Reiserücktrittsversicherung: Vergessen die beim Veranstalter abzusagen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine Reiserücktritt Versicherung ersetzt nicht nur die stornogebühren sondern auch die nicht angetretene Reise.  Es gibt eine schadenminderungspflicht, sollte durch die fehlende Information der Schaden größer geworden sein und Du diese fehlende Information schuldhaft zu vertreten haben, dann müsstest Du den Teil selbst bezahlen der bei Information des Veranstalters nicht angefallen wäre. 

Schuldhaftes verhalten liegt vor,  wenn es dir leicht möglich gewesen wäre den Veranstalter zu informieren oder jemanden mit dieser Aufgabe hättest betrauen können. Was in deinem Fall zutrifft lässt sich anhand deines Textes nicht einschätzen.

Ob der Veranstalter überhaupt einen Teil des Reiswpreises erstattet hätte wage ich zu bezweifeln.  In dem Fall hast Du auch keine Schadens Erhöhung zu vertreten und der Versicherer muß seine Leistungen voll erfüllen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr habt die Reise gar nicht angetreten; kein Bescheid an den Veranstalter? Damit dürfte der Reisepreis verfallen sein! Ob man da noch was nachträglich geltend machen kann? Im Nachhinein kann man schlecht stornieren. Das sieht nicht gut aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

... aber die Spielregeln gibt es ja vom Veranstalter und der wird doch nicht stornieren, wenn es nichts zu stornieren gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?