Reinigungsstelle, es ist machtbar?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der gesetzliche Mindestlohn in der Gebäudereinigung liegt bei 9,80€ in 2016 und bei 10,00 € ab Januar 2017.

Nur wenn der Arbeitgeber der Betrieb selbst ist, kann er eine Reinigungskraft für 8,50 € pro Stunde beschäftigen.

Zur Kalkulation der Reinigungsstunden möchte ich mich erst äußern, wenn ich weiß, wer der Arbeitgeber ist (Gebäudereinigung, oder der Betrieb).

InkVision 17.01.2016, 21:37

Gebäudereinigung...danke!

1
michi57319 17.01.2016, 21:40
@InkVision

Dann kannst du es ausprobieren, ich persönlich treibe meine Leute nicht wie Sklaven durch die Objekte. Die vorgegebene Zeit ist meines Erachtens zu kurz. Damit wird der Tarif unterlaufen. Solltest du nicht mit dir machen lassen. Paßt es nicht, geh kommentarlos. Innerhalb der ersten 14 Tage der Beschäftigung kannst du von heute auf morgen kündigen.

1

3 x in der Woche....600 m2....? Lass Dir doch den Zeitaufwand/Stundenlohn vom Auftraggeber vorrechnen.... Um 450,--€ würde ich es nicht machen. Wie ansonsten kann eine andere Abrechnung erfolgen? Eine Putzhilfe/Reinigungsfrau erhält bei uns ca. 13-15 € die Stunde! Rechnen kannst Du schon selbst!


Josefiene 17.01.2016, 21:26

15,-€ als Reinigungskraft ist ja ein super Stundenlohn. Die meisten bekommen nur den Mindestlohn.

0
michi57319 17.01.2016, 21:29
@Josefiene

Irrtum. Die Gebäudereinigungen zahlen deutlich mehr, als den gesetzlichen Mindestlohn. Das liegt daran, daß der Tariflohn gesetzlich festgeschrieben wird, weil das Arbeitnehmerentsendegesetz gilt.

0
Josefiene 17.01.2016, 21:35
@michi57319

  Ich habe keine Ahnung was für ein Stundenlohn bei einer Gebäudereinigungsfirma bezahlt wird. Ich weiß nur, dass bei einer direkt vom Arbeitgeber eingestellten Reinigungsfrau der Stundenlohn selten bei 15,-€ liegt.

0
InkVision 17.01.2016, 21:30

Wow, okay! Soweit ich gerechnet habe käme ich auf 9,37 Std...beneidenswert..danke für die Antwort!

0

Also für das, dass du nur dreimal dort putzen musst, ist das meiner Meinung nach völlig ausreichend.

InkVision 17.01.2016, 21:28

Okay, danke! Dachte mir nur dass es Zuwenig sei,da ich bezweifelt habe dass jemand alleine soviel in 4Std hinkriegt also, alle Oberflächen, alle Bäder, beiden Küchen, Staubsaugen, wischen...

0
PainFlow 17.01.2016, 21:31
@InkVision

Warte mal, habe mich gerade verlesen! Dreimal in der Woche! Für 450 € im Monat ist definitiv zu wenig! Würde dir mal raten auszurechnen auf wie viel Stunden du kommst und das mal 10-15 €, und dann kannst du sagen ob es zu viel oder zu wenig ist. 

0

Kommt darauf an wie viele Stunden du für die Arbeit benötigst. Es gilt auch hier das Mindestlohngesetz von 8,50€ pro Stunde.

InkVision 17.01.2016, 21:25

Mir wurde gesagt, dass man dies in 4 Std schaffen würde, also 12 Std die Woche. Danke!

1
michi57319 17.01.2016, 21:28
@InkVision

Dann geht es nur, wenn der Betrieb dich selbst einstellt und du nicht über eine Gebäudereinigung beschäftigt bist.

0
Josefiene 17.01.2016, 21:29
@InkVision

Wenn du für diese Bürofläche von 600 Quadratmeter nur 4 Stunden benötigst, was ich fast nicht glauben kann, dann ist der Lohn von 450,-€ gerade noch ok. 

0
michi57319 17.01.2016, 21:32
@Josefiene

Abhängig von den Bodenbelägen und der Überstellung ist das schon völlig in Ordnung.

0
michi57319 17.01.2016, 21:42
@michi57319

Bei 4 Stunden je Reingungstag wird die Grenze von 450 Euro jedoch geknackt: 4 Stunden x Faktor 13,08 x 9,80 €/Std.=512,74 €

1

Was möchtest Du wissen?