Wie sieht die Reisefreiheit für erwerbsunfähige Hartz4-Empfänger aus?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Erwerbsunfähig würde ja Rentner bedeuten und hier herrscht Freizügigkeit. Wenn du allerdings länger als ein halbes Jahr im Ausland bist ist D nicht mehr zuständig für dich.

Hartz4 steht dem Arbeitsmarkt zur Verfügung und hier sind es maximal drei Wochen im Jahr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von balimann
25.02.2017, 17:02

Amtsarzt von Jobcenter schreibt immer nur für 6 Monat krank, für diese zeit brauche ich nicht für Arbeitsvermittlung zu Verfügung stehen, meine Frage darf man mehr als 3 Woche wegfahren ?

seit Jobcenter keine Rentenversicherungs Beiträge zahlt erfühlt man die Voraussetzungen für rente nicht.

0

Hartz 4 bekommt man nur dann, wenn man dem Arbeitsmarkt für mindestens 3 Stunden am Tag zur Verfügung stehen kann.

Erwerbsunfähig bekommen eine Rente und ggf. aufstockend Grundsicherung.

Wenn Du noch Hartz 4 bekommst, dann mußt Du für Jobangebote zur Verfügung stehen und mußt längere Besuche mit dem Jobcenter absprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von balimann
25.02.2017, 17:14

Ich stehe überhaupt nicht zu Verfügung für Jobangebote, Bestätigung von Amtsarzt. Die frage ob aus " humanitäre Gründen " eine mehr als 3 Woche Zeitintervall  Deutschland zu verlassen  möglich ist.

0

Ein ALG2-Empfänger besitzt ebenfalls Reisefreiheit. Er kann im Rahmen der Möglichkeiten auch verreisen. Er muss nur im Rahmen der Bestimmungen der Vermittlung in Arbeitsplätze zur Verfügung stehen. Die Freizügigkeit ist ein Grundrecht.

Wer erwerbsunfähig ist, hat keinen Anspruch auf ALG 2. Grundbedingung für ALG 2 ist, dass jemand -abgesehen von vorübergehenden Erkrankungen - dem Arbeitsmarkt zur Verfügung steht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von balimann
25.02.2017, 17:37

wegen meine Krankheiten , werde ich nicht mehr für Jobs zur Verfügung stehen, eigentlich habe ich das Wunsch in meine Geburtsland , (was ich vor 39 Jahre verlassen habe), niederlassen, mich ärztlich dort behandeln lassen, und meine Tochter (15) Kennenlernen...eigentlich ist meine Frage nur theoretisch, weil aus Hartz 4 reist man nicht weit...:(

0

Du hast 21 Tage "Urlaubsanspruch", nicht mehr. Gehst du in Rente ist es egal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?