Reise nach Nordkorea - Erfahrungen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ja, ich war zwei Mal dort, 2012 und 2015. In dieser Zeit hat sich einiges verändert. 2012 war es schon ein komisches Gefühl, sich mal 200 Meter weit von der Gruppe zu entfernen. Und 2015? Da hat man uns einfach zu einem Warenhaus gefahren und gesagt, "so, in 30 Minuten wieder am Bus". Das Warenhaus war auch nicht geschlossen, sondern voll mit Nordkoreanern.

Hast du eine bestimmte Frage?

Kommentar von BlueDream11
04.01.2016, 15:31

Ich hab fragen :D
Warum bist du denn nach Nordkorea geflogen? Und was war so dein erster Eindruck (2015)

0
Kommentar von BlueDream11
05.01.2016, 01:58

Danke erstmal das du deine Erfahrung teilst :)
Glaubst du aber nicht das es auch zur Propaganda gehört und die dir ein schönes Leben im perfekten Nordkorea Vorspielen?
Musstest dich bestimmt ja auch vor den Kim Statuen verbeugen.
Daran das er dafür dankbar war Zweifel ich nicht, meine eher das "Zirkus" drum herum :D
Wie schaut es eigentlich von der Infrastruktur her aus in Pyongyang? Sind Gebäude, Straßen in einem annehmbaren Zustand?
Mit den einheimischen hast du denk ich nicht so den Kontakt gehabt oder? Allein wegen der Sprachbarriere.
Und was hat dich der Ausflug dahin denn so gekostet, wenn ich fragen darf?

0
Kommentar von BlueDream11
05.01.2016, 13:17

Ich hab dir nicht unterstellt das du naiv bist sondern dich gefragt ob es nicht nur alles eine Show sein könnte um den anstand zu waren. Ich kann das ja schlecht beurteilen, da ich noch nie da war

0

Was möchtest Du wissen?