Reise nach Island: Doppelzimmer mit Bad und evt. Frühstück hier buchen ODER funktioniert's auch vor Ort spontan?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich war selbst noch nie auf Island, kann zu den Reiseentfernung und Bedingungen vor Ort nichts sagen. Ich habe aber Freunde, die regelmäßig nach Island fahren und die buchen Ferienunterkünfte eigentlich nur noch über AirBnB und haben damit noch keine schlechten Erfahrungen gemacht.

Direkt vor Ort erst was zu suchen, davon würde ich dir abraten. Island ist so schon nicht billig und wenn man dann noch verzweifelt ist...

Viel Spaß in jedem Fall!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PIWNO
03.05.2016, 14:26

Gar nicht so unrecht. Danke für den Tipp! Meine schlechte Erfahrung hab ich übrigens mit Booking.com gemacht. Ich war entsetzt, als eines der Touristenbüros in Reykjavik mir Booking.com als DIE Reservierungsplattform empfohlen hat. Ich finde das eher etwas unseriös, wg. fehlender Insider- und Profiinformationen; aber auf Island scheint Booking.com Usus zu sein. Hm!!?!!

0

Ich war selber für eine Woche mit Mietwagn auf Island. Auf jeden Fall mindestens ein paar Tage vorher buchen, ich war in der Nebensaison da und es gab schon ausgebuchte Unterkünfte. ich bin am ersten Tag vom Flughafen bis nach Höfn gefahren, hat aber auch den ganzen Tag gedauert bis Abends mit nur kurzen Stopps. Die Straßen sind schon in nem guten Zustand. Ich habe immer in Hostels gewohnt (da gibt es auch Doppelzimmer), die waren super, einmal habe ch über airbnb gebucht. Übrigens buche ich meist über booking.com weltweit und habe nur gute Erfahrungen. Guckt euch Bewertungen von anderen Uraubern an. Bucht auch nicht nur einen Ort, da fahrt ihr schon viel. Vielleicht bucht ihr einmal 3 Orte udn bleibt da immer 2 Nächte, je nachdme wo ihr hinwollt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist zwar schon ein paar Jahre her, seit ich per Autofähre nach Island fuhr. Es war auch im Juni, und ich umrundete die Insel auf der Ringstrasse. Dazu benötigte ich ungefähr eine Woche. Diese Zeitspanne sollte man schon einkalkulieren, wenn man alle Sehenswürdigkeiten, die auf dieser Route liegen, in Ruhe anschauen will.

Ich fuhr jeweils ganz spontan von Ort zu Ort und suchte mir dann abends ein Logis, was auch immer ganz ohne Probleme klappte. In Djupaviks einzigem Hotel im nordwestlichen Teil Islands war ich sogar einziger Gast und war  angenehm überrascht über die aussergewöhnliche Gastfreundschaft :).

Wünsche schon mal einen angenehmen Islandurlaub :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?