Reise nach Indien, ja oder nein?

7 Antworten

Indien ist voll von alleinreisenden Touristinnen. Und es ist ein faszinierendes Land.

Es ist aber auch ein stressiges Land, und gesundes Mißtrauen wird 7/24 gebraucht. Vielleicht wollen Dich Inder verführen (das wird Dich aber eher amüsieren, die Jungs die man Touristin so trifft haben in der Regel nix drauf), mit großer Wahrscheinlichkeit wollen sie dich aber betrügen oder in eine abhängige Position schieben, um Dich hinterher auszubeuten.

Wenn Du in untouristischen Gegenden unterwegs bist, wirst Du als Frau sowieso nur angeglotzt. Da gewöhnt man sich aber dran. Ja, und als Mann werde ich auch angestarrt, muß mich ständig gegen Berührungen wehren oder irgendwelche neugierigen Typen aus dem Hotelzimmer schmeißen, weil die meine Versuche, ein bißchen Frischluft durch die Tür hineinzulassen, als Aufforderung verstehen, das Zimmer zu stürmen, sich auf das Bett zu setzten, eine Zigarette anzurauchen und die Asche auf den Boden zu bröseln, während sie mit blasierter Stimme das Verhör mit einem “Where from?” beginnen.

Aber spannend ist es trotzdem. Vielleicht willst Du in meinem Reiseblog herumlesen, was man alles in den verschiedenen Ecken des Landes sehen kann:

http://gernot-katzers-spice-pages.com/reise/index.html?startimg=IN

http://www.bravebird.de/blog/indien-wie-sicher-ist-die-reise

In Indien war ich leider noch nicht, aber dieser Blog bietet glaubwürdige Erfahrungsberichte von mehreren Frauen, die meinen Erfahrungen in anderen Ländern wie der Türkei, Ghana und Marokko entsprechen: es kommt sehr auf das Auftreten (selbstsicher bis resolut) und das Verhalten (freundlich und respektvoll) an, wie sicher man sich als Frau bewegen kann. Vor Ghana habe ich mich dummerweise viel zu lange abschrecken lassen - von Warnungen irgendwelcher Leute, die selber nie dort gewesen waren - als ich mich dann endlich getraut habe, konnte ich mich dort so frei und sicher fühlen wie in keinem anderen Land :) !

Die Vorsichtsmaßnahmen, die in dem Blog beschrieben werden, finde ich eigentlich für jedes Land angemessen (inkl. Deutschland ;)), denn wenn man nach einem Selbstverteidigungskurs und mit Pfefferspray in der Tasche weiß, dass man sich wehren könnte, dann tritt man ganz anders auf und läuft nicht von vorneherein wie ein verschüchtertes Reh durch die Gegend ;D. - zugegeben hatte ich weder das eine noch das andere unterwegs dabei, dafür aber ein unerschütterliches Gottvertrauen und den unbedingten Willen, Land und Leute kennenzulernen ;). Aufrichtiges Interesse an der Kultur schafft ebenfalls Anerkennung :) !

Dein Vorteil ist zudem, dass du ja schon Jemanden kennst bei dem du eingeladen bist und in die Familie integriert wirst - das macht eine Menge aus, denn als Gast von Einheimischen genießt du von vorneherein schon mehr Respekt weil in den meisten Ländern (Deutschland leider oft ausgenommen) Gastfreundschaft ein ganz hohes Gut ist. Du stehst dann unter dem persönlichen Schutz deiner Gastfamilie und gehörst zumindest in dem Viertel in dem die Familie bekannt ist sofort dazu. Sehr hilfreich ist zudem der "Trick", dich überall als verheiratete Frau auszugeben - dann wirst du gleich ganz anders angesehen ;).

Um deine Frage zu beantworten: Ja - ich würde annehmen :) !!!


IST INDIEN EIN SICHERES REISELAND?

Ich beantworte diese Frage mit JA! Meine Reisen, besonders nach Kolkata und auch in Delhi oder Rajasthan, führen mich oft weitab von touristisch stark frequentierten Gegenden. Ich kann nur über eigene Erfahrungen sprechen: ich habe mich niemals unsicher oder gar bedroht gefühlt.
Indien gehört für mich zu den gastfreundlichsten und problemlos zu bereisenden Ländern die ich kenne.
Die aktuell berichteten Übergriffe sind abscheulich!
Reisende, die über keinerlei Englischkenntnisse verfügen, sollten geführte Reisen mit einem deutschen Reisebüro bevorzugen.

Trotzdem gilt:
Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Abreise immer über die Einschätzung wie das Auswärtigen Amt in Berlin die aktuelle landesspezifische Sicherheitslage einschätzt

Frauen empfehle ich dringend bei Dunkelheit nicht ALLEIN und möglichst nur kurze, überschaubare Strecken zu Fuss zu gehen!
Wenn man Sie anspricht, sagen Sie immer seien verheiratet und Ihr Mann würde gleich kommen!
Bevorzugen Sie Fahrer, die Sie kennen oder die Ihnen das Hotel geschickt hat. Fragen Sie den Fahrer nach dem Namen des Hotels in dessen Auftrag er unterwegs ist.
Sparen Sie nicht an den Hotelkosten; sehr preisgünstige Touristenhotels, die besonders von Rucksackreisenden bevorzugt werden, verfügen oft nicht über englischsprechendes Personal.
Bitten Sie Ihren Fahrer, Sie nachts in ein Restaurat zu fahren und zu begleiten.

Eine Rundreise mit Auto und Fahrer gehört zu den sichersten Varianten Indien kennen zu lernen.
Seien Sie trotzdem vorsichtig und wachsam. Falls Sie sich unsicher fühlen, bitten Sie den Fahrer Sie zu begleiten.
Im Umfeld von touristischen Sehenswürdigkeiten gibt es überall Sicherheitskräfte und Polizei.
Scheuen Sie sich nicht diese um Hilfe zu bitten.
Taschendiebe gibt es auch in Indien! Bewahren Sie Geld und Reisedokumente sicher auf.

Weitere Infos zu Indien findest Du auf meiner unkommerziellen Homepage:

http://www.asleben.de

All das gilt für Touristinnen, die alleine Indien bereisen wollen. Wenn Deine Bekannte die Einladung ernst meint, und die indische Gastfreundschaft ist sensationell, herzlich und selbstlos, es würde mich wundern, wenn die Einladung nicht ernst gemeint ist.

Von der Seite kannst Du das Land bedenkenlos bereisen.

Fliege mit Air India direkt nach Delhi. Der Flug kommt nicht wie viele andere nachts sondern morgens gegen 9.00 h Ortszeit an. Das ist eine gute Zeit. Deine Freundin wird dich abholen oder Du lässt Dich von einem Fahrer des  Hotel abholen. 

Wenn Du weitere Fragen hast kannst Du gerne mit mir Kontakt aufnehmen.

Ich ziehe sarkastische/ironische Kommentare an..

Egal wann, egal wo, egal von wem, von fremden und von besten Freunden muss ich mir ziemlich oft sarkastische Beleidigungen anhören. Es tut ihnen, wenn ich dann verletzt bin, leid und sie meinten, ich soll mal Spaß verstehen.

Hier einige Beispiele

Typ, mit dem ich gut klarkomme. Grundlos aus dem nichts meint er, vor 30 andern Leuten!! zu mir rüberzurufen: Ey Selina, hast du zugenommen?

Tat ihm hinterher unendlich leid er hat sogar geweint weil ich geheult hab und den ganzen Abend nicht rausgekommen bin, weil ich echt unzufrieden mit mir selbst bin, aber nicht dick.. hoff ich.

Dann tanze ich total gut. Dachte ich. Höre es von vielen. Tanze seit 8 Jahren.. dann meinte heute ein guter Freund von mir: Na, haste in den Ferien deine Pseudo-Tanz-Skills erweitert? denkst auch so professionell und so :D

und es tat ihm dann auch leid.

Dann ein Typ mit dem ich mich im Urlaub ganz gut verstanden hab meinte dann hinterher als wir geschrieben haben, mich Dicke zu nennen und ich meinte dann auch spaßeshalber: ey ich bin nur flauschig und er dann wieder: naja nur auf dem einen Foto siehst du dünn aus. Das macht die Hose.

Die meinen sowas ja nie Ernst, es tut ihnen hinterher ja immer total leid und meinen mir sagen zu müssen dass es ja nicht stimmt und dass ichs weiß, aber das mit Tanzen und meiner Figur hör ich so oft, und es wird kein Neid sein weil ich nicht die dünnste bin aber auch nicht dick und bin nicht die allerbeste Tänzerin.. aber es geht ums Prinzip.. von Fremden hör ich sowas eher seltener, aber auch.. Aber halt richtig häufig von den Menschen, bei denen ich mich wohlfühle und mit denen ich Spaß habe, aber ich weiß nicht, warum ich dann verletzende Bemerkungen so anziehe, keiner würde darüber lachen, denke ich.. V.a. ich habe vorher nie was dazu gesagt es kommt einfach aus dem Nichts, dass ich so genannt werde oder dass ich so behandelt werde. Mit mir kann man echt Spaß haben ich verstehe Sarkasmus und Ironie aber nicht in dieser Weise :( Woran kann es liegen, dass ich so behandelt werde?

...zur Frage

Auslandsjahr, meine Sachen werden durchsucht.

Es geht um meine Gastmutter hier in Amerika, ich bin jetzt seit 2 Monaten hier und fühle mich jetzt wieder sehr unwohl! Die Sache ist folgende, ich habe Hier keine Gastgeschwister und mein Gastvater geht arbeiten, ich bin also den ganzen Tag mit ihr zusammen nun ist die Situation aber so, das sie mir immer ihre Meinung aufdrängt und wenn ich eine andere Meinung habe redet sie solange auf mich ein, bis ich sage das sie Recht hat, außerdem habe ich das Gefühl sie will mir den Kontakt zu meiner Familie verbieten, entweder sie sagt ich brauche nicht mit ihnen skypen oder sie sagt ich soll dann nach 2 Wochen nur 45 Minuten skypen, was besonders schwer ist weil besonders meine kleine Schwester und meine Mama leiden das ich weg bin und auch ich brauche den Kontakt, zum Glück ist mein Gastvater da nicht so und er sagt mir immer das meine deutsche Familie für mich ganz oben steht und das er Alles tun wird um mir den Kontakt zu ermöglichen, er versucht auch immer mich in Ruhe skypen zu lassen, werden sie immer daneben steht und mir symbolisiert ich solle das tun, oder jenes.Nun war das die vorangegangene Situation und das Verhältnis zu ihr ist wie man vielleicht sieht schon angespannt! Jetzt ist es aber so, das sie meine Sachen durchsucht, das fing schon an als ich herkam doch jetzt ist wieder aufgetreten, sie nimmt mir zum Beispiel die Geschenke an meine Familie weg und bringt sie in den Keller, das macht sie immer wenn ich in der Schule bin, ich weiß auch das sie meine Schränke dursucht weil sie mich letztens fragte wie viel Bargeld ich noch habe und ich sagte nichts, als sie plötzlich meinte sie wüsste ich habe noch 1,20 in meiner Schublade. Dieses durchsuchen geht für mich gar nicht und ich weiß wirklich nicht was ich machen soll ich habe schon mit meinem Area Rep (Betreuer in meinem Gastland) geredet und sie meinte ich soll einfach Dinge die ich nicht gesehen haben möchte in meinem Koffer verstauen, gesagt getan - ich habe also einiges im Koffer verstaut und gestern kam sie zu mir mit einem Zettel, der definitiv in dem Koffer war, als ich dann im Koffer nach sehe - ist er leer. Ich habe ihr sachlich, wütend, traurig und enttäuscht versucht zu erklären das das für mich nicht in Ordnung ist, ich möchte es nicht! Doch sie bringt immer ausreden vor, entweder meine Schublade stand offen oder es geschah ganz zufällig. Ich fühle mich mit der Zeit einfach nicht mehr wohl, ich meine mein Gastvater ist toll aber ich muss einfach das Jahr mit ihr mehr verbringen, hinzu kommt das sie sich einfach total merkwürdig verhält - letztens hat sie mir und meiner Cousine verboten zu lachen um dann später scherze zu machen, sie ist extrem geizig und so wirklich mögen tut sie in der Familie niemand, das merkt man an Blicken und auch meine Cousine möchte nun nicht mehr vorbeikommen wegen ihr. Ich weiß nicht was ich noch machen soll, ich fühle mich unwohl und würde am liebsten zurück fliegen um bei meiner Familie zu sein. Ich weiß nicht was ich noch machen soll!

...zur Frage

"Fernbeziehung" - vermissen oder vergessen?

Hallo Zusammen Vor ca. einem Monat habe ich einen Chilenen kennengelernt. Es funkte von der ersten Sekunde an zwischen uns. Wir verbrachten daraufhin 5 Tage miteinander, bis er wieder abreisen musste. Mit ihm (24) hatte ich (19) auch mein erstes Mal. Seit er zurück ist, schreiben wir täglich. Er hat auch schon mehrmals gesagt, er möchte im Dezember wieder nach Europa kommen und mit mir reisen gehen (er will nicht, dass ich für ihn so viel Geld ausgebe und nach Chile komme). Auf jeden Fall bin ich in letzter Zeit etwas verunsichert, weil er so distanziert ist. Er schreibt nicht mehr, dass er mich vermisst, macht mir selten Komplimente und benutzt auch keine Spanischen Kosenamen mehr für mich. Er möchte keine Fernbeziehung (ich eigentlich auch nicht), deshalb hat er mir mal gesagt, dass wir uns gewisse Sachen nicht mehr schreiben sollten, damit wir uns nicht noch mehr vermissen. Jetzt zu meiner Frage: Wie finde ich heraus, ob er mich wirklich gern hat und es ernst meint, wenn er ja nicht mehr solche Sachen schreibt? Wenn ich ihn frage, dann sagt er immer, dass ich ihm sehr wichtig sei und er für mich da sein wolle, mich nie vergessen könnte. Aber eben, das schreibt er. Woher weiss ich, ob es auch wirklich stimmt?

Deshalb wollte ich skypen, doch er wollte zuerst nicht, mit der Begründung, dass er nicht über Skype weinen möchte. Dann, nach zwei Wochen, wollten wir es dennoch versuchen, doch er sagte im letzten Moment ab.

Ich möchte die Hoffnung nicht verlieren, ihn mal wieder zu sehen. Aber wenn er es nicht ernst meint, dann möchte ich es lieber gleich wissen, damit ich über ihn hinweg komme.

Was haltet ihr von der Situation? Wie würdet ihr euch verhalten?

Vielen lieben Dank jetzt schon für's durchlesen und beantworten :)

...zur Frage

Was wäre der sicherste Ort vor einem Krieg?

Hallo,

Mich beschäftigt schon seit längerem das Thema "3. Weltkrieg" in dem wir uns offenbar schon längst befinden (denn der 2. hat ja auch nie wirklich aufgehört) Jedenfalls macht mir nicht unbedingt der IS Angst, sondern die allgemeine Lage Europas und das Deutschland einen enorm wichtigen Stellenwert vertritt. Ich habe schon seit mehreren (selbst in ruhigen Jahren) das Gefühl, dass bald etwas sehr großes und schreckliches passieren wird, dass zumindest unseren Kontinent, erheblich verändern wird. Das es seit Jahrzehnten Drohungen gibt und man darauf nicht mit einer Flucht reagieren sollte, weiß ich auch. Doch solange ich es noch in der Hand habe, möchte ich genau dies tun. Ich traue nicht mal mehr dem Statement, dass die Schweiz sicher ist. Sich aus allem rauszuhalten und dennoch angegriffen zu werden, sind nämlich 2 verschiedene Faktoren. Amerika, Russland, Asien - Alles nicht sicher, wenn man sich auch mit der internationalen Politik beschäftigt. Solche Länder wie Chile, Südafrika, von mir aus auch Madagascar, klingen interessant. Geld könnte man über das Internet verdienen, sowas ist heutzutage nicht schwer. Ich möchte jedenfalls solange aus diesem Kontinent raus, bis ich das Gefühl habe, die Leute da oben in der Regierung, besitzen mehr Hirn als ich. Denn das sollten sie eigentlich. Diese ganze "NWO" Sache wird auch immer offensichtlicher. Zwang, moderne Sklaverei, Verstrahlung, Manipulation und Angst, gehen mir auf den Senkel. Egal ob nun etwas schlimmes tatsächlich eintritt oder nicht. Was wäre eurer Fluchtort, wenn ihr einen wählen könntet und wo sind die VISA Bedingungen realistisch und machbar zu erfüllen? Denn in den USA benötigt man zum Beispiel die Greencard/Investoren/Künstlervisum etc. Das kriegt man natürlich nicht einfach so zugeschmissen. Bitte nehmt das Thema ernst, denn ich nehme mein Leben- und das meiner Geliebten, auch sehr ernst.

Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?