Reise durch Südfrankreich - Städte die man sehen MUSS - Tipps und Sehenswürdigkeiten?

5 Antworten

Guten Morgen, das hängt sehr sehr von Euren Neigungen ab. Ich war bisher rund 15 Mal im Languedoc. Carcassonne ist ein reines Tourispektakel. Beziers ist wunderschön (Blumenmarkt) und hat eine interessante Geschichte (Katharer!!!). Vergiss Montpellier nicht - Studentenstadt-quicklebendig-toller Platz in der Stadtmitte. EBenbürtig ist Aix-en-Provence. St.Tropez ist überzüchtet und spleenig, wie viele Städte an der Cote d'Azur. ich empfehle gerne die Reiseührer zu Südfrankreich vom Michael-Müller-verlag. Nestmeyer hat hier wirkich fundierte Tipps.

In der Provence: Avignon,** Arles, Nimes,** Aix-en-Provence

Im SW: Sète, Narbonne, Carcassonne

Im Osten / Südosten: Abtei Thoronet,** Grasse**, Gorges du Verdon.

(St Tropez, Nizza, Cannes lohnen nicht - sind nur extrem teuer)

Allerdings könnt Ihr den SW, den Süden und den Osten nicht in 2 Wochen schaffen(unmöglich!). Konzentriert Euch besser auf EINE Region:** Avignon, Pont du GArd, Mont Ventoux, Fontaine de Vaucluse, Sénanque, Sault (Lavendelfelder), Luberon (z.B. Lourmarin), Aix-en-P., St Raphael -** das reicht völlig!!!

Die meisten dieser Städte sind in weniger als einem Tag zu schaffen. Und wenn ich schon in Avignon bin, würde ich mir auch Orange ansehen. Die Frage ist ja, was ihr in den Orten tun wollt.

Wir wollen hauptsächlich Sehenswürdigkeiten besichtigen, Aussichtspunkte geniessen, fotografieren... etc.

0
@cherrychopstick

Na ja, ob nach 3 französichen Mittelstädten die 4. auch noch so interessant ist, bezweile ich mal ganz leise. Carcassonne hat die Burg. Ein Muss. Den Rest der Stadt kenne ich nicht. Narbonne passt in den gleichen Tag. In Beziers kann man für ein obligatorisches Foto anhalten. Ich weiß ja nicht, wo ihr eure Reise startet, aber für mich wären das 1,5 Tage. Nimes ist auch ein Muss. Mehr als das Amphitheater und den einen alten Wachturm braucht man da aber auch nicht zwingend. Dafür steht in der Nähe die Pont Du Gard. Also theoretisch könnte man morgens irgendwo los, über nimes und Pont Du Gard nach Arles, und dort dann einen schönen Spätnachmittag haben. Einmal ums Amphitheater, dazu die Rhone sehen und irgendwo ein Eis essen. ...

0

Was möchtest Du wissen?