Reiten- habt ihr ein paar Tipps?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Als erstes ist zu beachsten, dass Du die richtige Ausrüstung hast. Natürlich nicht gleich " Profi- Outfit" , aber alles, was zu Deiner Sicherheit wichtig ist.

 - Ein gut sitzender Helm ist Pflicht - frage nahc, ob Du dort einen ausleihen kannst, alternativ ein Fahrradhelm geduldet wird oder ob Du einen kaufen mußt ( ab ca 30 -40€ ).

- Knöchelhohe Schuhe oder Stiefletten mit leidhtem (!) Absatz 

- für dem Anfang eine gut sitzende Jeans, die Bewegungsfreiraum läßt ohne Falten zu werfen, die dann scheuern würden.

Was Dir noch bewußt sein sollte: Du hast es mit einer sensiblen halben Tonne Lebendgewicht zu tun, daher sei darauf bedacht, auf alles zu achten, was Reitlehrer und Stallpersonal Dir sagen. 

Pferde si d im Allgemeinen friedfertige Tiere - aber sie passen auch nicht unbedingt immer auf, wo sie ihre Hufe hin setzen, vor allem, wenn sie mal erschrecken,  oder sich über Fliegen ärgern. Also immer aufpassen!

Und: Dressurreiten, dass ist, wie wenn jemand ein Musikinstrument lernt. Am Anfang freut man sich meist über schnelle, kleine Fortschritte - aber man sollte  sich auch darüber klar sein, dass es ein nie aufhörendes Lernen ist, wo man manchmsl recht viel Geduld braucht, bis etwas so klappt, wie man es sich wünscht.

Viel Spaß! 😃

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entschuldigung wenn ich es jetzt etwas krass formuliere, aber "will Dressurreiten machen" ist die falsche Einstellung. Lerne doch erst mal Reiten und stelle fest ob es dir Spaß macht, denn Reiten ist eines der teuersten, zeitaufwendigsten und auch gefährlichsten Hobbys die man haben kann. Wenn du dann etwas Reiten kannst, kannst du immer noch entscheiden ob du Pferde ausbilden willst (Dressurreiten), Springen, mit dem Pferd durch den Wald reiten oder Kühe mit dem Lasso fangen.

Einsteiger Ausrüstung: Helm!!! Knöchel-hohe stabile Schuhe, eine nicht zu rutschige Jeans die auf der Beininnenseite keine Doppelnaht hat.

Der Reitstall: Bei Reitvereinen oder FN zertifizierten Betrieben bist du in der Regel auf der sicheren Seite was Kompetenz und Sicherheit angeht, leider bleibt hier oft der Spaß auf der Strecke. Ansonsten höre dich bei vielen Reitern um und versuche dir aus den verschiedenen Meinungen ein Bild zu machen.  

Noch eine Empfehlung aus meiner persönlichen Erfahrung, direkt aufs Pferd und los reiten macht erst mal viel Spaß :) Aber am Anfang solltest du viel Zeit an der Longe verbringen! Das ich sofort los geritten bin hat sich auf lange Sicht als Nachteil heraus gestellt, besonders bei der Dressur ;).

Viel Spaß! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?