Reitbeteiligung oder Pflegepferd - bin ich schon bereit dafür?

8 Antworten

Reitbeteiligung oder Pflegepferd - bin ich schon bereit dafür?

das bestimmt allein der Pferdebesitzer - Manche wollen 10 Jahre Reiterfahrung und über 18 - andere vergeben auch RBs an 12 jährige mit wenig Reiterfahrung. Die Chance, ne RB zu finden, steigt aber mit zunehmenden Alter + Reiterfahrung.
Ein Pflegepferd wirst du wahrscheinlich auch leichter bekommen als eine RB.

Wenn ja, kennt ihr welche in Niederösterreich?

Such einfach im Internet danach bzw. häng in deinem Stall einen Zettel auf.

 

Ich kann schritt, trab und fange bei meiner nächsten Reitstunde mit dem gallopp an also wollte ich von erfahrenen Menschen hören ob ich eine RB haben könnte oder noch warten sollte?

Haben können ja - ob dir jmd sein Pferd mit ner RB anvertraut wenn du nicht mal die 3 Grundgangarten beherrscht ist allerdings fraglich. Versuchen kannst du es ja - darfst aber halt nicht enttäuscht sein wenn es nicht gleich klappt.

 

Eine andere Frage ist auch wenn man eine Reitbeteilligung hat - bekommt man dann Geld dafür oder muss man den Besitzer des Pferdes etwas zahlen???

Du zahlst für die Nutzung des Pferdes

Huhu,

nehme erst mal weiter guten Reitunterricht bis du dich eigenständig und sicher genug fühlst, ein Pferd alleine zu versorgen, zu reiten und nachzuversorgen. Wenn du ein Pferd in seinem Grundgangarten ohne ständige Hilfe des Reitlehrers (regelmäßiger Reitunterricht sollte trotzdem Pflicht sein!) gymnastizieren und sinnvoll reiten kannst und auch im Umgang um das Pferd herum sicher geworden bist, bist du bereit für eine Reitbeteiligung.

Für ein Pflegepferd bist du bereit, wenn du im eigenständigen Umgang mit dem Pferd sicher bist. Dass heißt, du kannst erkennen, ob dem Pferd etwas fehlt, es alleine putzen und eventuell anfallende Stallarbeiten erledigen und dich alleine um das Pferd kümmern. Wenn du zum Beispiel noch unsicher bist, wenn du ein Pferd alleine aus seiner Gruppe von der Wiese holen sollst, oder du dir zum Beispiel noch nicht zutraust einzuschätzen ob dem Pferd etwas fehlt, bist du noch nicht bereit für ein Pflegepferd.

Für eine Reitbeteiligung zahlt man den Besitzer des Pferdes in der Regel monatlich einen festen Betrag, die Reitstunden werden den Reitlehrer zusätzlich bezahlt. Ein Pflegepferd ist in der Regel günstiger und oft sogar umsonst.

Liebe Grüße

Erstmal muss man was dafür zahlen 

Und ob du bereit dafpr bist kommt auf den besitzer des Pferdes an weil manchen ist es egal wie gut man reiten kann aber manche wollen auch einen guten reiter haben :) ich denke du solltest dich mal um gucken villeicht findest du ja was passendes

WIe gut ist mein Reit-niveau?

Hallo! Ich würde gerne wissen, auf welchem Niveau ich reite. Ich bin 14 Jahre alt und hatte insgesamt 3 Jahre Reitunterricht. Ich hatte eine Reitbeteiligung (PONY) mitder ich auch viel ins Gelände ging (Schritt, Trab, Galopp), (1/2 Jahr, bin dem Pony entwachsen). In Schritt und Trab bin ich sicher ;) Gallopp habe ich scheu vor, wenn ich das Pferd noch nciht kenne, aber das ist mit der Zeit auch kein Problem ;) Springen habe ich auch schon ausprobiert (30cm). Auf welchem Niveau reite ich, bzw. gibt es dafür enen besonderen Ausdruck ??

...zur Frage

Bin ich bereit für ein Pflegepferd?

Hey ich weiß nicht ob ich bereit für ein Pflegepferd bin . Ich kann putzen ,satteln und zäumen. Ich kann mit Sattel Trab und Galopp ohne Sattel aber nur Trab.ich kann mich auch einigermaßen durchsetzen.ich kann gut lenken auch ohne Zaum.

...zur Frage

Reitbeteiligung Raum Freiburg

Hallo:) ich bin 16 Jahre und reite seit 11 Jahren! Ich habe Erfahrung im Springen, Voltigieren, Dressur und Western! Ich hatte auch schon eine Reitbeteiligung. Ich suche nun eine neue im Raum Freiburg! Habt ihr eventuell Tipps für mich? Würde mich freuen:D LG. Lena

...zur Frage

Gute Hufschuhe?

Hallo, Mein Pferd ist Barhufer und soll es auch bleiben. Bin in einen neuen Stall gezogen und jetzt haben wir sehr viele grobe Schotterwege. Womit er nicht so gut zurecht kommt. Deshalb bin ich jetzt auf der suche nach guten Schuhen. Ich weiß das die Renegades ganz gut sind. Die hatte ich mal bei einer Rb. Ich wollte mir so wieso jemanden kommen lassen, allerdings hätte ich gerne ein paar Meinungen gehört. Mein Pferd wir überwiegend im Gelände geritten, wir haben Schotter, Sand und Feldwege, zudem Bergig, es geht auch mal durchs Wasser. Deshalb sollten sie nicht Rutschig sein.. hab leider schon die Erfahrung gemacht das manche bei gewissen Bodengegebenheiten zu Skiern werden.

...zur Frage

Galopp/Trab aussitzen

Hallo zusammen! Ich habe folgendes Problem: ich reite seit ca 6 Jahren und habe zu erst Westernreiten gelernt und bin nebenbei noch englisch geritten. Momentan reite ich auch noch beides aber meist Western. Mit ist klar das sie beide Reitrichtungen unterscheiden aber das ist jetzt hier nicht so wichtig wollte nur kurz die Vorgeschichte erzählen. Das Problem ist nämlich folgendes auf dem Quarter Horse auf dem ich öfters mal reite kann ich super aussitzen und alles klappt. Auf dem Araber den ich meinst 1x die Woche reite bei einer Freundin kann ich auch super aussitzen aber bei meiner Reitbeteiligung klappt es seit ein paar Monaten garnicht mehr ... Weder im Trab noch im Galopp früher hatte ich nicht so starke Problem (RB ist ein Araber-Isländer-Mix). Habt ihr Ideen woran es liegen könnte? Am Schwung? Und habt ihr Tipps damit ich das lernen kann?

P.S. Es steht leider kein Reitplatz/Halle bei meiner RB zu Verfügung.

...zur Frage

Richtiger Übergang Trab-Galopp

Die Besitzer meiner Reitbeteiligung reiten sie nur im Schritt und Trab. Wenn ich reite, will ich dann auch galoppieren. Gebe ich die Galopphilfe, trabt sie nur immer schneller bis sie in den Galopp fällt. Der Galopp ist dann auch ziemlich schnell. Ich versuche sie dann zu versammeln, jedoch fällt sie dann in den Renntrab. Welche Übungen helfen?

PS: Es gibt keine Möglichkeit Reitunterricht zu nehmen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?