Reinigungskraft unter Verdacht - was nun

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das beste (und einfachste) ist es, wenn Du Deinen Chef informierst. Der wird sich dann mit der Firma auseinandersetzen und nach einer Lösung suchen. Ich finde es lobenswert, dass Du nach einer diplomatischen Lösung suchst, aber das ist (leider) nicht Deine Aufgabe sondern die des Chefs :)

Wer hat am Wochenende Zugriff auf die Büros? Nur die Putzkraft oder (theoretisch) alle Mitarbeiter? Dann könnte es nämlich jede(r) sein, auch wenn es am Wochenende geschieht.

Ich würde eine unauffällige Falle stellen. Eine Kamera in die Schublade (das ist auch ohne Informationspflicht zulässig, weil sie nicht den allgemein zugänglichen Raum überwacht), die filmt dann den Übertäter... Oder: es gibt Pulver, welches die Polizei benutzt, um z.B. Geldscheine zu präparieren. Dann den Geldschein in einen Umschlag stecken. Derjenige, der dieses Pulver dann anfasst, bekommt schwarze Hände und wenn er versucht, es abzuwaschen, dann wird es nur noch schwärzer. War bei mir in der Schule mal nötig, um einen Klassenkannendieb zu überführen.

Alternativ könnte man auch einen grossen Zehennagel in den Zigarette stecken - dann kommt ihr das grosse K.otzen, wenn sie die Zigarette dann raucht.


Mitarbeiter verschmutzen absichtlich gesäuberte Bereiche damit sieunskündigen?

Wir mein Mann und ich arbeiten als Raumpfleger in einer Firma seit einem Jahr. Eingestellt über eine Reinigungsfirma und verdienenwir knapp 400,00 €. Mittwochs müssen wir Korridor Toiletten und Küche Umkleidekabinen der Mitarbeiter putzen. Während die Mitarbeiter also Schicht haben muss geputzt werden.

In letzter Zeit habe ich oft gemerkt das absichtlich Nasensekret an die Fliesen geschmiert wird oder einfach willkürlich Cola auf den Boden verschüttet wird. Von den versauten Toiletten will ich gar nicht sprechen, da dachte ich mir nur typisch Männer. Wir haben uns nie beschwert aber das beste kommt gleich.

Obwohl wir uns sehr sehr bemühen kamen mehrere Reklamationen zu Stande. Wir wurden gebeten zum Gespräch zukommen. Heute war der Chef der Reinigungsfirma und der Chef der Fabrik anwesend.

Der Boden vom Korridor war sowas von dreckig und wir wurden gefragt wie wir so dreckig reinigen könnten. Ich war schockiert echt es sah so aus als hätte jemand einen mop absichtlich in Dreck gesteckt und auf dem Boden verteilt damit das ganz unrein aussieht.

Den am Samstag davor samstags müssen wir auch putzen habe ich in der Herrenumkleide einen sehr dreckigen mop entdeckt, den hat jemand aus der Putzkammer benutzt und nicht wieder zurück gestellt. Dieser war rabenschwarz dreckig einfach ecklig!

Ich glaube uns haben da welche auf dem kiker die besonders meinen Mann nicht mögen. Damit ihr die Sache besser nachvollziehen könnt bin ich ehrlich.

Eigentlich möchte mein Mann nicht das ich mitkomme. Die Männer tun so als würden sie auf Toilette gehen und beobachten mich. Ich mache meine Arbeit und ignoriere das gegaffe mehr als glotzen können Sie ja nicht tun. Meinen Mann stört das ich habe oft gemerkt wie er mit einen nicht so netten Blickkontakt hatte.

Das was uns vorgeworfen wurde die dreckigen Böden und Tische hat mich umgehauen regelrecht geschockt. Ich habe gesagt dass wir uns diesen Zustand nicht erklären können, aber so haben wir unsere Arbeit aufkeinenfall hinterlassen. Ich habe das Gefühl gehabt das der Chef seine Mitarbeiter kennt und uns insgeheim verstanden hat. Aber ganz genau weiß ich es natürlich nicht.

Ich kann ja nicht behaupten dass hier welche absichtlich unsere Arbeit sabotieren.

Oder darf ich diese Vermutung äußern? Was soll ich tun ich bin verzweifelt diese Arbeit ist unser Brot. Wir haben ein Einkommen von 1300 Euro mit diesem Nebenverdienst. Wir haben ein Kind und möchten nicht ohne Job da stehen wer will das schon

Danke für eure Ratschläge

...zur Frage

Gute Abflussreinigungsfirma in Dortmund gesucht!?

Guten Tag allen zusammen,

Ich hab seit ein paar Tagen den Verdacht, dass mit unserem Abfluss im Mehrfamilienhaus etwas nicht stimmt. Vorsorglich dachte ich daher schon einmal daran, für den Fall der Fälle eine Reinigungsfirma für Rohre heranzuziehen, welche am besten aus Dortmund oder Umgebung stammt. Kann mir jemand eine gute Firma empfehlen? Danke im Vorraus!

...zur Frage

Verdacht auf Ladendiebstahl

Hallo! Ich wurde heute mit einer Freundin in einem Drogeriegeschäft von dem Sicherheitspersonal "rausgezogen" und dem Ladendiebstahl beschuldigt. Hier die Sachschilderung: Meine gute Freundin und ich sind in dem Drogeriegeschäft rumgelaufen, haben verschiedene Dinge angesehen und sie zwischenzeitlich in ihrer Handtasche gelagert bzw. abgelegt. Grund hierzu war das wir keinen Korb hatten. Auf dem Weg zur Kasse (ca. 10 Meter entfernt) fiel ihr dann jedoch auf: Das Geld liegt im Auto! Also: Alle Dinge an irgendeinen Ort gelegt und los ans Auto. -> Ab da wurden wir gebeten mit in das Büro zu kommen. Ich hätte mitgeholfen indem ich "schmiere" gestanden habe. Ist es denn wirklich verboten Dinge während des einkaufs in der Tasche zu tragen? Da ich das auch aus dem Kaufland oder so kenne das sich viele das zwischenzeitlich in den Rucksack machen.. Wir haben nun eine Anzeige bekommen, wegen verdacht auf Ladendiebstahl. Einstecken hatten wir'ja nichts. Laut dem Sicherheitspersonal werden wir nun eine Vorladung bekommen. Hierbei stellt sich mir die Frage: Haben wir mit irgendetwas zu rechnen? Ich fand das wirklich eine Frechheit, sorry aber.. woher soll man wissen das so etwas verboten ist? Ich kenne lediglich: Die Ware gehört der Firma bis man sie bezahlt hat, klar.

Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen. Danke :)

Beste Grüße

...zur Frage

Unbezahlte Feiertage bei Reinigungsfirma

Hallo zusammen, ich brauche dringend Hilfe. Ich arbeite als Reinigungskraft auf 400 Euro Basis. Ich arbeite jeden Tag von Mo bis Fr. Jeden Tag muss ich z.B. 2-5 Büros reinigen. Für Oktober habe ich von der Firma Vertragsstrafe bekommen, weil am 3.10. Feiertag war und ich habe die Büros (die ich am mittwochs putzen soll) nicht gereinigt. Mein Chef hat mir gesagt, dass ich die Büros, wenn Feiertag ist, ein Tag vor, oder nach dem Feiertag putzen soll. Ich arbeite bei dieser Firma seit 2,5 Jahren, aber bis jetzt hat mir leider die Firma nicht für nachgearbeitete Büros bezahlt. Hat die Firma Recht? Und die zweite Frage: Wenn ich Urlaub habe, und gerade ein Feiertag ist, zahlt mir die Firma leider auch nicht für diesen Tag. Ist es normal? (Urlaub zahlt mir die Firma monatlich 11%, das heißt, wenn ich Urlaub habe, kriege ich kein Lohn). Im meinem Vertrag steht leider gar nichts über Feiertage, dass ich die Feiertage nacharbeiten muss. Danke voraus für eure Antworten.

...zur Frage

Arbeitslos bleiben oder wieder Stelle suchen?

Hallo Leute,

ich arbeite in einer Reinigungsfirma. Wir haben viele Aufträge von der Stadt.

Gestern grinste mich der Hausmeister an und sagte: Nach den Sommerferien nehmen Sie eine andere Firma. Unser Chef geht schon nicht mehr ans Telefon, Arbeitsmittel werden nicht mehr gebracht...

Jetzt ist es so, dass ich durch die Arbeit schon was an Geld verdiene und über dem AlG2 Level bin. Allerdings geht enorm viel Geld für Fahrtkosten drauf, denn ich werde ich 3 Orten eingesetzt. Wenn ich die Fahrtkosten raus rechne, dann habe ich (mit Arbeit) so viel Geld wie wenn ich Arbeitslos wäre.

Jetzt habe ich auch keine Lust, mir den Rücken krumm zu schaffen und dann bin ich mit 50 k.o. und es bleibt nichts hängen finanziell.

Ja, ich weiss, dass es eine asoziale Einstellung ist. Ich habe schon viele Stellen gehabt als Spül und Küchenhilfe und zuletzt als Reinigungskraft. Immer nach ein paar Jahren bin ich geflogen, weil es jemand gibt, der es billiger oder schneller macht.

Der Hausmeister im Städtischen Gebäude macht die Staubsauger auf, die meiner Firma gehören, und untersucht die Staubbeutel etc. pp. Es werden also Kündigungsgründe gesucht.

Ich weiss auch nicht, ich arbeite mein Leben lang im Niedriglohnsektor, ich habe die Schnauze voll. Wenn man nicht mehr kann, fliegt man und es kommt der Nächste.

Ich lege mich jetzt in die soziale Hängematte, solange die Politiker da nicht grundsätzlich was ändern.

ciao

...zur Frage

Als Reinigungskraft arbeiten oder weitere Lücke im Lebenslauf?

Hallo,

ich bin Studienabbrecherin (was aber auch schon einige Jahre her ist). Habe große Lücken in meinem Lebenslauf. Ich überlege nun, mir eine Festanstellung als Reinigungskraft zu suchen (in einem Krankenhaus, einem Hotel oder in Schulen etc.).

Freunde von mir sind über die Vorstellung, dass ich als Reinigungskraft arbeiten könnte, entsetzt. Aber das wäre doch besser, als noch weitere Lücken in meinem Lebenslauf zu haben.

Was meint ihr dazu?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?