Reitbeteiligung-----Geld zurück?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ob du dein Geld zurückbekommen musst oder nicht, kann ich dir leider nicht sagen, aber wenn du der Besitzerin sagst, dass du aufgrund des Benehmens ihres Pferdes Angst hast, mit ihr zu reiten oder anderweitig umzugehen, sollte die Besitzerin meiner Meinung nach so kulant sein und dir das Geld zurück geben!

Wenn ich davon ausgehe, dass sich das Pferd nicht aufgrund deines Verhaltens so aufführt, sollte man für so ein Pferd eigentlich keine RB haben, sondern erstmal als Besitzer daran arbeiten, dass das Pferd schmerzfrei und einigermaßen erzogen ist. Dieses Pferd scheint massive gesundheitliche Probleme (buckeln, wegrennen etc.) zu haben und nicht sonderlich gut erzogen zu sein. Drohen beim Longieren und Hintern zudrehen beim Hufe auskratzen sind Dinge, die ein Pferd nicht darf. Schon gar nicht, wenn ich fremde Leute damit umgehen lasse. Das ist meiner Meinung nach viel zu gefährlich und das Risiko, durch das Pferd (schwere) Verletzungen zugefügt zu bekommen, sollte dann der Besitzer tragen (müssen), nicht eine RB.

Das kann dir hier keiner sagen, ich denke, sowas steht nicht in eurem Vertrag oder?

Kannst den Besitzer ja mal vorsichtig fragen. Jemand mit normalem Menschenverstand sollte das eigentlich höflicherweise tun, aber es gibt halt auch schräge Vogel ...

Ich würde aber sowieso erstmal den Besitzer fragen, ob er weiß, was mit dem Pferd los ist, ob es das öfters macht, ob er ggf nochmal mit dir hingehen kann und was du dagegen tun sollst.

96lini 13.03.2014, 20:03

wir haben gar keinen Vertrag,

0
96lini 13.03.2014, 20:17
@Velvetti93

wieso? ich hatte bei allen Reitbeteiligungen keinen Vertrag

0
Velvetti93 13.03.2014, 20:21
@96lini

Hmmm ja das ist bei vielen so. Ich persönlich würde es aber wollen, das gewisse Dinge schriftlich geregelt sind. Wenn was kaputt geht, ist das ja noch ein geringes Übel, aber wenn sich Pferd und/oder Reiter verletzen ,sollte man schon eine rechtliche Grundlage haben

0

Bestimmt bekommst du dein Geld zurück wenn du freundlich fragst. Vlt. braucht das Pferd aber auch erst eine Eingewöhnung, und kommt mit neuen Menschen nicht so schnell klar?

sukueh 13.03.2014, 13:33

Selbst ein Pferd, das Zeit braucht, um sich mit neuen Menschen vertraut zu machen, sollte sich nicht dermaßen aufführen! Außerdem wäre diese Eigenschaft etwas gewesen, auf die der Besitzer auch hätte hinweisen sollen....

2

Frag die Frau, sage ihr, dass Du richtige Angst vor ihrem Pferd hast und es nicht funktionieren wird. Wenn sie einigermaßen fair drauf ist, dann gibt sie Dir Dein Geld zurück.

Ich denke eher nicht aber du kannst dem besitzer das doch so sagen das er sich eine neue rb suchen soll

normal nicht, aber vielleicht ist sie kulant

Was möchtest Du wissen?