Rein vom Gefühl her, was ist die intelligenteste Berufsgruppe?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kabarettisten, wegen ihrer zum Teil schon extrem unterschiedlichen Sicht der Dinge und des Findens von "lustigen" Details.

Das Schöne an der Intelligenz ist ja, dass ihre Nutzung und Entfaltung von ganz vielen unterschiedlichen Motivatoren abhängt.

In den Naturwissenschaften, der Mathematik und der Software ist vor allem das logische Denken sehr gefragt. Zudem braucht es ein hohes Maß an räumlichem Vorstellungsvermögen, ich kenne das aus eigener Berufserfahrung bei so Konzepten wie dem "reziproken Raum", der bei der mathematischen Betrachtung kristalliner Strukturen eine wichtige Rolle spielt.

Bei Medizinern oder Psychologen braucht es sehr viel die Fähigkeit zu kategorisieren, d.h. "Schubladen" anzulegen und eine Diagnose und Therapiestrategie aus diesen Kategorien heraus zu kombinieren. Bei Physiologen / Physiotherapeuten / Chiropraktikern ist außerdem ein räumliches Vorstellungsvermögen wichtig.

Polizisten oder Piloten benötigen ein hohes Maß an spontaner Entscheidungsfähigkeit, also auch ein schnelles und detailreiches Erfassen einer Situation und entsprechender Handlungsableitung.

Juristen brauchen ein besonders hohes Sprachverständnis. Gesetzestexte, Verträge und Urteilsbegründungen sowie die Argumentation, einen vorliegenden Fall so auszulegen wie Urteil XY bedarf auch einiges an Logik. Räumliches Vorstellungsvermögen ist aber weniger ein Kriterium für diesen Beruf.

Auch nichtakademische Berufe erfordern beispielsweise im Handwerk viel räumliches Denken, wenn es beispielsweise darum geht, aus einem Stück Holz einen Schrank zu zimmern. Ein Koch, der neue Rezepte entwirft, braucht analog zum räumlichen Vorstellungsvermögen ein geschmackliches oder olfaktorisches Vorstellungsvermögen. Kaufleute brauchen durchaus auch die Fähigkeit zur Logik und zum Sprachverständnis: Wenn man Fremdsprachen kann, bzw. mit der entsprechend sprachlichen Intelligenz Fremdsprachen leicht lernt, steigt im Handel auch der Aktionsradius und wenn man logisch argumentieren kann, kaufen einem die Kunden auch die Produkte ab (gut, Rhethorik spielt da auch eine große Rolle, aber da die meisten Geschäftspartner ähnlich rhethorisch geschult sind, ist Logik immer noch ein guter Freund).

So gibt es in jedem Beruf gewisse Profile, die mit Menschen zusammenpassen, die ihn ausführen. Letztes Jahr habe ich beispielsweise im Zug eine hochbegabte (IQ nachweislich > 130) Busfahrerin getroffen, die sehr begeistert von ihrem Beruf erzählt hat, ihn also anscheinend mit viel Motivation und wenig Unterforderung ausübt.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Das war aber nicht die Frage

0
@SuperHelper69

Die Frage war, was die intelligenteste Berufsgruppe ist. Meine Antwort war (etwas ausführlicher), dass man nicht ohne Weiteres von "der" intelligentesten Berufsgruppe reden kann.

1

Hier wäre erstmal der Begriff Intelligenz genauer zu definieren, wenn man jetzt alle Berufsgruppen einem Intelligenztest unterziehen würde dann wären bei der psychologisch definierten Intelligenz sicher die Mint-Absolventen ganz weit vorne, da es dort einfach die größten Überschneidungen zu den Inhalten der standardisierten Tests bestehen. Bei der der sozialen Intelligenz werden aber sicherlich andere Berufsgruppen vorne liegen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Deshalb frage ich ja bloß nach dem Gefühl, was man intuitiv sagen würde, nicht was faktisch so ist

0
@SuperHelper69

Verstehe deinen Kommentar nicht, habe doch klar geschrieben, dass ich die Mint-Absolventen da vorne sehe bei der psychologischen Intelligenz.

0

Was möchtest Du wissen?