Reiningt Urin die Haut?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ich habe die besten Erfahrungen mit Eigenurin gemacht und habe auch selbst meine Haut damit gereinigt.

Aber wenn es etwas bringen soll, sollte man den Mittelstrahl vom Morgenurin nehmen. Den kann man dann auch bei bestimmten Problemen trinken.

Außerdem enthält der Urin noch Vitamine, die der Körper ausgeschieden hat.

Hierzu kann ich das Buch von Carmen Thomas empfehlen, sie hat mich auch darauf gebracht, das Urin wahre Heilkräfte besitzt.

Der Urin eines gesunden Menschen ist steril, von daher kann es tatsächlich - in Ausnahmesituationen - Sinn machen, Wunden damit zu reinigen (z.B. im Dschungel, fernab jeglicher Zivilisation). Aber wirklich nur dann ...

Urin selbst besitzt keinerlei Heilkräfte; allein schon deshalb nicht, weil man sonst sämtliche Abfallstoffe des Körpers mit aufnehmen würde. Eine Ausnahme bildet das Urea, auch Harnstoff genannt. Es hilft der Haut, mehr Feuchtigkeit aufzunehmen. In Cremes ist synthetischer Harnstoff enthalten; der Harnstoffgehalt beim Menschen beträgt zwischen ein und zwei Prozent. Die Tatsache, das Urin Heilkräfte besitzt, ist therapeutisch ohne Wirksamkeit, da der erforderliche Nachweis fehlt.

Urin besteht aus dem Zeug, dass der Körper nicht benötigt. Also benötigt er es auch nicht für die Reinigung der Haut...

Ich weiß nicht, im Urin sind alle Giftstoffe enthalten, die der Körper ausscheidet. Ich glaubs nicht und ich würde auch nicht im Urwald meine Wunden damit desinfizieren!

Was möchtest Du wissen?