Reitbeteiligung kündigen aber wie? -.-

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ehrlichkeit ist zwar manchmal schwer, aber das bedeutet nicht, dass sie unfreundlich ist :o)

Sei einfach ehrlich und höflich und sage, dass Du Dich gerne weiterentwickeln möchtest und es mit Judy nicht geht, aber das nicht heißt, dass die beiden unglaublich nett und toll sind etc...

Wenn sie Dir bis dato nichts über den Verkauf erzählt hat, würde ich diesen Punkt auch nicht als Grund nennen. Das ist nicht unehrlich in dem Moment. Du willst es ja auch nicht aus Rache oder weil Du beleidigt bist! Aber das könnte dann leicht entstehen. Also sag die Wahrheit und das so nett wie möglich. Wenn Du einen Vertrag hast und den auch schriftlich kündigen musst, dann würde ich das Ding aufsetzen, aber persönlich übergeben und vorher halt erklären. Einfach nur n Brief oder es in die Hand drücken is da eher unschön.

Reitest du sie dann jeden Tag wenn die Besitzerin nicht reiten kann? Das wäre ja auch eine große Verantwortung und ein großer Zeitaufwand für dich... Vielleicht kannst du auch, wenn du mal mit ihr redest, das mit dem Verkauf ansprechen. Also dass du davon erfahren hast. Du musst es ja nicht als Grund nennen aber es beeinflusst deine Entscheidung ja auch etwas denke ich. Vielleicht ist es ja auch so, dass sie es dir nur noch nicht gesagt hat, weil sie Angst hat dich damit traurig zu machen und wartet bis es wirklich sicher ist. Rede aber auf jeden Fall mit ihr. Das kann ja auch durchaus sehr nett passieren wenn du sie trotzdem noch gerne magst !

Viel Glück dabei :-)

Was möchtest Du wissen?