Reiten gegen chronische Rückenschmerzen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Absolut optimal für Menschen mit Rückenproblemen ist reiten ohne Sattel auf ruhigen Pferden die viel Schwung in der Bewegung haben. Die Bewegung des Pferdes wird beim reiten ohne Sattel optimal "an den Rücken weiter gegeben". Bei einem Pferd mit viel Schwung werden die Rückenmuskeln stärker trainiert als bei einem Pferd ohne Schwung wo der Reiter die Bewegung kaum spührt (kann für den untrainierten Rücken am Anfang allerdings noch zu anstrengend sein). Ein Voltigiergurt gibt gegebenenfalls die nötige Sicherheit beim Reiten ohne Sattel. Außerdem ist es gut nur schritt zu gehen bis die Muskeln trainiert sind um Stöße auf den ungestützten Rücken (weil ausreichende Muskulatur nicht vorhanden) zu vermeiden. Ob später auch Trab oder Galopp sinnvoll sind wird sich zeigen. Wenn Du Glück hast findest Du jemanden der Dich ein oder zweimal die Woche gegen Bezahlung auf seinem Pferd eine Stunde durchs Gelände führt. Das klingt jetzt vielleicht komisch aber ich kenne jemanden der das Glück hat. Es gibt auch Reiterhöfe die geführte Ausritte anbieten - den Umfang kann man dann abstimmen. Infos findest Du mit ein bissl Geduld beim Suchen im Internet. Wenn Du mal schreibst wo Du wohnst, kann Dir vielleicht sogar jemand einen Tip geben. Schwimmen ist sicher auch gut, wie hier ja viele geschrieben haben - aber ich muss sagen, dass die Wahrscheinlichkeit, dass man beim Reiten regelmäßig dabei bleibt viel größer ist als beim Schwimmen. Denn erstens verabredet man sich beim Reiten mit jemandem und zweitens ist da das Pferd, was eine sehr starke Motivation darstellt. Beim Schwimmen muss man jedes mal seinen inneren Schweinehund überwinden, was vor allem im Winter sehr schwer fallen kann. Außer natürlich Du bist eine richtige Wasserratte - dann würde es Dir vermutlich nicht schwer fallen.

Solange Du Dich nicht aus Angst verkrampfst, weil Du dem Tier nicht traust, ist Reiten eine der besten Dinge gegen Rückenschmerzen, die es gibt. Bewegung, Durchblutung, Muskelaufbau und Freude an Tier und Natur - all das führt zur Entspannung.

Übrigens: Auch die zahlreichen Arbeiten rund um Pferd und Hof sind in Maßen ein gutes Rückentraining!

Reiten ist auf jeden Fall eine gute Lösung, um Deine Rückenmuskulatur zu stärken. Nun ist der Sport allerdings eine teure Angelegenheit. Ähnliche Wirkung hat das Schwimmen. Inzwischen gibt es aber auch Studios, in denen wird mit Fachärzten ein Trainings-Plan für Dein Rückenproblem erstellt. Dies wird zum größten Teil von den Krankenkassen übernommen.

In Wandlitz bei Berlin kann man z.B. für 12,50 die Stunde geführte Ausritte auf ruhigen Pferden machen. Besondere Kleidung ist nicht erforderlich, evt. Sturzhelm - kostet ca. 30,-.

0

Selbst Diagnose, Sozial Phobie?

Nach einer selbst Diagnose, habe ich eine sozial Phobie, dies würde ich aber lieber von einem Arzt bestätigt bekommen. Mein Problem ist das ich nicht weiß wie, ich bin 15 Jahre alt und total unselbstständig. Meine Eltern sollen nichts davon mitbekommen, aber ich möchte etwas ändern. Diese Angst schrängt mich seit mehreren Jahren ein und ich möchte das nicht mehr, ich möchte etwas dagegen tun und möchte mir Hilfe holen. Könnt ihr mir Tipps geben was ich machen kann?

...zur Frage

Kann ich chronische Bronchitis los werden, oder sollte ich lieber zum Arzt?

Hallo Leute, mich plagt seit Ewigkeiten Chronische Bronchitis, also Husten mit grünlichen/gelben Schleim. Ich stelle mir daher die Frage, ob ich Chronische Bronchitis los werden kann oder doch liebe zum Arzt gehen sollte?

...zur Frage

Citalopram mit 15 Jahren?

Hallo erstmal, ich bin 15 und leide seid ca.2 Jahren an Depressionen und nun sagte mein Arzt ich solle Citalopram nehmen. Soweit alles gut er meinte die Packungsbeilage soll ich ich nicht lesen da ,da eh nur das drinen steht was er mir schon gesagt hätte. Ich habe mir dann das "Zeug " geholt und wollte mit der Einnahme beginnen tat es aber nicht da ich dann doch lieber die Packungsbeilage lesen wollte und tat das dann auch. Mir viel ziemlich schnell auf das dort immer wieder betont wird das , das Suizid Risiko bei Jugendlichen unter 18 Jahren erhöht sei und von der Einnahme unter 18 Jahren generell abgeraten wird. Nun meine Fragen:

Sollte ich auf meinen Arzt hören und es einfach nehmen? Oder sollte ich dich liebe auf mein Bauchgefühl hören? Stehen in der Packungsbeilage wirklich nur Dinge die schon passiert sind?

Danke und LG.

...zur Frage

Noch kein weißfluss mit 12 jahren?

Ist das normal oder sollte ich lieber zum Arzt gehen ich habe einen bmi von 14,3

...zur Frage

Welcher Reithelm ist nicht klobig?

Hallöchen, könnt ihr mir einen Reithelm empfehlen der nicht so furchtbar klobig ist wie diese die seit ein par Jahren verkauft werden? Ich will nicht mit so einem Bollerkopp durch die Gegend laufen :D

Bin auf meinem damaligen verschlafenen Appiwallach bisher ohne geritten, da ich aber nun mit einem neuen Pferdchen der Rasse Araberrennsemmel anfange ist es mir doch lieber mit... hab nun aber leider keine Übersicht mehr über die Helmauswahl da ich nurnoch diese Monsterhelme finde...

Danke für Antworten :-)

...zur Frage

chronische Kopfschmerzen - Schmerzmittel helfen nicht.

Ich habe seit gut zwei Jahren chronische Kopfschmerzen und bin schon bei sämtlichen Ärzten gewesen, die mir alle eine Skoliose diagnostizierten, die zu Nackenverspannungen, blockierten Wirbeln und somit Kopfschmerzen führt. Ich leide nicht unter Lichtempfindlichkeit, lediglich unter starken Kopfschmerzen und Schmerzen im Bereich der Nackenwirbel. Nun ist es allerdings so, dass weder Paracetamol, noch Ibuprofen, noch Metamizol wirksam gegen diese Kopfschmerzen sind. Was kann das sein? Und vorallem: an welchen Arzt kann ich mich denn noch wenden, außer dem Hausarzt und einem Orthopäden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?