Reitbeteiligung.. soll ich jetzt ein schlechtes Gewissen haben?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hey:)

Also erstmal ist es megaverantwortungslos von der Besitzerin zu wissen bzw. Die Vermutung zu haben, dass das Pferd dämpfig ist und nichts zu machen!!! Es kann soweit gehen, dass deine Rb keine Luft mehr kriegt und erstickt. Das ist natürlich ein bisschen übertrieben. Aber in solchen Fällen nimmt die Lunge großen Schaden, du musst wissen, dass einmal geschädigtes Lungengewebe immer nicht mehr funktionsfähig sein wird.

Ein Pferd mit Atemwegsproblemen auch nur Stundenweise in eine Box zu stellen geht überhaupt gar nicht. Der staub (ja er ist überall vorhanden, auch im noch so guten heu/Stroh) reizt die Atemwege noch mehr, sodass Sie anschwellen und schleim produziert wird. Dadurch bekommt das Pferd sehr schlecht/bis gar keine Luft.

Ich Weiß dass du wahrscheinlich gar nichts machen kannst, aber an deiner Stelle würde ich mich sehr gut informieren und versuchen Sie sachlich und belegt davon zu überzeugen, wie schlecht es dem Tier gehen wird, wenn nichts unternommen wird. ;)

Dass die Besitzerin dich jetzt beschuldigt, dass du daran schuld bist, dass ihr Pferd (schwer) krank ist, geht überhaupt gar nicht!!!! Sie hat die Verantwortung, nicht du. Außerdem zieht sich eine Dämofigkeit sehr lange hin, es müssen also schon vorher Schädigungen da gewesen sein, womit du ja nichts zu tun hast. Natürlich ist es nicht gut, dass der Ammoniakgeruch jetzt noch dazu kommt, aber das ist nur ein winziger Anteil dessen was schon vorher los war. Die Besitzerin hat keinerlei Recht darauf dich zu beschuldigen, du solltest anstatt dir Vorwürfe zu machen lieber überlegen, wie du ihr beibringst, dass ihr Pferd ohne Behandlung stirbt, bzw ein schlechtes Leben hat.

Ich hoffe ich konnte dir helfen :) Wenn du fragen (zu Atemwegserkrankungen bei Pferden) hast, kannst di dich ruhig an mich wenden.

Lg:)

Danke für den Stern :)

0

sowas kenne ich, allerdings von der Mutter meiner Nachhilfeschülerin. Wenn es das 1. Mal war, würde ich als RB-Geberin gar nichts sagen, weil ja sonst immer alles gut war, ich finde sie übertreibt. Lass dir nichts anmerken, wenn es so weiter geht solltets du dir eine andere suchen

Du brauchst dir auf keinen Fall Vorwürfe zu machen, an der Dämpfigkeit bist so und so nicht Schuld, da das Pferd bestimmt nicht erst seit heute dämpfig ist.

Der Besitzerin ist ihr Pferd anscheinend relativ egal, normalerweise ist da der erste Gang zum Tieratzt.

Die Besitzerin von meiner Reitbeteiligung hat jedes mal schlechtes Gewissen, wenn ich den ganzen Stall ausmiste und einstreue, da wir ausgemacht haben, dass ich entweder den halben Stall ausmiste, oder einstreue, aber wenn ich noch Zeit habe mach ich meistens alles.

Wenn du noch viel für die Reitbeteiligung zahlst, finde ich es nicht gerecht von der Besitzerin, dass sie dich wegeb so was anmotz.

Lg

also 1. die besitzerin muss auch nicht gleich so austicken , wenn es sonst nie probleme gab, da kann man einen auch nett drauf hinweisen aber 2. ich finde schon, dass du ein schlechtes gewissen haben musst, wiel du es ja scheinbar richtig vosätzlich gemacht hast. du hast ja extra nicht so ordentlich gemistet, nicht weil du es nicht besser gesehen hast. das macht man nicht, denn schließlich ist es deine aufgabe als reitbeteiligung... mach es bitte beim nächsten mal ordentlich, wenn die besitzerin blöd ist, dann wenigstens dem pferd zuliebe, denn, dass die krankheit davon schlimmer werden kann, stimmt. ;)

Ne ich meine. Ich fand es nicht schlimm.. es war nur nicht SOO super wie sonst

0
@LolaVeloso

ja also wie gesagt, sie muss nicht gleich unfreundlich werden:) aber trotzdem, wenn du schon von alleine sagst, du hast es nicht ordentlich gemacht, solltest du es ab jetzt wieder machen :) hättest du es gar nicht gemerkt und sie hätte dich so angekeift, wäre es was anderes. aber scheinbar weißt du ja ganz genau wie es richtig geht ;) ich kenne das natürlich von meinem pferd auch, dass man mal etwas faul ist, aber trotzdem muss das gemacht werden :))

1

Wenn zu deinen Aufgaben gehört, dass du die Box ausmistet, solltest du das auch ernst nehmen. Die Besitzerin verlässt sich ja darauf.. :)

Mach dir jetzt aber keinen Kopf, weil du einmal nicht gründlich warst, sondern mach es einfach ab jetzt immer ordentlich :) Dann hast du gar keinen Grund, ein schlechtes Gewissen zu haben.

Ich habs ja ernst genommen, nur nicht so super ordentlich wie sonst gemacht.. :/

0

Die Besitzerin scheint nicht besonders lieb zu sein. Ausserdem würde ich meine RB sowieso nicht misten, da ich fürs Reiten bezahle, was ja der Sinn einer RB ist!! Ich an deiner Stelle würde die RB wechseln...

das wird nicht der grund sein andere Pferde stehen auch mal in ner nicht perfekten box und sind kerngesund wahrscheinlich hat es einen anderen grund und ich würd unbedingt zum tierartzt gehen und mit der besitzerin sprechen

Nein, da brauchst du dir keine Vorwürfe machen...die Besitzerin ist verantwortungslos und sucht regelrecht nach Entschuldigungen-das ist nicht in Ordnung.

Wenn du sehr schlecht mit der Besitzerin klar kommst, dann such dir eine neue Reitbeteiligung, denn so macht die Zusammenarbeit gleich viel mehr Spaß!

Ich würde selber ungern jemandem Geld zahlen, wenn der sich nicht gut um sein Tier kümmert....

Also: sie mistest bestimmt auch nicht perfekt aus! Aber was mich wundert: sie hat eigentlich nichts zu meckern , du kümmerst dich um IHR Pferd und SIE bekommt geld dafür..... Du hast bestimmt keine Schuld ;)

Nene die Besitzerin ist eindeutig verantwortungslos !!! Du brauchst dir mal keine sorgen machen und sprech sie ruhig mal drauf an wieso sie nie mit ihr zu TA geht ! Wird das Pferd überhaupt geimpft oder entwurmt? Wenn nicht dann Sage ich nur: ALTA!!!!!

Nein ist nicht dein Fehler!!

Sicher? Auch wenn ich mal nicht soo gut ausgemistet habe?

0

Was möchtest Du wissen?