Reinke Ödem - bösartiger Tumor entstanden - weggeläsert - wer kennt sich damit aus?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Chemo ist glaube ich trotz allem der beste Weg. Mir fallen auch keine vergleichbaren Behandlungen ein. Am besten du fragst deinen Arzt. Gute Besserung auf jeden Fall

Du musst auf jeden Fall die Chemo machen und den Ärzten vertrauen! Such Dir im Internet alternative Heilmethoden, aber nur zusätzlich!. Ich wünsche Dir alles erdenklich gute und viel Erfolg bei deiner Heilung! Ich habe das Reinke Ödem auch seit Januar und inzwischen brennt mit der ganze Hals und der HNO sagt immer nur, "abwarten" - tja, bis die Behandlung nicht mehr nötig ist!!!

Kehlkopfkrebs ist zu 90 % heilbar und das finde ich recht viel und ich hoffe, dass auch ich dazu gehöre. Lass deinen Gefährten, der dich in deinen schweren Stunden allein lässt, einfach allein und mach dein Ding! Leb für Deine Gesundheit! Leb Dein Leben, selbst wenn es nur noch Wochen oder Monate sein sollten. LG P.

Was sagen denn die Ärzte????

0
@traute37

Die Ärzte sagen Chemo, Magensonde, also das volle Programm. Meine Frage ist ja auch nun schon über 3 Monate her und ich habe mich gegen die ärtzlichen Ratschläge entschieden. Also, mache ich nichts. Mir geht es immer besser anstatt schlechter. Habe mittlerweile auch heraus gefunden, daß man eigentlich nicht direkt am Krebs stirbt, sondern an der Chemo und den Strahlen. Dieses haben mir gleich 2 Ärzte so gut wie bestätigt. > Man muß nicht zwingend alles machen, was die Ärzte volrschlagen.

1

Fieber bei Hirntumor

Hallo , ein guter freund hat einen Hirntumor. Er ist mit seiner 2. Chemotherapie fertig und durfte jetzt normalerweise 2 Wochen nach hause. Doch letzte Nacht musste er wieder ins Krankenhaus wenn fieber. Ist das sehr gefährlich wenn nicht sogar tödlich?

...zur Frage

Ist das Hautkrebs?

Seit 3 Monaten ist es da ... Ich habe schon einen Termin gemacht aber dauert noch bis zu dem Tag deswegen wollte ich mich hier mal infomieren

...zur Frage

Lebe von ALG 2 , jetzt Krebs bekommen...Was ändert sich?

Bei mir wurde ein bösartiger Tumor gefunden, nächste Woche fängt meine Chemo an. Ich beziehe momentan Alg2. Gelte ich bei sowas schon als nicht erwerbstätig? Darf ich immernoch Geld von der ARGE beziehen oder muss ich woanders hin? Erhalte ich Mehrbedarf oder wird vielleicht sogar etwas gekürzt von meinem Geld?Was ändert sich? Fragen über Fragen.... Ich danke im vorraus für eure Antworten!

...zur Frage

"Black-Out" nach dem Strecken

Hey, Wie schon die Überschrift sagt bekomme ich eine Art "Black-Out" wenn ich mich Strecke.

Es geht so: Ich sitze oder laufe manchmal, ich strecke mich und mir wird schwarz vor Augen ich kann mich nicht mehr auf den Beinen halten und falle um. Nach 10 Sekunden kann ich mich wieder aufrichten. Kann das ein Blutdruck-Problem sein? Manchmal, wenn ich mich sehr anstrenge denke ich das meine Halsader platzt.

Danke für die antworten :)

...zur Frage

habe geträumt dass ich die diagnose bösartigen tumor bekomme

Hallo zusammen

ich hatte heute einen sehr verwirrenden traum. Ich sollte ambulant etwas entfernen. Zuerst wurde der termin im traum verschoben. Anschliessend ging ich zum termin und bei der vorbesprechung sagte der arzt,dass es mit grösster wahrscheinlichkeit ein bösartiger tumor ist. Ich war völlig geschockt und begann zu weinen. Ich wusste, dass sich vieles verändern würde.... unterbruch studium (studiere pflege), chemo etc. Plötzlich waren meine eltern, freund und mitstudenten anwesend, welche mir kraft geben wollten. Meine familie war bestürzt. Mein freund kam weinend gab mir einen kuss und ging wieder. Ich habe ihm noch nachgerufen doch er ging einfach. Ich bin sehr verwirrt. Was bedeutet dieser traum? Danke für die antworten. Melanie

...zur Frage

Schnellwachsender böseartiger Gehirntumor, trotz Op nicht heilbar. Wie lange lebt man dann noch?

Vor 2 Wochen wurde bei meiner Schwiegermutter Gehirntumor festgestellt, direkt am Sprachzentrum.Daraufhin wurde sie auch so schnell wie möglich operiert, zu 90 prozent konnte dieser entfernt werden. Wir waren erleichtert, nun aber der Befund vom Tumor. Laut Ärzte sei er nicht mehr heilbar, dieser ist ein bösartiger und dazu auch noch schnellwachsend.Es wird jetzt Chemo angesetzt (diese aber nicht den Tumor heilt, sondern nur das wachsen eingeschränkt wird) Hat jemand von euch hier Erfahrung oder kennt sogar jemanden der ähnliches durch hat, wie lange man dann noch das Leben genießen kann. Die Ärzte haben uns keine Hoffnung gegeben.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?