Reiseziel im Februar (International)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

warum nicht die ungefähr 3 wochen voll nutzen und in thailand bleiben?? das ist ja noch immer viel zuwenig zeit um zu chillen und dort etwas zu sehen! NY sauteuer und kalt im feb. nein zu den usa und dubai, singapur, naja wenns denn sein muss, ist ganz nett..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von trelos
26.12.2015, 19:49

many thanks ;-)

0

Kommt drauf an, was genau ihr machen & erleben wollt. Zur 2. Alternative kann ich nichts sagen, weil ich da noch nicht unterwegs war. 
Zur 1.: ich war zweimal in NY und finde die Stadt toll, aber auch ziemlich teuer, das sollte man nicht vergessen. 8 Tage sind eine gute Dauer, reicht m.M.n. vollkommen um die Highlights gesehen zu haben. 2 Wochen Miami finde ich recht lang, es sei denn ihr wollt größtenteils Party-/Strandurlaub erleben. Wie wär's denn mit 1 Woche NY und dann für 2 Wochen an die Westküste? Da könntet ihr euch eine Route aussuchen, z.B. von San Francisco (tolle Stadt) runter über Los Angeles, San Diego usw. bis eventuell sogar an die mexikanische Grenze. Der Highway No. 1 ist sooo toll und Roadtrips machen immer Spaß :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz ehrlich.
Ich finde den Südwesten der USA am allerbesten!
Dort könnt ihr diverse Canyons besuchen (Bryce Canyon,Grand Canyon,Glen Canyon.)
Und diverse andere Nationalparks(Zion,Yosemite,Bodie,
Valley of Fire,Petrified Forest.)
Und über den Pacific Highway 1
Solltet ihr dann auch unbedingt fahren.
San Francisco ist zwar sehr schön aber um diese Jahreszeit sehr benebelt und kalt.
Trotzdem solltet ihr über die Golden Gate Bridge dann fahren.
Beachtet übrigens dass das Wasser in Kalifornien zu kalt zum Baden ist.
Außer in Süd-Kalifornien dort ist die Temperatur akzeptabel zum Baden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?