rein technische und teroretische frage mit welchen pulver kann man perkusions pistolen schiesen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schwarzpulverwaffen darf man ( und sollte man auch aus reinem Selbsterhaltungstrieb ) ausschließlich mit geeignetem Schwarzpulver, oder mit zugelassenen Schwarzpulverersatzstoffen ( Pyrodex o.ä. ) schießen ( bei historischen Originalen wäre ich da aber trotzdem seehr vorsichtig...).

Geeignet ist ein Schwarzpulver dann, wenn es speziell für die Verwendung in Schußwaffen hergestellt ist.

Auf keinen Fall dürfen Schwarzpulverwaffen mit Nitrozellulosepulver geladen werden ( Ausnahme...: spezielle Schwarzpulverersatzstoffe ).

Schwarzpulver gibt es von verschiedenen Herstellern jehweils in unterschiedlichen Körnungen...: jehweils für einen bestimmten Verwendungszweck.

Böller und Kanonen brauchen z.B. ein sehr grobkörniges Pulver....: da gehen die Korngrößen teilweise hoch bis auf 5 mm.

Für Kurzwaffen in kleinen Kalibern braucht man hingegen feiner gekörntes Pulver....., sehr feines Pulver ( " Zündkraut " ) braucht man u.a.  als Pfannenpulver für Steinschloß-oder Radschloßwaffen.

Von der Verwendung von Pulvern mit unbekannter Herkunft, Zusammensetzung oder unbekannten Eigenschaften ist dringenst abzuraten.....; die produzieren nämlich oftmals Gasdrücke die bei weitem über dem liegen was Schwarzpulverwaffen aushalten.

Im besten Fall platzt einem nur die Waffe in tausend Fetzen auseinander....: wenns blöd läuft gehen auch noch ein paar Finger oder das Augenlicht mit drauf.

https://youtube.com/watch?v=Q_XNWeMqCT0

Auf keinen Fall mit rauchlosem modernem Pulver, Lebensgefahr!!

Schwarzpulver in der richtigen Körnung ist das Richtige.

Was möchtest Du wissen?