Reisephobie

3 Antworten

Du musst herausfinden, was die Panikattacken auslöst. Ist es Dein Mann? Urlaub bedeutet nämlich meistens, 24 Stunden nonstop mit dem Partner zusammen zu sein. Oder ist es das Verlassen des sicheren Hafens namens "Zuhause"?

Es ist das Verlassen des sicheren Hafens "zu Hause" (und die Vorstellung, mit 500 anderen Touristen auf einem Schiff eingesperrt zu sein).

0

Hier gibt es sehr ausführliche Informationen über Ängste mit Übungsvorschlägen und einem Selbsthilfeprogramm:

http://www.panikattacken.at/platzangst/platz.htm

Grundsätzlich kann man sagen, daß die Bewältigung von Angst in ein Durchleben und Aushaltenlernen der Angst besteht. Das Ziel ist also nicht überhaupt keine Angst zu haben sondern zu lernen die Angst auszuhalten.

Tja, ich habe selbst eine psychotherapeutische Ausbildung und kenne theoretisch die Vorgehensweise bei Phobien. Selbst betroffen sein ist aber was ganz anderes. Was mich neben der Angst auch noch bewegt ist die Tatsache, dass ich in meinem Urlaub - für den ich den Rest des Jahres wirklich hart arbeiten muss - mich voraussichtlich nicht erholen, sondern eine ganze Reihe mieser Tage erleben werde.

0

Rede mit deinem Mann. Auf einem Kreuzfahrtschiff vom Heimweh ergriffen zu werden, ist verständlich (und nicht lustig).

Was möchtest Du wissen?