst ja jetzt nicht an, Reitstunden zu nehmen;-)

Und der Punkt, an dem du dich nicht mehr wohl fühlst, wirst du nicht übersehen!

Immer daran denken- eine Schwangerschaft ist keine Krankheit, und es kommt sicher nicht zu einer Fehlgeburt dadurch, dass du dein Pferd reitest!

In diesem Sinne: Hoch zu Ross^^

Hi pummellein0,

ich würde an Deiner Stelle Dir bekannte Pferde weiter reiten und Fremdpferde, bzw, Korrekturpferde nicht mehr so zum Reiten nehmen.

Du kennst Deine Pferde am besten, was man bei Fremdpferden ja nie so sagen kann.

Ich kenne einige Frauen, die sogar noch mit deutlich dicken Bauch geritten sind, die sind halt auf einen Sockel gekrabbelt und haben sich so den Aufstieg sehr erleichtert, denn der Bauch stört ab einem gewissen Umfang doch schon etwas ;-)

Ich wünsche mir sehr, dass Du während Deiner Schwangerschaft nicht herunterfällst, denn auch wenn Dir nichts passieren sollte können Ängste um Dein Baby auftreten.

Ich bin Prof. Dr. Online-Frauenarzt und mir vertrauen die Frauen.

Also....der verehrte Kollege, bei dem deine Freunding Patientin ist, hat Recht. Reiten ist nicht gefährlicher als andere Sportarten auch. Die Frage ist aber immer, WANN solltest du aufhören mit Reiten. Da Reiten ja anstrengend ist, solltest du es eigentlich selbst spüren, wenn die Zeit da ist, um aufzuhören.

ALLES GUTE! ;)

jede Schwangerschaft läuft anders ab, du kannst nicht anderes vergleichen. Reiten wärend der Schwangerschaft ist ein NO GO.

pummellein0 20.08.2012, 12:27

Aber ist es dann verantwortbar das mein FA es mir erlaubt?

0

Achso, was ich ganz vergessen hab: Ich springe nicht, bin eine Reine Dressurreiterin ;-)

Sagen wir es mal so:Du befindest Dich in einer höheren Gefahrenklasse.Das Risiko musst Du tragen.Jetzt hast Du der schwarzen Peter in der Hand.

Was möchtest Du wissen?