Reitbeteiligung (Schulpferd) kaufen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo, Bevor du probierst dein Schulpferd zu kaufen(was ich auch schon probiert habe), würde ich die Reitlehrerin villeicht erstmal fragen ob man deine Reitbeteiligung aus dem Unterricht nehmen könnte. Wenn das nicht geht würde ich mich mit ihr an einen Tisch setzen und bereden wie jeder auf seine Kosten kommt, sprich, das dein Pferd im Unterricht gehen darf ihm aber nicht mehr so im maul herumgezogen wird und das Sachbeschädigung untersagt wird. Damit die Kinder aus dem Unterricht nicht an deine Sachen gehen und sie beschädigen könntest du dir ja ein Schließfach auf dem Reiterhof mieten, wenn das nicht geht denke doch einmal darüber nach ob du dir ein schließfach anlegst oder deine Sachen mit nach hause nimmst. Und wenn es dir auf dem Hof nicht so gefällt (so mache ich es meistens, aber nicht weil es mir nicht gefällt sondern wegen der Natur) das du viel mit deiner RB spazieren gehst oder auch einmal einen Ausritt mit oder ohne Sattel machst(sofern das geht) und dann kommt der Spaß und die Vorfreude aufs nächste mal ganz bestimmt.

Ich hoffe ich konnte dir helfen. ;)

LG Czeki10

Du solltest noch mal mit deiner Mutter reden - ganz sachlich - und ihr nochmals sagen, wie wichtig dir das ist.

Bitte unterstell ihr nicht, dass sie dich "nur anschnauzt". Sie hat dich bestimmt nicht angeschnauzt, weil du wegen dem Pferd gefragt hast, sondern weil du auch "geschnauzt" hast. --> Wie man in den Wald hinein ruft,...

Sage ihr die Vorteile, wenn du ein eigenes Pferd hättest. Von der FN gibt es aktuell eine Auswertung, dass sich die "Verantwortung eigenes Pferd" positiv auf die Persönlichkeitsentwicklung von Jugendlichen auswirkt. Den Bericht müsstest du eigentlich googeln können, sonst würde ich bei der FN mal anrufen...

Gib deiner Mutter diesen Bericht zum lesen.

Bitte deine Mutter, dass sie sich mal mit einer anderen Mutter unterhält, deren Tochter ein eigenes Pferd hat. Vermittle deiner Mutter den entsprechenden Kontakt.

Gib deiner Mutter genug Zeit darüber nachzudenken! Da du das Pferd seit Jahren pflegst, kommt es ja auf ein oder zwei Monate nicht an.

Denke nicht, dass du die Kosten allein stemmen kannst. Spätestens wenn das Pferd mal krank wird, wirst du den Rückhalt deiner Mutter brauchen.

LG - Feivel93

Tut mir leid aber das ist die bittere Wahrheit; ein Nebenjob bringt dir vielleicht 300.- (ohne Steuern) ein! Wenn du das Pferd kaufen willst, kostet es ca 1200€! Dann noch monatlich 200€ für Nebenkosten! Es sei denn du versuchst, deinen neuen Reiterhof zu überzeugen das Pferd als Schulpferd zu kaufen, und dir dann eine neue Reitbeteiligung am neuen Hof für das gleiche Pferd zu sichern! Deine Eltern haben allerdings auch recht, da du mit einem Nebenjob noch mehr Zeit (5 Stunden täglich) verbrauchst!...

Lg, Helpser2

Du scheinst die Kosten eines Pferdes nicht zu kennen. Wie lange mußt du deinen Nebenjob machen, nur um die Kosten für den Kauf des Tieres reinzubekommen? Was passiert, wenn hohe Tierarztkosten anfallen? Wer bezahlt Versicherungen, Hufschmied usw.? Du darfst ja sicher noch gar keine Verträge abschließen? Wie alt bist du denn? Du gehst doch noch zur Schule. Um 300€ nebenbei zu verdienen, müßtest du schon viel arbeiten. Das darfst du doch gar nicht. Und wo ist dann noch Zeit für ein eigenes Pferd? Außerdem kann man vom Kauf eines Schulpferdes nur abraten. Höre auf deine Mutter. Du kannst dir ein eigenes Pferd kaufen, wenn du dein eigenes Geld verdienst

Hallo Ally,

mh das sieht schlecht aus, hast Du keine liebe Oma oder Tante, die Dir das Pferd kaufen würden? Ich weiß ja nicht wie alt Du bist, aber wenn es Dir wirklich ernst damit ist, dann warte bis Du Schule & Ausbildung / Studium beendet hast, dann kannst Du das Pferd kaufen.

LG Bage

du scheinst nicht zu wissen was ein pferd kostet. da reicht kein nebenjob.

AllyGoesNY 25.06.2014, 21:14

Der Nebenjob würde rund 300€ einbringen. Alles habe ich vorher berechnet, auch mit Tierarzt, Versicherung, Wurmkur, Hufschmied. Alles mit drin.

0
pfanny 25.06.2014, 21:21
@AllyGoesNY

300 Euro im Monat reichen noch nicht einmal für die Versorgung des Pferdes. Um auf den Kaufpreis zu kommen müsstest du mindestens ein Jahr lang arbeiten. Von deinen Eltern kannst du das auch wirklich nicht erwarten, wenn du noch zur Schule gehst. Hättest du denn überhaupt jeden Tag um die 2-3 Stunden Zeit um dich um das Pferd zu kümmern und hast du genug Hintergrundwissen? Vielleicht findest du ja jemand anders, der das Pony kaufen möchte und du kannst es trotzdem noch besuchen.

1
Hartdiva 25.06.2014, 21:19

In Leben nicht!!!400/500 Fixkosten ohne Schmied und TA.Bleib realistisch.

1
dustywoman88 25.06.2014, 21:21
@Hartdiva

never!!! denk mal an de ernstfall.dein pony hat ne kolik etc.braucht ne OP. dann bist locker mit par tausend dabei. hufschmied. impfungen. wurmkur.medikamente bei krankheit .ausrüstung.futter.versicherungen.stallmiete

1
AllyGoesNY 25.06.2014, 21:24
@dustywoman88

Ich meinte jetzt eher dass es die Stallmiete abdecken würde. OP Versicherung hätte ich, wäre dann nix mit Tausend da die alle Kosten abdecken würden. Futter braucht er nicht, da Vollpension. Ausrüstung hab ich schon für ihn.

0
dustywoman88 25.06.2014, 21:37
@AllyGoesNY

und die versicherung ist teuer. ht evtl ne selbstbeteiligung. du bruchst auch ne tierhalterhaftpflicht.

0
sukueh 26.06.2014, 10:33
@dustywoman88
OP Versicherung hätte ich, wäre dann nix mit Tausend da die alle Kosten abdecken würden>

Hoffentlich irrst du dich da mal nicht..... In der Regel bezahlst du die TA-Kosten vorab und reichst dann die Rechnung bei deiner Versicherung ein, die dir den Betrag dann (manchmal abzüglich einiger Posten) überweist.

Auch ist nicht jede TA-Behandlung gleich eine OP (Gottseidank) und diese Behandlungskosten musst du dann tragen. Auch diese können in die Tausend gehen....

0

Was möchtest Du wissen?