Reitbeteiligung Preis für Arthrose Pferd zu teuer?

11 Antworten

Ich finde, eigentlich sollte man für solch ein Pferd nicht zahlen müssen. Aber als Akt guten Willens ist es do h in Ordnung, wenn man mit einem so geringen Betrag eine kleine Unterstützung bietet. Da jetzt anfangen, rumzufeilschen, würde schon wie Geiz wirken. Ich würde es zwar nicht direkt unverschämt finden, würde mich aber schämen. Ich selbst bin auch nicht mit reichen Gütern gesegnet, aber ein klein wenig kann man ja doch beisteuern. Ein richtig gutes Pferd bekommst du selten für so wenig Geld zu reiten.

30,-€ ist nichts.

Bei uns im Stall steht ein Pferd mit Arthrose und die Besitzerin verlangt von ihre RB um die 70,-€ im Monat.

Ansonsten geht es ab etwa 120,-€ und nach oben keine Grenze los.

Im übrigen durfte meine Reitbeteiligung auch nie mit meinem Pferd springen. Genauso waren Ausritte nur nach Absprache erlaubt.

Naja also

ganz schön eingeschränkt

bist du definitiv nicht!

Viele Rb’s dürfen nicht springen, da es ein gewisses Risiko mit sich bringt und lange galoppieren sollte man auch nicht unbedingt.

Du kannst das Pferd, obwohl es Arthrose hat, genauso bewegen wie über 50% der Rb‘s die auf einem kerngesunden Pferd sitzen.

30€ sind bei weiten nicht viel!
Wenn du mehrmals die Woche reiten darfst, ist es absolut nichts!
Da gibt es ganz andere Preiskategorien!
100€ für 2x die Woche ist nicht unüblich!

Ich finde den Preis fair. Ich habe auch eine Reitbeteiligung mit Arthrose und zahle ungefähr den gleichen Preis. Ich gehe immer mit einer Freundin hin( haben beide eine RB) und jenachdem wie sie läuft reiten wir sie oder nehmen 2 andere.( wir können zwischen 3 wählen welches wir nehmen) und wir helfen noch im Stall mit. Dafür ist sie das braveste Pferd von allen

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich für meine Person fände es unverschämt.

30 Euro sind nichts.

Springen dürfen viele nicht, auch nicht mit gesunden Pferden, lange Galoppieren auch nicht und die zahlen deutlich über 100 Euro.

Besonders wenn man bedenkt das in der Regel die Kosten für so ein Pferd höher sein werden als bei einem gesunden Pferd.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Ausbildung Pferdewirt, ganzheitlicher Pferdetherapeut

Was möchtest Du wissen?